BesiktasGalatasaray

Besiktas ringt Galatasaray nieder

In einem spielerisch wenig anschaulichen, aber kampfbetonten Derby geht Besiktas gegen Galatasaray als Sieger vom Platz. Das entscheidende Tor erzielte Adem Ljajic per Handelfmeter (18.). Damit ziehen die “Schwarzen Adler” in der Tabelle aufgrund der besseren Tordifferenz an Galatasaray vorbei und stehen mit 24 Punkten vor dem Auswärtsspiel bei Alanyaspor auf Platz drei. Die “Löwen” rutschen bei gleicher Punktzahl auf Platz vier ab und empfangen am kommenden Wochenende Tabellenschlusslicht Caykur Rizespor.

Besiktas ringt Galatasaray nieder und erobert Platz drei

Beide Teams wollten vom Patzer von Tabellenführer Medipol Basaksehir profitieren. Dementsprechend kampfbetont führten die 22 Akteure das Spiel. Eine Feldüberlegenheit konnte sich weder die Elf von Trainer Senol Günes erarbeiten, noch die Gelb-Roten. In der 18. Minute erzielte Mittelfeldspieler Adem Ljajic per Handelfmeter die Führung für die Hausherren. Eren Derdiyok war mit seinem Handspiel nach einem Freistoß der Verursacher. Im weiteren Verlauf wurden die Zweikämpfe weiter hart geführt und wenig spielerische Klasse gezeigt. Nach dem Seitenwechsel blieb die Elf von Trainer Fatih Terim vor dem gegnerischen Kasten weiterhin ideenlos, sodass keine große Gefahr aufkam. Besiktas versuchte immer wieder über Filigrantechniker Ricardo Quaresma und Mittelfeldregisseur Adem Ljajic Akzente zu setzen. Für ernstzunehmende Torgefahr konnte das Duo zunächst jedoch auch nicht sorgen.

Die Gemüter wurden mal wieder erhitzt, als Schiedsrichter Cüneyt Cakir nach Einschreiten des VAR einen zugesprochenen Strafstoß für Galatasaray aberkannt hatte. Die Gäste gingen in der Schlussphase größeres Risiko und wollten mit aller Macht den Ausgleichstreffer erzielen. Dadurch ergaben sich Räume zum Kontern für die Günes-Elf. Mit Caner Erkin hatten die “Schwarzen Adler” in der Schlussphase die Riesenchance, den Sack zuzumachen, doch der 30-Jährige schloss selber ab, anstatt auf den deutlich günstiger positionierten Vagner Love quer zu legen. Da der türkische Rekordmeister vor dem gegnerischen Tor zu harmlos blieb, ging der Sieg von Besiktas auch aufgrund des leidenschaftlichen Kampfes in Ordnung.

Aufstellungen

Besiktas: Karius – Adriano, Uysal, Vida, Erkin – Medel (70. Lens), Toköz – Quaresma, Ljajic, Pektemek (81. Love) – Yalcin (46. Hutchinson)

Galatasaray: Muslera – Calik, Maicon, Kabak – Mariano (78. Linnes), Inan (74. Celik), Fernando, Nagatomo – Feghouli, Derdiyok, Onyekuru (83. Bayram)

Tor: 1:0 Adem Ljajic (18. Handelfmeter)

Gelbe Karten: Medel, Adriano, Ljajic, Karius (Besiktas) Derdiyok, Fernando, Inan, Mariano (Galatasaray)

Vorheriger Beitrag

EURO 2020: Türkei gegen Weltmeister Frankreich!

Nächster Beitrag

Caleb Ekuban: „Widme den Treffer meiner Mutter!"

Mikail Uzun

Mikail Uzun