Türkischer Fußball

GazeteFutbols Europa-Tour: Calhanoglu-Gala bei Inter-Sieg, Ayhan & Müldür geben schlechte Figur bei Sassuolo ab


GazeteFutbol mit dem Leistungscheck der türkischen Legionäre und türkischstämmigen Spieler in England, Spanien, Belgien und Italien!


Caglar Söyüncü (Leicester City): Gegen Aston Villa stand Söyüncü über die gesamte Spieldauer auf dem Platz. War er beim 1:1-Ausgleich noch machtlos, verlor er beim Siegtreffer der Villans durch Ezri Konsa das entscheidende Kopfballduell. In der restlichen Spielzeit machte der türkische Nationalspieler ein solides Spiel. Note: 3,5

Ozan Kabak (Norwich City): Bei der deutlichen 0:3-Niederlage gegen Tottenham Hotspur saß der 21-Jährige 90 Minuten lang auf der Bank. Note: –

Cenk Tosun (FC Everton): Everton ist erst heute Abend gegen den FC Arsenal im Einsatz. Note: –

Ilkay Gündogan (Manchester City): Beim 3:1-Sieg gegen den FC Watford stand Gündogan wieder einmal in der Startelf und erfüllte seine Rolle als Brücke zwischen der Abwehr und der Offensive überragend. Neben vielen Offensivakzenten war der 31-Jährige auch in der Defensive stets seinen Teamkollegen behilflich. In der 67. Minute wurde er durch Kevin De Bruyne ersetzt. Note: 2,0

Ozan Tufan (FC Watford): Bei der 1:3-Niederlage musste Tufan 90 Minuten lang zuschauen. Der 26-Jährige schafft es einfach nicht, sich beim stark abstiegsgefährdeten Premier League-Klub durchzusetzen. Note: –

Merih Demiral (Atalanta Bergamo): Gegen Spitzenreiter SSC Neapel konnte Atalanta Bergamo nach einem zwischenzeitlichen 1:2-Rückstand einen beeindruckenden 3:2-Auswärtssieg einfahren. Merih Demiral leistete dazu einen großen Beitrag, als er in der 66. Minute den 2:2-Ausgleich in Stürmermanier erzielte. Beim Treffer zum 1:2 durch Dries Mertens ließ er seinen Gegenspieler durch ein schlechtes Stellungsspiel entwischen. Doch Demiral machte seinen Fehler in der Partie, in der er über 90 Minuten auf dem Platz stand, mehr als wieder gut. Note: 2,0

Hakan Calhanoglu (Inter Mailand): Beim überzeugenden 3:0-Sieg der „Nerazzurri“ gegen die AS Rom glänzte der türkische Nationalspieler mit einem Tor und einer Vorlage. In der 15. Minute verwandelte er einen Eckball direkt und knapp zehn Minuten später verhalf er Edin Dzeko zum 2:0 gegen dessen Ex-Klub. In der 83. Minute wurde Calhanoglu durch Stefano Sensi ersetzt. Note: 1,0

Koray Günter (Hellas Verona): Günter fehlte aufgrund von Wadenproblemen beim 4:3-Sieg seiner Hellas Verona beim FC Venedig. Note: –

Mert Cetin (Hellas Verona): Cetin musste beim 4:3-Sieg der Hellas Verona 90 Minuten lang von der Bank zuschauen. Note: –

Kaan Ayhan (Sassuolo Calcio): Beim 2:2-Remis gegen Spezia Calcio stand Ayhan 90 Minuten auf dem Platz, doch für den 27-Jährigen war es ein Tag zum Vergessen. Beim ersten Gegentor konnte Ayhan den Ball nicht entscheidend klären und anschließend die Flanke nicht verhindern. Beim zweiten Gegentor verlor er den Zweikampf gegen M`Bala Nzola, der für den Torschützen Emmanuel Gyasi auflegen konnte. Auch in etlichen weiteren Szenen sah Ayhan gegen Rey Manaj oder Nzola alt aus. Note: 6,0

Mert Müldür (Sassuolo Calcio): Auch Müldür konnte wie Teamkollege Ayhan beim 2:2-Remis gegen Spezia Calcio nicht überzeugen. Auf seiner rechten Seite tat er sich schwer und es taten sich große Lücken auf. Zur Halbzeit wurde er durch Jeremy Toljan ersetzt. Note: 5,0

Okay Yokuslu (Celta Vigo): Bei der 1:2-Heimniederlage gegen den FC Valencia saß Okay Yokuslu 90 Minuten auf der Bank. Note: –

Enes Ünal (FC Getafe): Getafe empfängt heute Abend ab 21.00 Uhr Bilbao. Note: –

Sinan Bolat (KAA Gent): Beim 1:0 Auswärtssieg gegen OH Leuven stand Bolat zwischen den Pfosten bei KAA Gent. Bei zwei Schüssen auf sein Tor hatte der 33-Jährige nicht viel zu tun, doch wenn er gebraucht wurde, war er zur Stelle. Note: 3,0

Cenk Özkacar (OH Leuven): Bei der 0:1-Niederlage gegen die KAA Gent stand Özkacar 90 Minuten auf dem Platz und war die tragende Säule in der Abwehr seines Teams. Am Gegentor hatte er keine Schuld und gehörte zu den Besten bei OH Leuven. Note: 2,5

Oguz Kagan Güctekin (KVC Westerlo): Beim 4:3-Sieg gegen Royal Excelsior Mouscron kam der 22-Jährige in der 82. Minute in die Partie. Bislang konnte sich der Mittelfeldspieler in der zweiten belgischen Liga noch keinen Stammplatz erkämpfen und schafft es lediglich zu Einsätzen als Einwechselspieler. Note: –





Vorheriger Beitrag

Zum Abschluss des 15. Spieltages: Jahovic schießt Göztepe zum Sieg, Konya wieder auf Platz zwei

Nächster Beitrag

Attila Szalai & Chelsea: Ungarns Nationaltrainer Rossi kündigt Transfer an

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar