Türkischer Fußball

Burak Yilmaz schmückt Schlagzeilen und TV-Themen in Frankreich


Als Burak Yilmaz von (mittlerweile Ex-Sportdirektor) Luis Campos im Sommer mit 35 Jahren zu einem Wechsel nach Europa überzeugt wurde, erwarteten viele keinen besonderes “Impact” von Yilmaz beim OSC Lille. Doch der 63-malige türkische Nationalspieler konnte eindrucksvoll beweisen, dass er ein echter Knipser ist. Mit acht Treffern und vier Assists in 18 Pflichtspielen hat der Angreifer aus Antalya maßgeblich daran Anteil, dass Lille in der Liga und UEFA Europa League derzeit fest in der Erfolgsspur ist.

Interesse und Wertschätzung in Frankreich wächst

Vor dem Spitzenspiel mit Serienmeister Paris Saint-Germain war Yilmaz auf der Titelseite der renommierten Sportzeitung L’Equipe abgebildet. Zudem war der Goalgetter beim TV-Kanal “TF1” bzw. der Sendung “La Story” ein großes Gesprächsthema in Frankreich. Dabei wurde “sein Abenteuer, das von den großen Klubs Istanbuls bis nach Frankreich führt” behandelt. In diesem Programm flossen auch Eindrücke und Zitate von Fenerbahce-Sportdirektor Emre Belözoglu ein: “Burak Yilmaz ist ein Fußballverrückter. Darum trifft er einfach immer weiter, wohin er auch geht. Und er arbeitet sehr hart dafür.”




Yilmaz mit Traum – Trainer und Mitspieler mit Lob

Burak Yilmaz selbst wurde mit folgenden Worten zitiert: “Lille ist eine der besten Mannschaften der Ligue 1. Ich habe hier einen Traum. Den werde ich aber nicht mit euch teilen. Sollte er in Erfüllung gehen und wir nochmals ein Interview führen, dann kann ich ihn euch hoffentlich verraten.”

Auch der frühere Besiktas-Trainer Jean Tigana kam zu Wort: “Burak war ein sehr zielgerichteter junger Spieler. Es war anders und besonders mit ihm zu arbeiten. Selbst in diesem jungen Alter besaß er sehr viel Selbstvertrauen. Er konnte problemlos mit dem Rücken zum Tor spielen und hatte sehr effektive Schüsse.” Yilmaz schwärmte ebenfalls von seinem Ex-Coach: “Jean Tigana war wie ein Vater für mich. Er kam zum besten Team der Türkei, Besiktas, und hatte den Mut einen jungen Spieler aus der zweiten Liga zu verpflichten. Er hat mir vertraut und mir dieses Vertrauen immer gezeigt.”

Mitspieler Jonathan Bamba war ebenfalls voll des Lobes: “Es ist ein großes Vergnügen mit Burak Yilmaz zu spielen und sich weiterzuentwickeln. Jede Woche können wir seinen Kampfgeist, die Tore, die er schießt und wie Geschenke auflegt, sehen. Er ist ein echter Anführer.”

Neben Burak Yilmaz glänzen auch die weiteren türkischen Kicker im Team. Yusuf Yazici kommt in 20 Spielen auf elf Tore und drei Vorlagen. Zeki Celik konnte indes in 13 Partien zwei Treffer und zwei Assists beisteuern.


Vorheriger Beitrag

Kein Sieger im Ankara-Derby, Tabellenführer Alanya unterliegt in Denizli

Nächster Beitrag

4:0 - Besiktas fegt Tabellenschlusslicht Erzurumspor vom Platz!