Besiktas

Besiktas-Coach Sergen Yalcin gelingt Einstand nach Maß

In seinem ersten Match als Trainer von Besiktas gelang Sergen Yalcin ein knapper, aber sehr wichtiger 2:1-Auswärtserfolg bei Caykur Rizespor. In der ersten Halbzeit sah man den “Schwarzen Adlern” die neu gefundene Motivation förmlich an. In der zweiten Halbzeit übernahmen dann aber die Hausherren das Zepter, wodurch die Istanbuler so richtig ins Schwitzen kamen. Allerdings konnten die Blau-Grünen ihre Chancenüberlegenheit nicht nutzen und mussten sich am Ende geschlagen geben. Durch den ersten Dreier nach vier Niederlagen bleibt Besiktas mit 33 Zählern auf dem siebten Tabellenplatz, während Rizespor vorerst auf dem elften Rang zu finden ist (24 Punkte). Am nächsten Wochenende feiert Yalcin seine Premiere im Vodafone-Park gegen Gaziantep FK. Der Schwarzmeervertreter hingegen muss auswärts bei Göztepe ran.

Kapitän Yilmaz trifft zur Führung – Abstimmungsprobleme in der BJK-Abwehr

Zunächst konzentrierten sich beide Mannschaften darauf keinen Gegentreffer zu kassieren. Erst in der 13. Minute bekam Adem Ljajic im Strafraum den Ball, drosch die Kugel aber über die Querlatte. Knapp zehn Minuten später wurde die Heimmannschaft nach einem Abstimmungfehler in der Besiktas-Abwehr gefährlich. Caner Erkin wollte zu Keeper Loris Karius zurückköpfen, aber Milan Skoda funkte dazwischen, sein Abschluss landete allerdings nur am Außennetz. Eine Viertelstunde vor dem Pausentee sahen die Zuschauer schöne Passstafetten über Ljajic und Atiba Hutchinson, ehe Kapitän Yilmaz mit einem Flachschuss zum 1:0 traf. Doch die Führung hielt gerade einmal sieben Minuten. Eine Flanke über die rechte Seite fälschte Abwehrspieler Victor Ruiz in den Strafraum ab, wo Domagoj Vida und Karius erneut schlecht aussahen. Wieder war es Stürmer Skoda, der mit dem Kopf den Ausgleich herbeiführte.

Umar vergibt zwei Hochkaräter – Gönül avanciert zum Matchwinner

Die Schützlinge von Ismail Kartal trauten sich nach dem Seitenwechsel mehr zu. Innerhalb von zwei Minuten scheiterte zunächst Aminu Umar am rechten Torpfosten, ehe der Abschluss des freistehenden Skoda nach einer Hereingabe von Ogulcan Caglayan ohne Erfolg blieb. In der 70. Minute hätten die Teestädter dann aber in Führung gehen müssen. Nach einem Ballverlust der Schwarz-Weißen bekam Umar den Ball in den Lauf und stand Torwart Karius gegenüber. Aber der 24-Jährige setzte den Ball tatsächlich neben das Torgebälk. Besiktas hingegen fand bis zur 79. Minute überhaupt nicht statt. Doch wie aus dem Nichts ergriff Spielmacher Ljajic die Initiative. Der serbische Nationalspieler spielte einen Doppelpass an der Strafraumgrenze mit Yilmaz und legte dann auf den herangeeilten Gökhan Gönül ab. Der 35-jährige Rechtsverteidiger erzielte mit einem satten Rechtsschuss den 2:1-Siegtreffer für die “Schwarzen Adler”.

Aufstellungen

Caykur Rizespor: Akkan – Melnjak, Fernandes, Talbi, Morozyuk – Diomande (83. Boryachuk) , Durak, Umar, Boldrin, Caglayan (68. Garmash) – Skoda

Besiktas: Karius – Erkin, Ruiz, Vida, Gönül – Hutchinson. Elneny, N’Koudou (89. Yalcin), Ljajic (83. Yilmaz), Diaby (74. Boyd) – Yilmaz

Tore: 0:1 Yilmaz (29.), 1:1 Skoda (36.), 1:2 Gönül (79.)

Gelbe Karten: Diomande, Görgen, Fernandes (Caykur Rizespor)


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Antalya 0:0 gegen Konya - Podolski wartet weiter auf ersten Einsatz

Nächster Beitrag

Trabzonspor bezwingt Fenerbahce mit 2:1!

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

1 Kommentar

  1. Avatar
    1. Februar 2020 um 20:20 —

    Verdient gewonnen ein tolles Spiel.
    Herzlichen Glückwunsch an Besiktas

Schreibe ein Kommentar