Besiktas

Besiktas-Frauenmannschaft gewinnt türkische Meisterschaft der Saison 2020/21

Die Frauen-Fußballmannschaft von Besiktas hat es dem Herrenteam vorgemacht und sich die türkische Meisterschaft 2020/21 gesichert. Mit dem Erfolg qualifizieren sich die schwarz-weißen Kickerinnen für die UEFA Champions League in der kommenden Spielzeit. Die BJK-Damen bezwangen im Endspiel der türkischen Frauen-Fußballliga in Unterzahl Fatih Vatan Spor mit 2:0, Esra Erol (58.) brachte die „Schwarzen Adlerinnen“ nach der Halbzeitpause in Führung.

Doch wenige Minuten danach sah Mitspielerin Didem Karagenc (66.) die Gelb-Rote Karte. Inklusive Nachspielzeit musste Besiktas gut eine halbe Stunde dezimiert weiter spielen. Doch das schien die Istanbulerinnen nicht zu stören. Auch mit einer Frau weniger auf dem Feld kam Besiktas Vodafone zu nennenswerten Chancen. Wie schon beim 1:0 sollte der zweite Treffer nach einem ruhenden Ball erfolgen. Einen Kopfball-Abpraller von der Latte beförderte Melike Öztürk (74.) im Nachschuss artistisch in die Maschen und markierte den 2:0-Endstand.

Das Finale der türkischen Frauen-Fußballmeisterschaft fand in Manavgat/Antalya auf dem Platz des Arslan Zeki Sport-Komplexes statt. Unter den Zuschauern waren unter anderem TFF-Präsident Nihat Özdemir sowie Vorstandsmitglied Hamit Altintop und Verbandsfunktionär Oguz Cetin, Besiktas-Klubchef Ahmet Nur Cebi, Fatih Vatan Spor-Vereinsboss Hasan Büyükdogan und die türkische Nationaltrainerin Necla Güngör Kiragasi. Die Begegnung wurde auf mehreren TV-Sendern live übertragen. Darunter TRT Spor, Sports TV, Sky 360 und Spor Smart 2.




MEHR ZUM THEMA

WM-Quali: Türkische Frauen-Nationalmannschaft trifft auf Deutschland


Vorheriger Beitrag

Türkische E-Sport Fußball-Liga: Meister Besiktas patzt - Galatasaray nun allein an der Spitze

Nächster Beitrag

Gaziantep FK: Trainer Ricardo Sa Pinto hört am Saisonende auf

5 Kommentare

  1. 6. Mai 2021 um 9:54

    Nicht böse gemeint, aber moderne sportbegeisterte Menschen, die sich auch über Erfolge der Frauen-Teams freuen, ob Klub, Nati oder nur von weiblichen Familienangehörigen, die man unterstützt …

    Und gerade in DE, wo der Frauen-Fußball ne große Sache ist, sollte man zumindest auch bei Desinteresse vlt mal den Chauvinismus beiseite lassen. Nur mal so
    als nicht böse gemeinter Denkanstoß.

    Zumal das auch Fußball-News mit türkischen Bezug sind, die andere türkische Seiten wie TRT Spor, NTV Spor usw. ebenfalls bringen. Verstehe die Frage nicht. Wenn man sich dafür nicht interessiert, warum geht man in den Artikel und kommentiert ihn. Sehr, sehr strange …

    • 6. Mai 2021 um 10:53

      Also ich nehme mir gerne die Zeit um dir für jedes einzelne Wort Recht zu geben

  2. 6. Mai 2021 um 8:59

    Nicht böse gemeint, aber wer interessiert sich für Frauen Fußball 🤷🏽‍♂️🤔