Türkischer Fußball

Das sind für Ilkay Gündogan die drei Top-Fußballer der Welt

Wenn von den besten Fußballern der Welt die Rede ist, fallen automatisch die Namen Messi, Ronaldo oder Neymar. Nun hat sich auch Nationalspieler Ilkay Gündogan auf seinem Twitter-Kanal zu dem Thema geäußert – und überrascht mit seiner Meinung.


Zwar nannte der Mittelfeldspieler vom Premier-League-Meister Manchester City auch Messi und hält den Argentinier für den Top-Kicker auf dem Planeten. Doch die Namen Neymar und Ronaldo werden von Gündogan nicht erwähnt – Fußballgotteslästerung könnte man fast schon meinen.

Neymar mit Lob überschüttet

Superstar Neymar von Paris Saint Germain wurde erst letztens nach dem 2:0-Sieg über Borussia Dortmund und dem Einzug ins Champions-League-Viertelfinale von PSG-Trainer Thomas Tuchel mit Lob überschüttet. Er bezeichnete den brasilianischen Stürmer, der in der Partie auch den Führungstreffer erzielte, als “Lock, der die Mannschaft mitzieht und die Dinger macht”.

Der mehrfache Weltfußballer Ronaldo wiederum hat erst vor kurzem einen “Rentenvertrag” von seinem Klub Juventus Turin angeboten bekommen. Allerdings ist der Portugiese schon 35 Jahre alt und für einige Experten über seinen Zenit hinaus.

Mit De Bruyne spielt Gündogan zusammen

Wie auch immer: Gündogans Nummer zwei heißt Kevin De Bruyne, mit dem er seit seinem Wechsel von Borussia Dortmind 2016 bei ManCity zusammenspielt. Und Juwel Kylian Mbappe, Teamkollege von Neymar bei PSG und 2018 mit der französischen Nationalmannschaft bereits mit 19 Jahren Weltmeister geworden, landet bei Gündogans Wahl auf Platz drei. Es müssen halt nicht immer Messi, Ronaldo oder Neymar sein.


Hinweis: Dieser Artikel erschien zuerst auf www.hürriyet.de

Link: https://www.hurriyet.de/news_das-sind-fuer-guendogan-die-drei-top-fussballer-der-welt86661_143534582.html

Autor: Björn Lücker


Vorheriger Beitrag

Emre Kocadag: Besiktas erwarten Transfer-Hürden – Bleibt Dorukhan Toköz?

Nächster Beitrag

Nach Abschied aus der Türkei: Mikel tritt böse gegen Trabzonspor nach

GazeteFutbol

GazeteFutbol