Fenerbahce

Volkan Demirel erstmals Gast in Kadiköy: „Ja, wir sind sehr aufgeregt“

Am 14. Juli 2021 hat Fenerbahce Torwart-Legende Volkan Demirel offiziell verabschiedet. Der 40-Jährige hatte seine aktive Karriere nach 523 Spielen, fünf Meisterschaften, drei Supercup-Siegen sowie zwei Pokalsiegen vor drei Jahren beendet und war die vergangenen beiden Spielzeiten als Assistenztrainer von u.a. Ersun Yanal, Erol Bulut und Emre Belözoglu tätig, ehe Ende 2021 seine erste Anstellung als Cheftrainer bei VavaCars Fatih Karagümrük erfolgte.

Demirel erstmal als Gegner in Kadiköy

In der Hinrunde knöpfte Demirel seinem Ex-Team mit neun Mann bereits ein 0:0 ab. Am Sonntagabend reist der Trainerneuling nun erstmals als „Gast“ nach Kadiköy an, um mit einem Sieg beim Tabellenzweiten die minimalen Hoffnungen auf eine Europapokalteilnahme am Leben zu erhalten. „Ja, wir sind sehr aufgeregt. Die Fangemeinschaft von Fenerbahce hat dafür gesorgt, dass ich der Volkan von Fenerbahce wurde. Jetzt werde ich erstmals gegen sie antreten. Zumindest ist es das erste Mal an dem Ort, an dem ich groß geworden bin. Ich hoffe auf ein gutes Spiel für beide Seiten“, so Demirel zur Begegnung in Kadiköy. Die Partie im Ülker-Stadion ist bereits ausverkauft. Für das letzte Heimspiel der Saison haben die Gelb-Marineblauen sämtliche Tickets an den Mann gebracht.

Ziel mit Karagümrük ist die Europapokalteilnahme

Mit Fatih Karagümrük peilt Demirel spätestens im kommenden Jahr die Europapokalteilnahme an. Der ehemalige türkische Nationaltorwart über seine Ambitionen: „Ich danke unserem Vereinspräsidenten, dass er mir diese Chance ermöglicht hat. Das Verhältnis mit meinen Spielern ist wunderbar. Und langsam fangen wir auch an, die richtigen Resultate zu holen. Dieses Jahr hatten wir nicht alles selbst in der Hand, doch im kommenden Jahr möchten wir unseren Zielen näher kommen. Ich hoffe auf langfristigen Erfolg, auf eine Europapokalteilnahme und vielleicht sogar darauf, mal unter die Top-3 oder Top-4 zu kommen.“ Karagümrük rangiert in der Süper Lig nach 36 Spieltagen mit 56 Punkten auf Platz sechs. Für Demirel gab es in den bisherigen 19 Partien als Cheftrainer zehn Siege, vier Remis und fünf Niederlagen (1,79 PPS).




Vorheriger Beitrag

Trabzonspor-Keeper Ugurcan Cakir hofft auf Wechsel: "Denke, niemand wird mir böse sein"

Nächster Beitrag

Süper Lig-Roundup: Antalyaspor siegt weiter - Konyaspor schlägt Hatayspor

3 Kommentare

  1. 15. Mai 2022 um 15:19 —

    Heute hat es einen bewaffneten Angriff seitens einger TS Anhänger auf den FB Bus in Edremit gegeben, das haben wir der Entscheidung dieser Schwachmaten und Vollpfosten beim TFF zu verdanken, die in Istanbul am selben Tag ein Spiel von TS und FB zugelassen haben.

    Mir war sonnenklar, dass sowas passiert, das habe ich hier vor einigen Tagen auch scharf kritisiert. Das was die TFF hier betreibt ist reinste Volksverhetzung, das ist übrigens auch nach dem türkischen Strafgesetzbuch eine kriminelle Straftat.

    In so einer aufgehetzten Atmosphäre zwischen beiden Clubs kann man doch nicht ein Spiel beider Mannschaften an den selben Tag legen, wo die große Gefahr besteht, dass sich tausende gegnerischen Fans irgendwo in der Stadt begegnen können, ein normaler Mensch muss doch wissen, dass dann die Situation ganz schnell völlig eskalieren und außer Kontrolle geraten kann oder?

    Link:

    https://www.cumhuriyet.com.tr/spor/son-dakika-fenerbahce-otobusune-trabzonspor-taraftarindan-bicakli-sopali-saldiri-1936149

  2. 14. Mai 2022 um 9:43 —

    Ich weiss nicht wie es euch geht, aber ich habe diesen „Panda“ Demirel vermisst, da mir nach seinem Abgang ein großes Thema in meinen Kommentaren einfach weggebrochen ist und da konnte ich dann über den Vogel natürlich nicht mehr so oft so nette Sachen hier reinschreiben wie in der Vergangenheit.

    Aber jetzt ist er ja wieder da….und ich hoffe, dass er mir am Sonntag reichlich Stoff gibt, damit ich wieder mal einpaar nette Zeilen über unseren gelb(marine)blauen Volkstribun Volkan Demirel hier reinschreiben kann.

    Seine Statistiken als Karagümrük Trainer können sich m.M.n. sehen lassen, nichtsdestotrotz empfehle ich dem Kaptan einen Auslandsaufenthalt/Seminar, damit er seine Trainerfähigkeiten in Zukunft noch weiter ausbauen kann, ansonsten ist ja an eine baldige Rückkehr zu FB nicht zu denken oder?

    Ja, wie gesagt freue ich mich darauf Volkan Demirel mal wieder in Kadiköy zu sehen, nur hoffe ich, dass seine Mannschaft nicht den Bus vor dem Tor parkt und 90 Minuten lang mauert bis der Arzt kommt, auf so einen Scheiss habe weder ich noch 50.000 FB Fans im Stadion Bock oder liebe Freunde?

    Auf ein gutes Spiel Leute…..

Schreibe ein Kommentar