Süper Lig

Deniz Türüc über seine Nicht-Nominierung für den EM-Kader der Türkei


Im Rahmen der Saisonvorbereitung für die Süper Lig-Saison 2021/22 befindet sich Deniz Türüc mit Medipol Basaksehir in Bolu. Der 28-Jährige unterschrieb erst kürzlich einen Dreijahresvertrag bei den “Eulen”. Entscheidend sei dabei der Einfluss von Chefcoach Aykut Kocaman gewesen, der den Rechtsaußen unbedingt im Team halten wollte und den Türüc als “Legende” bezeichnete. Der im niederländischen Enschede geborene Profi unterhielt sich mit der türkischen Presse.

Türüc bald wieder für die Türkei?

Dabei verriet Türüc unter anderem auch, wie er den Umstand einordne, dass Nationaltrainer Senol Günes ihn nicht für den EM-Kader der Türkei berücksichtigt hat und wie er das Abschneiden der türkischen Elf bewerte: “Unsere Milli Takim konnte bei der Europameisterschaft keine gute Leistung zeigen. Das ist eine Tatsache, aber dies sollte man im negativen Sinne nicht überbewerten. Das gleiche Team hat uns zur EM geführt und in der WM-Qualifikation sehr gut begonnen. Ich möchte so schnell wie möglich wieder zur Mannschaft gehören und dafür muss ich gute Leistungen abliefern. Senol Günes hat mich nicht für die EM nominiert, das kann passieren. Folglich heißt das, dass ich noch härter arbeiten muss. Hoffentlich kehre ich schnell in den Kader zurück”, so der elfmalige Nationalspieler.




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 9,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Galatasaray am Verhandlungstisch für Nicolae Stanciu

Nächster Beitrag

UEFA-Boss Ceferin: "So eine EURO wird es nie wieder geben"

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar