Besiktas

Besiktas an TFF: „Der türkische Fußball steht an einem dunklen Abgrund“

Nach der Entscheidung des türkischen Verbandes TFF kein Wiederholungsspiel wegen eines vermeintlich klaren Regelverstoßes im Süper Lig-Spiel gegen Göztepe anzusetzen (GazeteFutbol berichtete), gehen der Besiktas-Vorstand und die gesamte BJK-Gemeinde auf die Barrikaden. Der 15-malige türkische Meister sprach von einem Beschluss, der „den türkischen Fußball nur noch weiter verschmutze, dem Markenwert großen Schaden zufüge und einem dunklen Abgrund entgegenzerre.“

Besiktas stellt Forderung an TFF

Die nicht nachzuvollziehende Entscheidung diene lediglich dazu, die eigenen Fehler zu überdecken und die Schiedsrichter ungerechtfertigterweise zu schützen. Dies sei ein Freifahrtschein und ein klares Zeichen an die übrigen Referees „das Spiel nicht nach den Regeln“ zu leiten. Die Schwarzen-Weißen forderten den TFF dazu auf, die Empfehlung vom International Football Association Board (IFAB), dem internationalen Gremium, das Änderungen der Fußballregeln berät und beschließt, zu veröffentlichen. Mit dem IFAB-Bericht soll zudem der MHK-Report mit der Öffentlichkeit geteilt werden. Es bleibt abzuwarten, ob und wie der TFF auf diese Forderung und die massive Kritik reagiert.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Kulübümüzden Açıklama https://bjk.com.tr/tr/haber/78595/kulubumuzden-aciklama.html

Ein Beitrag geteilt von Beşiktaş JK 🏆 (@besiktas) am

Werde GF-Patron und bestimme mit …

Warum Patron werden? Hier erfahrt Ihr es!

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!

Vorheriger Beitrag

Verletzt: Fenerbahce mehrere Wochen ohne Garry Rodrigues

Nächster Beitrag

Sinan Bolat kann sich Wechsel zu Galatasaray vorstellen

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion