Fenerbahce

Bjelica: “Fenerbahce wäre eine interessante Herausforderung gewesen”

Lange wurden Gespräche geführt, doch am Ende entschied sich Ali Koc anders: Mit der Verpflichtung von Tahir Karapinar als Interimstrainer bis zum Saisonende fällt bei Fenerbahce das Thema Nenad Bjelica endgültig vom Tisch. Diese Meldung kam für viele überraschend, denn in den türkischen Medien wurde Bjelica gemeinsam mit Aytemiz Alanyaspor-Coach Erol Bulut als heißer Kandidat für die Nachfolge des zurückgetretenen Ex-Coaches Ersun Yanal gehandelt. Nach dieser Entscheidung äußerte sich der Kroate vor seiner heimischen Presse über die Vorfälle und die Zukunft.

Keine Rückmeldung mehr von Fenerbahce

Mit dem türkischen Renommierklub konnte sich Bjelica nicht einigen. „In der türkischen Presse gibt es seit einem Monat sehr viele Meldungen über mögliche Trainerkandidaten bei Fenerbahce. Bislang wurde über etliche Namen spekuliert. Ehrlich gesagt weiß ich nicht, welche News richtig oder falsch sind. Fakt ist, dass ich seit einem Monat keine Rückmeldung mehr von Fenerbahce bekommen habe“, so der 48-jährige Meistertrainer.

Bjelica: „Ich hätte Fenerbahce gerne trainiert!“

Man sei in den Verhandlungen nicht weit gekommen, ehe es zu einem Kontaktabbruch kam. Bislang stehe zudem noch nicht fest, wie seine Reise weitergeht. Aus den Aussagen des Lehrmeisters ging jedoch hervor, dass er eine breite Palette an Optionen hat. Auf die Frage, ob er Interesse an einer Tätigkeit am Bosporus gehabt hätte, antwortete der ehemalige Mittelfeldspieler mit folgenden Worten: „Fenerbahce ist ein grandioser Verein. Davon bin ich fest überzeugt. Aus meiner Sicht wäre es mit Sicherheit eine interessante Herausforderung geworden.“

Bjelica will in große Ligen Europas

Ansonsten könne Bjelica nicht die Namen der Klubs nennen, die um ihn buhlen. Am Ende des Tages wünsche er sich vor allem einen Posten bei einem Verein der Top 5-Ligen Europas. Allerdings sei dieser Gedanke kein K.-o.-Kriterium: „Meine oberste Prämisse ist es, dass man in dem Land in vollen Stadien und guten Atmosphären spielt.“ Bjelica wurde in seiner bisherigen Trainerlaufbahn zweimal kroatischer Meister mit Dinamo Zagreb und gewann zudem in Österreich für Austria Wien den Ligatitel.

MEHR ZUM THEMA

Fenerbahce stellt mit Tahir Karapinar Übergangstrainer vor

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Bülent Uygun: "Unsere Tür steht Sneijder immer offen"

Nächster Beitrag

Ryan Babel hofft auf EM-Teilnahme durch gute Leistungen bei Galatasaray!