Besiktas

Besiktas: Marrone greift Galatasaray wegen Ghezzal an: “Einfach unethisch”


Das Transferduell um Rachid Ghezzal zwischen Besiktas und Galatasaray lässt auch BJK-Konditionstrainer Stefano Marrone nicht kalt. Der 57-Jährige Italiener warf dem Galatasaray-Vorstand in einem Instagram-Post unethisches Verhalten vor: “Es ist wirklich unmöglich dieses Verhalten zu verstehen. Wenn so etwas in Italien passiert, dann sagt jeder, dass dies nicht ethisch ist. Anders gesagt, wenn Juventus mit einem Spieler in Verhandlungen steht, der die letzte Saison beim Klub gespielt hat, dann schalten sich der AC Mailand oder Inter unter keinen Umständen in dieser Phase ein. Warum sagt dies hier niemand? Kann mir das bitte eine Person einmal erklären?”, so Marrone.




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 9,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Besiktas mit großen Fortschritten bei der Verpflichtung von Willian Jose

Nächster Beitrag

Fenerbahce gibt restliches Testspiel-Programm bekannt

5 Kommentare

  1. 19. Juli 2021 um 18:16 —

    Ich glaub, einige haben nicht ganz mitbekommen, was da gerade bei Rosier und Ghezzal abgeht.

    Wenn es nur ums Wettbieten gehen würde, dann wäre die Sache ja vollkommen in Ordnung. Das ist absolut legitim und gehört gehört zur Tagesordnung beim Profifußball.

    Schauen wir uns mal an, was Galatasaray da gerade veranstaltet. Angeblich möchte Galatasaray sowohl Rosier als auch Ghezzal verpflichten, habe ich doch richtig verstanden. Galatasaray bieten für beide Spieler jeweils 5 mio Ablöse an die Vereine, 3,5 mio Jahresgehälter PLUS 1,5 mio Euro ….äh, nennen wir es mal “Provision” für deren Manager, an.
    Das würde bedeuten beide Spieler würden für Gala in der Saison 2021/2022 rund 20 Millonen Euro kosten.
    Galatasaray besitzt ein Budget-Limit für diese Saison in Höhe von 53 mio Euro.
    Der aktuelle, mangelhafte Kader, frisst bereits ein Budget von ca. 30 mio weg. Abgesehen davon benötigt Galataras zusätzlich zu Rosier und Ghezzal’s Positionen für die erste 11 auch noch einen Linksverteidiger (anstelle von Saracchi), Innenverteidiger (anstelle von Luyundama), Zentralen Mitteldspieler (anstelle von Fernandes), 10er (anstelle von Belhanda) und muss im Winter auch noch die Ablöse von Mostafa aufbringen.

    Rosier’s Antwort in Richtung Galatasaray Anfragen war ja eindeutig:

    https://www.youtube.com/watch?v=9ni0C6BQB10

    Ghezzal’s Antwort in Richtung Galatasaray Anfrage:

    https://www.youtube.com/watch?v=OHo6GDiUPWI

    Ihr seht, es ist für Galatasaray nicht möglich 20 mio vom 53 mio Budget nur für 2 Transfer auszugeben. Nicht vergessen, dieser Verein war nicht in der Lage die Kaufoption von Fatoş Traumspieler Onyekuru zu ziehen, der nur die Hälfte von Ghezzal gekostet hätte.
    Der Präsident sagt es ja selber, dass man sich nicht um Spieler bemüht, die nicht zu Gala wollen.

    Also was ist Galatasarays Plan hier?
    Ganz simpel:

    Plan A: Galatasaray versucht künstlich die Preise für die Ablösen, sowie Gehälter Plus Manager Handgelder drastisch in die Höhe zu schrauben, damit Besiktas davon absieht, diese Spieler zu verpflichten.

    Plan B: Besitkas geht auf die, durch Galatasarays dreckigen Spielchen erhöhten Preise ein, unser Budget-Limit wäre damit ausgeschöpft und wir könnten uns weitere wichtige Spieler wie z.b. Alex Teixeira, Mohamed Elneny und Willian Jose nicht mehr leisten.

    Wie gesagt, wettbieten ist das eine, was Galatasaray da gerade veranstaltet ist etwas vollkommen anderes. Wenn dieser Verein, nur einen Bruchteil von dieser bösartigen Energie in den eigenen Verein stecken würde, anstelle zu versuchen uns Schaden zuzufügen, dann würden die nächste Woche nicht mit dieser Comedy Truppe in die Champions League Quali starten und hätten vielleicht den Hauch einer Chance.

    Ich hätte echt nicht gedacht, dass Galatasaray so viel Angst vor Besiktas haben könnte. Und die Liga hat noch nicht ein mal angefangen. Jetzt bin ich erst recht richtig heiß auf die Saison 21/22!

  2. 19. Juli 2021 um 11:51 —

    Oh Baby!
    Verfluche das Spiel. Nicht den Spieler 😘

  3. 19. Juli 2021 um 10:18 —

    So ein quatsch: siehe Hakan Cahlanoglu. Er ist vom AC Milan zum Erzrivalen Inter gewechselt. Da hat Inter auch in die Vertragsverhandlungen reingerätscht.

  4. 18. Juli 2021 um 16:48 —

    Ja, ich finde sowas auch nervig… Sowas sollte aufhören. Einer von den 3 “Großen” macht das ja ständig. Ob sowas Erfolg bringt? Naja, sieht man ja.

    Aber Besiktas macht ja sowas nicht… Lens? Der wurde bestimmt Besiktas angeboten.^^ Sry Toraman, aber bei euch werden die Spieler angeblich immer angeboten. Die europäischen Vereine denken alle an Besiktas. Wie können wir Beisktas voran bringen? Achja, wir geben denen Halil, Fernandes, Onykeuru usw… Sry, aber nein. Die Vereine möchten siche infach nur gegenseitig schwächen. Statt das sie sich auf sich selbst fokussieren… Und das gleiche bei besiktas. Nur weil irgendwelche Besiktas Fanseiten das schönreden möchten und es umdrehen…

    Jetzt zu Gala: Elmas meinte ja angeblich, dass man kein interesse an Rosier hätte. Ich hoffe es auch, der Junge möchte unbedingt bei Besiktas spielen. Warum möchte man so jemanden holen. Da muss ich wohl Elmas vertrauen, auch wenn mir das schwer fällt. Ein Ghezzal ging bei Besiktas ab und war auch zufrieden. Ob er offen für was anderes ist? Keine Ahnung. Nur sollte man sich nicht darauf verkrampfen. Sucht doch eure eigenen Spieler. So wie wir es sonst auch gemacht haben.

    Also sollte man, wenn man schon die Konkurrenz “kritisiert”, erstmal im eigenen Hof schauen 😉 Das gleiche wie damals mit Cengiz und der Aussage “Man sammelt Geld von kleinen Kindern…” Was kam nach Monaten bei uns???

  5. 18. Juli 2021 um 12:15 —

    Ja das ist leicht zu erklaren Herr Marrone , Fussball aus der Türkei ist kurz gesagt Schrott, Das Prinzip Fussball hat dort keiner richtig verstanden, weil man sich seit gefühlt 20 Jahre um Altstars bemüht statt selber mal Stars zu fördern und weil das Istanbuler Scouting System aus der Steinzeit ist, da wird nicht ordentlich gescoutet sondern gekuckt was macht die Konkurenz? Wen verpflichten die andere ? Wo können wir reingrätschen? Bestes Beispiel : 25 Mio Flop Alper Potuk (Ablöse+Gehälter). Oder Irfan Can? Und und und. Mit diesen 25 Mio Euro richtig investiert hätte man sicher eine wilde Scouting Abteilung und bringt selber jedes Jahr 2-3 Ghezzals raus und verkauft die für paar Mios! Man muss ja keine Superstars formen, gestandene Fussballer welche man jedes Jahr für 8-12 Mio Euros verkauft , würden schon richtig geld in die Klammen Vereine bringen, besser als jedes Merchandise es könnte….

Schreibe ein Kommentar