Besiktas

Besiktas: Nullnummer in Sivas befeuert Titelkampf

Verletzungsgeschwächt reiste Süper Lig-Tabellenführer Besiktas nach Sivas, um seine Spitzenposition zu festigen. Demir Grup Sivasspor hingegen benötigte um den Anschluss an die internationalen Plätze zu halten dringend drei Punkte. 

Erste Hälfte ohne Torraumszenen

Die tabellenneunten Gastgeber aus Sivas und Spitzenreiter Besiktas trennten vor der Partie ganze 21 Punkte. Insgesamt 25 Tore mehr als ihre Kontrahenten schossen die Gäste aus Istanbul in der laufenden Spielzeit. Diese Überlegenheit auf dem Papier konnten die Schwarz-Weißen in den ersten 45 Minuten nicht auf den Platz übertragen. Zwar hatte Besiktas über 90 Minuten mehr Ballbesitz, konnte diesen jedoch nicht in Chancen umwandeln. Immer wieder gelang es den Gastgebern, Pässe abzufangen und das Spiel des Tabellenführers zu unterbrechen. Schließlich gelang es keinem der beiden Teams, das Spiel entscheidend an sich zu reißen und es folgte eine erste Hälfte mit nur wenigen Torraumszenen und ohne nennenswerte Abschlüsse auf beiden Seiten.

Aufreger der ersten Hälfte war ein vermeintliches Handspiel Domagoj Vidas im eigenen Sechzehner, welches Schiedsrichter Firat Aydinus jedoch nicht ahndete und Sivasspor einen Elfmeter verwehrte. So stand es nach 45 Minuten 0:0. 




Aboubakar verletzt raus

Auch Besiktas-Stürmer Vincent Aboubakar konnte nicht die erhofften Offensivimpulse bringen. Gegen Ende der ersten Halbzeit ließ sich bereits erahnen, dass sein Einsatz – der erste nach einer Oberschenkelzerrung, die ihn vier Spiele zum Aussetzen zwang – wohl zu früh kam. Aboubakar lief in den letzten Minuten des ersten Durchganges nur noch in Schrittgeschwindigkeit über den Platz und konnte an keinem Angriff der Gastmannschaft mehr teilnehmen. Schließlich wurde er in der Halbzeit nach 45 Minuten ohne Torschuss ausgewechselt. 

Nach dem Seitenwechsel konnten beide Teams mehr Torschüsse verzeichnen, welche jedoch zumeist harmlos blieben. Einzelnen Vorstößen auf beiden Seiten fehlte die nötige Genauigkeit im Abschluss und so endete das Spiel schließlich 0:0 – ein Ergebnis, mit welchem keine der beiden Mannschaften zufrieden sein dürfte: Sivasspor verpasst die Chance, den Anschluss an Platz vier zu halten und Galatasaray bekommt morgen die Gelegenheit, im Falle eines Sieges gegen Trabzonspor den Rückstand auf Besiktas auf vier Zähler zu verkürzen. Es bleibt also spannend im Rennen um die türkische Meisterschaft. 

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Demir Grup Sivasspor: Vural – Oguz, Osmanpasa, Camara, Ciftci – Claudemir, Yesilyurt, Fajr, Yalcin (74. Felix), Gradel (85. Kone) – Yatabare (55. Kayode)

Besiktas: Destanoglu – Rosier, Welinton, Vida, N’Sakala, – Josef, Larin (95. Mensah), Toköz (71. Töre), Hutchinson, Ghezzal (71. Ljajic) – Aboubakar (46. N’Koudou)

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten:  Claudemir (Sivasspor) —  Welinton, Vida, De Souza (Besiktas)


Vorheriger Beitrag

Süper Lig: Rize gewinnt Acht-Tore-Spektakel - Abstiegskrimi Kayseri-Genclerbirligi endet 2:2

Nächster Beitrag

Boupendza wieder treffsicher - Hatayspor schlägt Antalyaspor

6 Kommentare

  1. 21. April 2021 um 9:58

    Lasst euch vom Ergebnis nicht täuschen, sondern vielmehr was dahinter steckt…

    Eben im Özet gesehen erst:

    Eine krätsche von nem BJK Spieler mit beiden Beinen voraus an die Beine des Gegners wird nicht mal mit gelb bestraft (Gala sah dafür schon 3 mal glatt Rot dafür)

    Ein Ellbogencheck von de Souza wird nicht bestraft (nicht mal gelb), dafür sahen bei uns Falcao und Mohamed diese Saison jeweils die Rote Karte.

    Zwei Handspiele von BJK im Strafraum für welche kein 11m gepfiffen wurde..

    Ob das alles richtige Entscheidungen oder nicht sein beurteile ich nicht, aber das was mir auffällt ist eben der, dass wenn Gala diese Aktionen hätte, allesamt gegen uns entschieden worden wären, da fallen mir schmeichelhafte Rote Karten ein… (Kilinc, Falcao, Mohamed, Donk)… Und bei BJK gibt es nicht mal Gelb für die gleichen Aktionen?!
    Bei Gala haben die Spieler schon Angst in einen Zweikampf zu gehen weil wir sofort gelbe und rote karten erhalten sowie Elfmeter gegen uns gepfiffen werden.
    Oder kann es sein dass ich mich Irre? Ist ne ernste Frage an die Gala User hier

    • 21. April 2021 um 10:59

      Hallo, bin zwar kein Fan einer bestimmten Mannschaft in der Türkei, aber ich habe den Eindruck gewonnen, dass Schiedsrichter in der Türkei allgemein bei jedem Club große Fehler machen. Man kann natürlich Fehler machen und sich ungerecht behandelt fühlen, aber woran man gegen vorgehen muss sind die unterschiedlichen Ahndungen, die du auch bei eurem Verein beobachtet hast.

      Es kann nicht sein, dass Schiedsrichter X in einer ähnlichen Position ein Handspiel-Elfmeter pfeift bei der Mannschaft Y und ein Schiedsrichter Z bei einer vielleicht noch klareren Handspielposition für Verein XY gar nichts pfeift in einem anderen Spiel. Das Niveau und die Urteilsfähig der Schiedsrichter ist extrem niedrig in dieser Liga, verschlimmert durch die Ungerechtigkeit, wann was komplett unterschiedlich gepfiffen wird.

      Um es gang grob zu sagen: Wenn z.B Besiktas einen ”billigen” Elfmeter bekommt, fordern in der nächsten Woche Vereine wie Gala/Fener in der gleichen Position auch ein zu bekommen. Das schadet einfach der gesamten Liga und hilft nicht dazu bei, dass die Schiedsrichter besser werden. Manchmal habe ich sogar den Eindruck, dass ein Spiel was mal Fair geleitet wird, unfair ist, da andere Spiele unfair geleitet wurden. Klingt komisch? Das ist die Süper Lig auch.

      Mit meinen Beispielen wollte ich keine direkten Vereine ansprechen, bin total neutral und unvoreingenommen. Ist auch mein erster Beitrag hier.

    • 21. April 2021 um 12:23

      Es gibt viele Fragwürdige Entscheidungen in der Liga.

      Am Anfang sind die größten Fragen, wieso wir immer noch solche inkompetente Schiedsrichtern auf dem Platz sehen müssen.
      Ob Besiktas, Gs oder Fb jedes Jahr ist ein Team das Opfer der Schiedsrichter jetzt wird jedes Fanlager schreien wir werden mehr benachteiligt etc. ist doch relativ wir wollen Pfiffe hören die den Regeln entsprechen egal auf welcher Seite! (damit meine ich die komplette Liga)

      Aber ich finde es geil wie 90% der gegnerischen Fans auf Sergens arme reagieren 🙂 Also macht er einiges Richtig.

      Zum Spiel gibt es nicht viel zu sagen Abou hätte zur 2ten Halbzeit eingewechselt werden müssen statt in der ersten 11 zu stehen. Die Spieler verschleißen aktuell sehr stark. Ein Ljajic, Mensah oder Nkoudu bringen einfach kaum Effektivität. Wir haben immer noch die Meisterschaft in der eigenen Hand 15 punkte müssen nur her.

  2. 21. April 2021 um 6:15

    Wenn wir diesen Patzer ausnutzen, können wir uns als Gewinner des Spieltags bezeichnen. Da FB auch noch vor diesen Spieltag aussetzen muss, wäre ein Sieg so verdammt wichtig.

  3. 20. April 2021 um 20:55

    Stromausfall 🤣