BesiktasTrabzonspor

Burak Yilmaz angeblich unmittelbar vor Besiktas-Rückkehr

Stürmer Burak Yilmaz soll dem Vernehmen nach zu seinem früheren Verein Besiktas zurückkehren. Dies berichten türkische Medienorgane übereinstimmend. Gerüchten zufolge sollte der 33-jährige Angreifer bereits am Montag quasi als Silverster- beziehungsweise Neujahrsgeschenk vorgestellt werden. Doch diese Meldungen haben sich bisher nicht bewahrheitet.

Yilmaz verzichtet auf Gehalt

Laut Informationen der Nachrichtenagentur “DHA” laufen weiterhin die Verhandlungen zwischen Trabzonspor und Besiktas. Dabei sei Yilmaz bereit auf ausstehende Gehaltszahlungen in Höhe von 700.000 Euro (von 1,9 Millionen Euro) zu verzichten. Die restlichen 1,2 Millionen Euro sollen dabei zwischen den Vereinen aufgeteilt werden, so dass Besiktas den 52-maligen türkischen Nationalspieler für 600.000 Euro verpflichten könnte. Von offizieller Seite gibt es bisher keine Bestätigung, dass so ein Deal im Raum steht.

BJK-Boss kündigt vier Abgänge an

BJK-Präsident Fikret Orman verkündete vor Kurzem, dass mindestens vier Spieler den Klub vom Dolmabahce-Palast in der Winterpause verlassen sollen. Ganz oben auf der Leih- und Verkaufsliste stünden Tolga Zengin, Vagner Love, Gökhan Töre und Cyle Larin. Indes könnte die Suspendierung von Tolgay Arslan aufgehoben werden. Der Mittelfeldspieler wurde zuletzt mit einem Tauschgeschäft in Verbindung gebracht. Dabei hätte der 28-Jährige sich Fenerbahce anschließen sollen. Im Gegenzug hätte Besiktas Ozan Tufan erhalten. Dieser Transfer scheint jedoch aktuell vom Tisch zu sein.

Wettbuhlen mit Fenerbahce um Ciftpinar

Während einige Spieler den Klub verlassen werden, sind natürlich auch Verstärkungen geplant. Innenverteidiger Sadik Ciftpinar vom Überraschungsteam Evkur Yeni Malatyaspor steht unter anderem auf der Wunschliste der Schwarz-Weißen. Auch hier erhofft sich Besiktas, den Wechsel mit einem Tauschgeschäft eintüten zu können. Allerdings sei auch der Istanbuler Rivale Fenerbahce am Abwehrmann interessiert, wie Malatyas Klubchef Adil Gevrik gegenüber dem Sportportal “Haber1903” erklärte: „Es gibt Angebote von Besiktas und Fenerbahce. Aber noch ist nichts entschieden. Innerhalb den nächsten ein, zwei Tage werden wir Gespräche führen. Natürlich muss auch der Spieler einem Wechsel zustimmen. Wir müssen an den Klub denken. Beide Interessenten sind wichtige Vereine, mit denen wir gute Beziehungen pflegen.“

Neben einem Innenverteidiger beabsichtige Besiktas einen Stürmer und einen Rechtsverteidiger an den Bosporus zu lotsen, um nach der schwachen Hinrunde in der Süper Lig und dem Ausscheiden aus der Europa League in der zweiten Saisonhälfte wieder anzugreifen.

Vorheriger Beitrag

Titelaspirant Basaksehir schnappt sich Robinho – Nur Spieler weiß von nichts

Nächster Beitrag

Trabzonspor: Kader für Trainingslager steht – Einige Stars nicht dabei

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Stellvertretender Chefredakteur GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion