Besiktas

Besiktas dreht Rückstand gegen Tabellenführer Basaksehir!

Das Abendspiel am Samstag vom 28. Spieltag brachte dann auch den ersten Knaller. Besiktas als Tabellendritter mit “Heimrecht” gegen den Tabellenführer Basaksehir. Ein Ortsduell. Und für Basaksehir ein Test, wie gut man am Ende des Tages wirklich ist, wenn man auf einen starken Gegner trifft. Und am Ende hatte Besiktas das Glück des Tüchtigen! Mit 2:1 wurde der Tabellenführer besiegt und damit eine Vorlage für das echte Derby gegeben. Dort treffen am Sonntag Fenerbahce und Galatasaray aufeinander. Können die Löwen bei den Kanarienvögeln gewinnen, hätte der Tabellenführer “nur noch” drei Punkte Vorsprung und muss Mitte Mai noch zu Galatasaray.


Besiktas tat sich zu Beginn des Spiels schwer gegen den Tabellenführer. War es Respekt? Die Adler arbeiteten zwar gut nach vorne, ließen aber den Rückraum erschreckend offen und waren oft auf Loris Karius angewiesen, der Schlimmeres verhindern musste. Doch in der 35. Minute war auch für Karius kein Halten mehr möglich. Caner mit einem Stellungsfehler auf der rechten Seite, Visca mit dem Ball nach innen und Robinho stahl sich in die Box. Aus fünf oder sechs Metern an Distanz war das keine Kunst mehr – 0:1. Es folgten wütende Attacken der Adler, die endlich besser ins Spiel kamen, konzentrierter operierten. Das wurde dann auch in der 42. Minute belohnt. Einen Abpraller von Mert versenkte Atiba Hutchinson quer in der Luft liegend – 1:1. Damit ging es dann auch in die Pause.

Würden die Adler das Spiel komplett drehen können?

Und so, wie Besiktas Halbzeit eins beendete, startete man auch in die zweiten 45 Minuten. Druckvoll, konzentriert, motiviert. Und wieder zahlte sich der Einsatz aus. In der 52. Minute war es Lens, der sauber für Burak Yilmaz vorarbeitete und der Goalgetter tat das, was er tun muss – treffen und das zum 2:1. Basaksehir erhöhte die Schlagzahl, aber man sah den eher betagteren Spielern an, dass sie “platt” waren. Weite Wege fingen an Schmerzen zu bereiten und Besiktas hielt den Gegner gut weiter in Trab. Dafür sorgte nicht zuletzt Kagawa, der in der 61. Minute für Medel kam.

Mit der Führung im Rücken spielten die Adler das Ganze gut runter, hielten Ball und Gegner in Schach. Das war große Spieleffizienz. Und mit der Erfahrung im Rücken, brachte Besiktas den Vorsprung clever über die Zeit. Mit dem Heimsieg hat BJK den Löwen von Galatasaray eine Steilvorlage gegeben, den Abstand zur Tabellenspitze mit einem Derbysieg auf mickrige drei Pünktchen zu verkürzen.

Aufstellungen

Beşiktaş: Karius, Gökhan Gönül, Vida, Isimat-Mirin, Medel (61. Kagawa), Hutchinson, Dorukhan Toköz, Lens (84. Güven Yalçın), Ljajic, Caner Erkin, Burak Yılmaz (90+3 Larin)

Medipol Başakşehir: Mert Günok, Caiçara, Mahmut Tekdemir, Attamah, Clichy, Emre Belözoğlu, İrfan Can Kahveci (65. Arda Turan), Visca, Mossoro, Elia (72. Demba Ba), Robinho (87. Napoleoni)

Tore: 0:1 Robinho (35.), 1:1 Hutchinson (42.), 2:1 Burak Yılmaz (52.)

Gelbe Karten: Caner Erkin, Burak Yılmaz (Beşiktaş) – Elia, Emre Belözoğlu (Medipol Başakşehir)


Text: Chris Ehrhardt / Hürriyet.de

Vorheriger Beitrag

Süper Lig: Rizespor stürzt Göztepe in die Krise

Nächster Beitrag

Günes lobt Burak Yilmaz: "Stürmer auf Weltklasseniveau!"

GazeteFutbol

GazeteFutbol

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar