Besiktas

Besiktas will offenbar Rechtsverteidiger Rosier fest verpflichten


Wie “NTV Spor” berichtet, beabsichtigt der 15-malige türkische Meister Besiktas seinen Leihspieler Valentin Rosier fest zu verpflichten. Der 24-jährige Franzose bestritt zwar erst vier Süper Lig-Spiele (zwei Assists) für die Istanbuler konnte offenbar aber mit seinen starken Leistungen und seinem Einsatzwillen bereits sein Trainerteam und den BJK-Vorstand überzeugen. Zuletzt bot der siebenmalige U21-Nationalspieler Frankreichs im Derby gegen Fenerbahce eine sehr ansprechende Vorstellung.

Besiktas will scheinbar keine Zeit verlieren

Besiktas lieh Rosier zu Saisonbeginn für ein Jahr vom portugiesischen Klub Sporting Lissabon aus, wo der Rechtsverteidiger noch einen laufenden Vertrag bis 2024 besitzt. Die Lissaboner hatten Rosier erst im Juli 2019 für fünf Millionen Euro von Dijon FCO transferiert. Es werde damit gerechnet, dass die BJK-Funktionäre sich in Kürze mit dem Verantwortlichen von Sporting an den Verhandlungstisch setzen. Besiktas besitzt keine Kaufoption für den pfeilschnellen Mann aus Montauban. Rosier stammt aus der Jugend von Rodez AF. Dort unterschrieb der Defensivspieler mit dem deutlichen Offensivdrang 2015 auch seinen ersten Profivertrag.





Vorheriger Beitrag

Fenerbahce: Lange Zwangspause für Perotti - Auch Ademi verletzt

Nächster Beitrag

Süper Lig und TFF 1. Lig: 15 von 39 Teams bereits mit Trainerwechsel