Süper Lig

Bursaspor dreht irres Spiel in Akhisar

Demir Grup Sivasspor 1:1 Caykur Rizespor 

Am 13. Spieltag der Spor Toto Süper Lig teilten sich Demir Grup Sivasspor und Aufsteiger Caykur Rizespor die Punkte. Die Gäste von der Schwarzmeerküste gingen nach Vorlage von Aminu Umar und dem resultierenden Treffer von Vedat Muriqi (60.) in der zweiten Halbzeit in Führung. David Braz (76.) gelang mit einem Schuss unmittelbar vor der Strafraumgrenze der 1:1-Ausgleich. Sivas-Verteidiger Douglas sah wegen wiederholtem Foulspiel kurz vor Spielende noch die Gelb-Rote Karte. Die Hausherren schafften es aber die restlichen Minuten in Unterzahl ohne Gegentreffer runterzuspielen, so dass der Endstand schließlich 1:1 lautete. Nach 13 Partien kommt Sivas nun auf 15 Punkte und befindet sich aktuell auf Rang zwölf. Rizespor bleibt trotz Punktgewinn in Sivas mit neun Zählern Tabellenschlusslicht. Am kommenden Spieltag reist Sivasspor nach Istanbul und trifft auf Liga-Spitzenreiter Medipol Basaksehir. Rizespor hat MKE Ankaragücü zu Gast.

Aufstellungen 

DG Sivasspor: Acar – Douglas, Braz, Bjarsmyr, Erdal – Arslan, Medjani (64. Rybalka), Torje (90. Papp), Robinho, Kilinc – Kone (64. Demir)

Caykur Rizespor: Akkan – Ovacikli, Altinay, Brabec, Uslu – Saadane (90. Gladky), Camdali, Umar (75. Yalcin), Boldrin, Samudio (60. Koc)- Muriqi 

Tore: 0:1 Muriqi (60.), 1:1 Braz (76.) 

Gelb-Rote Karten: Douglas (Sivasspor)

Gelbe Karten: Douglas (Sivasspor) – Brabec, Boldrin, Yalcin (Rizespor)


TM Akhisarspor 2:4 Bursaspor 

Pokalsieger Teleset Mobilya Akhisarspor musste eine bittere 2:4-Heimniederlage gegen Bursaspor hinnehmen. Dabei ging die Mannschaft von Chefcoach Cihat Arslan sogar durch Elvis Manu (8.) und Onur Ayik (39.) mit 2:0 in Führung. Doch angeführt durch den Doppelpack von Joker Umut Nayir (45.+2, 65.), der in der 28. Minute für Burak Kapacak ins Spiel kam, fand Bursaspor zurück ins Match. In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit vielen Chancen auf beiden Seiten des Feldes und dem besseren Ende für Bursa. Der Meister von 2010 ging erstmals durch Iasmin Latovlevici (85.) in Front. Der Rumäne erzielte einen sensationellen Treffer aus der Distanz, das Potenzial für das Tor des Jahres hat. Den Endstand besorgte der eingewechselte Ramazan Keskin (90.+4) in der Nachspielzeit mit dem 4:2. Durch den Erfolg klettert Bursa mit 16 Punkten auf Platz elf. Akhisar befindet sich mit zwölf Zählern aktuell auf Rang 16 und damit auf einem Abstiegsplatz. Kommende Woche hat es Bursa Zuhause mit Liga-Neuling BB Erzurumspor zu tun. Akhisarspor gastiert in Malatya. 

Aufstellungen 

TM Akhisarspor: Öztürk – Vrsajevic (74. Osmanpasa), Lopes, Keles (70. Serginho), Vural – Ayik, Sissoko, Ceviker (88. Regattin), Barbosa, Josue – Manu 

Bursaspor: Kocuk – Yardimci, Chedjou, Ersoy, Meras – Badji, Kara, Kapacak (28. Nayir), Saivet (90. Keskin), Latovlevici – Torun (89. Erdogan) 

Tore: 1:0 Manu (8.), 2:0 Ayik (39.), 2:1, 2:2 Nayir (45.+2., 65.), 2:3 Latovlevici (85.), 2:4 Keskin (90.+4) 

Gelbe Karten: Latovlevici, Ersoy (Bursaspor)

 


Kasimpasa 3:0 Evkur Yeni Malatyaspor 

Die Elf von Trainer Mustafa Denizli schwimmt weiter auf der Erfolgswelle. Kasimasa fuhr am 13. Spieltag der Süper Lig einen klaren 3:0-Heimsieg gegen Evkur Yeni Malatyaspor ein und eroberte mit 25 Punkten Tabellenplatz zwei. Malatya bleibt bei 21 Zählern und liegt auf Rang fünf. Top-Torjäer Mbaye Diagne (6.) brachte sein Team bereits in der Anfangsphase der Partie durch einen Foulelfmeter mit 1:0 in Führung. Nach der Halbzeitpause erhöhte Josue Sa (57.) nach Vorarbeit von Samuel Edouk auf 2:0. Den Schlusspunkt setzte einmal mehr Goalgetter Diagne (84.) mit dem 3:0. Für den Senegalesen war es bereits der 14. Saisontreffer. Der sehenswerte Assist kam von Tarik Serbest. Am nächsten Spieltag wartet für Kasimpasa das Istanbul-Derby bei Fenerbahce. Malatyaspor empfängt Akhisar. 

Aufstellungen 

Kasimpasa: Köse – Popov, Sari, Youssef, Cek – Sa (87. Demir), Pavelka, Trezeguet, Eduok (89. Bilal),  Serbest – Diagne (90., Erboga) 

Evkur Yeni Malatyaspor: Farnolle – Chebake, Akca, Ciftpinar, Kas (59. Cagiran) – Yildirim, Ildiz (78. Sismanoglu), Pereira (69. Tozlu), Aleksic, Büyük – Boutaib 

Tore: 1:0 Diagne (6., Foulelfmeter), 2:0 Sa (57.), 3:0 Diagne (84.) 

Gelbe Karten: Diagne, Sari (Kasimpasa)

Für GazeteFutbol-Updates via TWITTER folge Anıl P. Polat oder GazeteFutbol  sowie auf INSTAGRAM 


Vorheriger Beitrag

Besiktas bezwingt Ankaragücü klar mit 4:1

Nächster Beitrag

Was macht eigentlich Atinc Nukan?