Besiktas

Besiktas in Gesprächen mit Cyle Larin – Wer ist Neuzugang Givon Awete?

Die Einigung mit Chefcoach Sergen Yalcin, dessen Vertrag zum 30. Juni ausläuft, steht noch aus. Die Gespräche zwischen dem Meistertrainer und dem Besiktas-Präsidium scheinen vorangeschritten zu sein. Einige Journalisten berichten von einer möglichen Einigung am heutigen Freitagabend. Spätestens nächste Woche soll dieses Thema vom Tisch sein, damit man sich endgültig auf die Kaderplanungen konzentrieren kann. „Es liegt keineswegs am Geld“, wiederholen sich dem Klub nahestehende Sportportale. Viel mehr möchte Yalcin mehr Verantwortung übernehmen. Beispielsweise ist eines seiner Forderungen, dass man in Sachen Transfers gemeinsam mit seinem Scouting-Team arbeitet. Zudem besteht der frühere Nationalspieler darauf, dass die Transfers für die Stammelf in Anbetracht der UEFA Champions League-Teilnahme in Kürze bekanntgegeben werden. Auch sei der gebürtige Istanbuler mit gewinnbringenden Spielerverkäufen einverstanden, solange man sie zufriedenstellend ersetzen kann.

Cyle Larin zu Gesprächen im Vodafone Park

Während man sich mit Yalcin noch nicht einigen konnte, versuchen sich die Verantwortlichen um Präsident Ahmet Nur Cebi nun mit Top-Torschütze Cyle Larin. Der 26-jährige Angreifer befand sich am heutigen Freitagmittag im Vodafone Park. Das Gespräch ging laut Reporter Tuna Akdemir von “TRT Spor” eine gute halbe Stunde. Die Schwarz-Weißen möchten mit dem Kanadier, der noch wenige Tage zuvor für die Nationalmannschaft in der WM-Qualifikation zwei Tore erzielte, vorzeitig um weitere zwei Jahre verlängern. Auf dem Tisch lagen dem Vernehmen nach auch die Angebote für den aus Brampton stammenden Linksaußen. Zuletzt klopfte Spartak Moskau mit einem Angebot in Höhe von zehn Millionen Euro an. Allerdings bestehen die “Schwarzen Adler” auf eine Ablöse zwischen zwölf bis 15 Millionen Euro. Larins Marktwert, der in 45 Einsätzen mit 23 Treffern und sechs Assists maßgeblich am Double-Erfolg beteiligt war, wird auf elf Millionen Euro geschätzt.

Wer ist Givon Awete?

Am Donnerstag machten auf vielen Besiktas-Seiten in den sozialen Netzwerken Bilder eines unbekannten Jungen im schwarz-weißen Dress die Runde. Die Rede ist von Givon Awete, der sich im Vodafone Park ablichten ließ. Schnell stellte sich heraus, dass es sich um einen Transfer für die U19 der Istanbuler handelt. Der 18-jährige Rechtsaußen wurde von Ex-Spieler Baki Mercimek empfohlen und spielte bis zuletzt beim Amateurklub FC Amsterdam in den Niederlanden. Im Probetraining gefiel er Nachwuchskoordinator Mehmet Eksi so sehr, dass man den jungen Kicker zunächst mit einem Amateurvertrag ausgestattet hat. Falls der 16-malige Meister sich entschließen sollte ihn professionell unter Vertrag zu nehmen, wird eine Ausbildungsentschädigung für den niederländischen Hauptstadt-Klub fällig. Eigentlich hatte der schnelle Flügelspieler einen Profivertrag aus Belgien vorliegen. Mercimek, der in seiner Heimatstadt Amsterdam gute Beziehungen zum Coach von Awete hat, funkte allerdings dazwischen und arrangierte ein Probetraining bei Besiktas.


Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 9,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR




GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt runterladen!


Vorheriger Beitrag

Trotz großzügigem EM-Modus: Türken nur mit theoretischen Chancen auf das Weiterkommen

Nächster Beitrag

Berat Özdemir: "Die Stadt Trabzon sehnt sich nach dem Titel"

1 Kommentar

  1. 18. Juni 2021 um 20:27 —

    Larin, Rosier, Vida, Ghezzal, Tosun, N’Koudou, de Souza… ein solides Fundament der Doublesieger-Mannschaft muss stehen. Die Federführung des Trainers Yalcin kann nur noch eine Frage der Zeit sein. Den Torwart zu behalten und die Jungen wie Hasic und Ridvan aufzubauen, wäre ein Job für BJK 1903. Ein Stürmer mit der Treffsicherheit von Aboubakar mit niedrigerer Jahrgangszahl wäre noch das Tüpfelchen auf dem i

Schreibe ein Kommentar