Besiktas

Besiktas muss auf Pjanic verzichten – Rückkehr nach Barcelona steht im Raum

Bei Besiktas gibt es aktuell parallel zur sportlichen Talfahrt eine Hiobsbotschaft nach der anderen. Die Schwarz-Weißen haben zuletzt zehn der vergangenen zwölf Pflichtspiele verloren. In der UEFA Champions League steht man ohne einen einzigen Punkt nach fünf Duellen auf dem letzten Tabellenplatz. Auch in der Liga ist die Situation mit dem zehnten Rang nicht gerade berauschend. Nun muss Chefcoach Sergen Yalcin, der sich im Fadenkreuz der Kritik befindet, auf seinen Routinier Miralem Pjanic verzichten. Wie aus der offiziellen Meldung des Klubs hervorging, fehlt der bosnische Nationalspieler aufgrund einer zugezogenen Oberschenkelverletzung. Er habe das Mannschaftstraining am Dienstagmorgen aufgrund von zunehmenden Schmerzen abgebrochen. Neben Pjanic stehen Mert Günok, Alex Teixeira und Gökhan Töre ihrer Mannschaft nicht zur Verfügung.

Wird Besiktas für Pjanic zum kurzen Intermezzo?

Auf der anderen Seite häufen sich in Spanien die Gerüchte, dass der frisch gebackene Barcelona-Coach Xavi den Rechtsfuß in der Winterpause zurückholen möchte. Wie die spanische Sportpresse verlauten ließ, sei Pjanic vor allem aufgrund der desolaten Resultate von Besiktas in der „Königsklasse“ sehr unzufrieden in Istanbul. Demgegenüber plane Vereinsikone Xavi zur Winterpause einen Umbruch bei den Katalanen. Dabei soll der 31-Jährige eine tragende Rolle spielen. Erste Gespräche mit dem Barcelona-Vorstand werde Xavi in den kommenden Tagen führen. Sofern das Präsidium um Ahmet Nur Cebi einverstanden ist, könnte Pjanic schon zur Rückrunde die Türken verlassen. Bislang lief er elf Mal für die Schwarz-Weißen auf, erzielte keinen Treffer, legte aber vier Tore vor.

Besiktas halbiert Ticketpreise gegen Yukatel Kayserispor

Des Weiteren hofft der Besiktas-Vorstand im nächsten Ligaheimspiel auf Rückendeckung durch den eigenen Anhang. Damit der Vodafone Park gefüllt wird, reduzieren Ahmet Nur Cebi & Co. die Ticketpreise um 50 Prozent. „Wir gehen davon aus, dass unsere Fans die Mannschaft tatkräftig supporten und das Stadion füllen. Die Unterstützung durch die Besiktas-Anhänger ist erforderlicher denn je“, so der Klub auf der vereinseigenen Homepage.





Vorheriger Beitrag

Trainerwechsel vor Vollzug? Fenerbahce mit angeblichem Angebot für Farioli

Nächster Beitrag

Türkischer Pokal: Drittligist Ankaraspor schmeißt Rize raus, auch Altinordu ausgeschieden

2 Kommentare

  1. 1. Dezember 2021 um 20:13 —

    Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Besiktas jeden Monat einen Spieler aneckelt bzw. wegeckelt 😀

    https://pbs.twimg.com/media/BwsWnJsIQAAOi1Q?format=jpg&name=900×900

    Aber mal im ernst, dass läuft immer so bei Besiktas. Sie werden 1-2 mal Meister, steigen komplett auf und danach ist der Fall umso schlimmer… Wobei es inzwischen bei allen türkischen Vereinen so ist 😀

  2. 1. Dezember 2021 um 19:59 —

    So hat sich der arme Pjanic das wohl nicht vorgestellt.
    „Bitte Xavi Abi, hol mich hier raus!!“

Schreibe ein Kommentar