BesiktasGalatasaray

Brisantes Derby: Besiktas und Galatasaray unter Druck!

Am Sonntag steigt im Vodafone Park das brisante Derby zwischen Besiktas und Titelverteidiger Galatasaray. Beide Teams sind nicht gut in die Saison gestartet und wollen mit einem Sieg im Prestigeduell wieder zurück in die Spur finden.


Besiktas mit Rumpfelf gegen den Meister

Die „Kara Kartal“ plagen vor dem Spiel gegen Galatasaray immense Verletzungssorgen. Für Trainer Abdullah Avci wird sich die Startelf daher quasi von allein aufstellen. Vor allem die Verletzungen von Goalgatter Burak Yilmaz und Mittelfeldmotor Abdoulay Diaby bereiten Avci große Sorgen. Außerdem fehlen Besiktas voraussichtlich auch N’Koudou, Victor Ruiz, Douglas, Gökhan Gönül sowie der langzeitverletzte Dorukhan Toköz. Auf welche Spieler Avci im Derby schlussendlich setzen kann, dürfte sich allerdings erst kurz vor Spielbeginn herauskristallisieren. Der schlechte Saisonstart hat bei Team und Trainer seine Spuren hinterlassen, daher wurde die Partie vereinsintern als eine Art „Endspiel“ angesetzt.

Falcao wieder fit – langt es für die Startelf?

Bei den „Löwen“ läuft es ebenfalls nicht unbedingt zufriedenstellend. Die letzten sieben Spiele in der Liga blieb man zwar unbesiegt, vier Unentschieden und drei Siege sind gemäß den Ansprüchen der Gelb-Roten aber dennoch zu wenig. Viele Akteure im Team von Fatih Terim spielen weit unter ihren Möglichkeiten, zudem hat man sich mit der Personalie Younes Belhanda ein hauseigenes Problem geschaffen. Die Verletztenliste beim Rekordmeister ist allerdings nicht so lang wie beim Istanbuler Rivalen. Superstar Falcao ist wieder fit und hat am Mittwoch wieder am Mannschaftstraining teilgenommen. Dennoch wird nicht erwartet, dass der 33-jährige Kolumbianer von Beginn an aufläuft. Bis auf den gesperrten Ömer Bayram und Emre Akbaba kann Fatih Terim aus dem Vollen schöpfen. Mit einem Sieg gegen den Erzrivalen möchte „Cimbom“ den Anschluss an die Tabellenspitze halten und vor allem das Vertrauen der eigenen Fans zurückgewinnen.

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Zahlen und Fakten zum Derby

– Die letzten vier Partien konnte immer jeweils der Gastgeber für sich entscheiden.

– Es stehen sich die zwei Mannschaften mit den meisten Gelben und Roten Karten der laufenden Saison gegenüber (Besiktas 27 Gelbe und zwei Rote Karten, Galatasaray 23 Gelbe und drei Rote Karten).

– Fatih Terim stand bisher in fünf Partien Abdullah Avci gegenüber. Dabei konnte der „Imperator“ zwei Mal als Sieger den Platz verlassen. Zwei Spiele endeten Remis, während Avci am 11. September 2011 (2:0) das letzte und auch einzige Mal gegen Terim triumphierte.


Voraussichtliche Aufstellungen

Besiktas: Loris Karius, Necip Uysal, Domagoj Vida, Enzo Roco, Pedro Rebocho, Atiba Hutchinson, Mohamed Elneny, Caner Erkin, Jeremain Lens, Adem Ljajic, Güven Yalcin.

Galatasaray: Fernando Muslera, Sener Özbayrakli, Christian Luyindama, Marcao, Yuto Nagatomo, Steven Nzonzi, Jean Michael Seri, Younes Belhanda, Ryan Babel, Emre Mor, Florin Andone.

Anpfiff: 17.00 Uhr, Vodafone Park

SR: Mete Kalkavan


Ümit Yücel / GazeteFutbol

Vorheriger Beitrag

Fenerbahce deklassiert Konyaspor mit 5:1

Nächster Beitrag

Sumudica: „Sollten wir absteigen, hänge ich meinen Trainerjob an den Nagel“

GazeteFutbol

GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar