Türkischer Fußball

Roman Abramovich in der Türkei eingetroffen


Wie mittlerweile bekannt ist, hat der russische Oligarch Roman Abramovich vor, den FC Chelsea London zu verkaufen. Diverse türkische und ausländische Quellen berichteten kürzlich, dass der türkische Geschäftsmann Muhsin Bayrak Interesse am Kauf des englischen Topklubs habe. Bayrak soll Abramovich diesbezüglich bereits ein unterschriftsreifes Angebot vorgelegt haben. Diese Spekulationen wurden nun durch eine Meldung der spanischen Zeitung „AS“ befeuert. Demnach sei Abramovich am Mittwoch mit seinem Privatjet „Gulfstream G650ER“ in die Türkei geflogen und in Ankara gelandet. Abramovich hatte sich im Zuge des militärischen Konflikts zwischen Russland und der Ukraine entschieden, den FC Chelsea zu veräußern. Der 55-Jährige hatte den letztjährigen UEFA Champions League-Sieger im Jahr 2003 für 140 Millionen Pfund (ca. 169 Mio. Euro) erworben. Laut dem englischen Blatt „Daily Mail“ plant Abramovich den Premier League-Klub für eine Summe zwischen drei bis 3,5 Milliarden Pfund (ca. 3,6 – 4,2 Mrd. Euro) zu verkaufen und den Erlös komplett an die Opfer des Krieges in der Ukraine zu spenden.

MEHR ZUM THEMA

Türkischer Geschäftsmann Muhsin Bayrak will FC Chelsea kaufen


Vorheriger Beitrag

Domenec Torrent: "Habe diese Mannschaft nicht zusammengestellt"

Nächster Beitrag

28 Titel: Fenerbahce fordert TFF-Entscheidung - Özil-Manager spricht über Zukunft