Fenerbahce

Die Details zum Muriqi-Fenerbahce-Flirt

Offenbar sind brisante Details zu den Transferverhandlungen zwischen Rizespor-Stürmer Vedat Muriqi und Fenerbahce durchgesickert. Am Dienstag gab es ein Treffen zwischen Fenerbahces Sportdirektor Damien Comolli einerseits und dessen Amtskollegen bei Caykur Rizespor, Yilmaz Bal, andererseits, wie die Nachrichtenagentur “DHA” in Erfahrung gebracht haben will.

Bal zum Muriqi-Transfer: Vorschritte, aber nichts Konkretes

Nach den Gespräch zitierte die Agentur Bal wie folgt: „Wir hatten ein freundschaftliches Treffer mit Comolli. Man kann sagen, dass wir mit Fenerbahce ein Stück weit vorangekommen sind. Aber noch immer gibt es bezüglich des Transfers keine konkrete Einigung. Das letzte Wort haben die beiden Vereinspräsidenten. Während der Verhandlungen haben beide Seiten ihre Vorstellungen und Wünsche mitgeteilt. Wichtig ist es, dass der Transfer sowohl Muriqi als auch Rizespor zugutekommt. Präsident Hasan Kartal und Muriqi beraten gemeinsam über die Angebote und einen Wechsel. Wir müssen zu allererst an das Wohl und den Vorteil von Rizespor denken. Dafür arbeiten wir. Das hat für uns Priorität“, so der Rize-Vereinsfunktionär.

Sportdirektor Yilmaz Bal und Klubchef Hasan Kartal wollen den besten Deal für Rizespor herausschlagen

Vorheriger Beitrag

Lucescu begründet Besiktas-Absage: „Wollte zu keinem Klub mit Finanzproblemen“

Nächster Beitrag

Besiktas: Umut Güner reicht Rücktritt ein – Liverpool bestätigt Karius-Verbleib

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

5 Kommentare

  1. Avatar
    3. Juli 2019 um 15:12

    Da will wohl jemand den Preis hochtreiben…
    Der Caykur Rize Präsident, sehr emotionaler Fener-Fan, bittet wohl seinem Lieblingsklub den Preis für Muriqi hochzutreiben.
    Jetzt erst Recht: Nicht kaufen @Gala..

    auf solche spiele sollten sich weder Fener, BJK oder Gala einlassen…
    Mit diesem “Konkurrenzkampf” schadet man sich nur selbst, denn das nächste mal wird sowas von der anderen Seite geführt…

  2. Avatar
    3. Juli 2019 um 12:44

    Will dieser Muriqui nicht zu GS, wieso zum Geier laufen wir immer noch hinter dem Vogel her? Stellt euch vor eure Alte sagt euch sie steht auf einen anderen Kerl und ihr dackelt der immer noch hinterher, welcher normale Mann würde denn so ein Sozialverhalten an den Tag legen?

    Von Ali Koç erwarte ich deshalb etwas mehr Selbstachtung und Courage, er soll endlich aufhören den Verein mit weiteren, GS’li wie Muric zu überfluten…

    • Avatar
      3. Juli 2019 um 13:39

      Na na den Muriqi könnt ihr gerne haben für die 6-7 Mio was da Rize verlangt:)
      Hoffe wir haben uns zurück gezogen aus den Verhandlungen und bemühen uns nicht weiter um den haben ohnehin Diagne momentan noch unter Vertrag und bevor der nicht geht wird wohl auch kein neuer kommen

    • Avatar
      3. Juli 2019 um 13:42

      Naja, anfangs hieß es er will zu uns. Später hat dann erst gs Interesse bekundet. Ich will den ehrlich gesagt auch gar nicht bei uns sehen. Wie Anadolu Kicker sich bei uns repräsentieren liegt auf der Hand. Ich glaube nicht das ein Muriqi bei uns ansatzweise so erfolgreich sein würde, wie in der abgelaufenen Saison.

      Ich wünsche mir so sehr Balotelli! Vllt verhandeln wir auch nur, um den Preis für GS hochzutreiben, da Koc und der Präsident von Caykur Rize ja scheinbar befreundet sein sollen, denn es ist nicht Comillis Art sich bei so einem treffen sich von Kameras erwischen zu lassen. Es war verdächtig öffentlich! Ich hoffe ich habe hier mit meiner Vermutung Recht xD

    • Avatar
      3. Juli 2019 um 16:16

      Wenn du Ambitionen hast und dir deinen Arbeitgeber aussuchen kannst, gehst du nun mal zum besseren Arbeitgeber. Hier in dem Fall Galatasaray. Heißt aber nicht, dass Muric ein GS`li ist.