Süper Lig

Basaksehir mit wichtigem Heimsieg, Genclerbirligi gewinnt in Alanya


Medipol Basaksehir – Yeni Malatyaspor 3:1

Für Malatyaspor geht die Talfahrt weiter. Seit elf Spielen warten die Gelb-Schwarzen inzwischen auf einen Dreier. Der Einstand für Neu-Trainer Irfan Buz ist somit misslungen. Auf der Gegenseite landet der amtierende Meister einen Big Point im Abstiegskampf. Für die Kocaman-Truppe war es im Übrigen der erste Heimsieg seit dem 1:0 gegen BB Erzurumspor am 6. Januar.

+++ Spieltag & Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Medipol Basaksehir: Volkan Babacan, Ömer Ali Sahiner, Ponck, Duarte, Cemali Sertel (80. Aleksic), Tolga Cigerci, Ndayishimiye, Visca, Giuliano (90+2 Epureanu), Deniz Türüc (90+2 Mahmut Tekdemir), Demba Ba (80. Crivelli)

Yeni Malatyaspor: Abdulsamed Damlu, Chebake, Wallace, Semih Kaya, Karim Hafez, Mustafa Eskihellac (60. Mallan), Ahmed Ildiz (89. Malle), Acquah, Fofana, Adem Büyük, Tetteh

Tore: 1:0 Cigerci (26.), 1:1 Büyük (71.), 2:1 Sahiner (87.), 3:1 Aleksic (90+1)

Gelbe Karten: Ponck, Duarte (Basaksehir) – Chebake (Yeni Malatyaspor)




Foto: IHA

Aytemiz Alanyaspor – Genclerbirligi 1:2

Der Trend von Alanyaspor hält an. Das allerdings im negativen Sinne. Hat die Mannschaft von Trainer Cagdas Atan mindestens 70 Prozent Ballbesitz, wird nicht gewonnen. Das passierte zumindest in sechs der letzten sieben Partien. Genclerbirligi schwimmt hingegen auf der Erfolgswelle. Unter Özcan Bizati gab es den dritten Sieg in Folge – dreimal 2:1!

+++ Spieltag & Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Aytemiz Alanyaspor: Marafona, Juanfran, Fatih Aksoy, Moubandje, Tayfur Bingöl, Salih Ucan, Siopis (86. Efkan Bekiroglu), Kadzior, Berkan Ismail Kutlu, Davidson, Mustafa Pektemek

Genclerbirligi: Nordfeldt, Johansson, Arda Kizildag, Mustafa Akbas, Halil Ibrahim Pehlivan (77. Diego), Soner Dikmen, Piris da Motta, Candeias (90+3 Ömürcan Artan), Murat Yildirim (77. Lucas Mugni), Sefa Yilmaz (77. Spiridonovic), Lima (69. Stancu)

Tore: 0:1 Johansson (8.), 1:1 Kutlu (37.), 1:2 Stancu (82.)

Gelbe Karten: Siopis (Alanyaspor) – Pehlivan, Dikmen, Kizildag, Lima (Genclerbirligi)


Vorheriger Beitrag

Kasimpasa schlägt Tabellenführer Besiktas - Aytac Kara mit Traumtor

Nächster Beitrag

Ankaragücü mit Karaman weiter erfolgreich, Yilmaz Vural vergeigt Erzurum-Debüt

1 Kommentar

  1. 5. April 2021 um 18:02

    Ich hab es schon prophezeit – Basaksehir steigt natürlich nicht ab, nicht mit dem Kader. Das 3-1 auch in der Höhe verdient – nicht zu vergessen Demba Ba hat einen Elfer verschossen (wie ein Spieler mit dem Format so einen lustlosen Schuss abgeben kann ist nur ein Rätsel).

    Genclerbirligi jetzt zum dritten Mal in Folge siegreich – sogar Alanya geschlagen und jetzt 30 Punkte. Davor noch 6 Mannschaften von 32-35 Punkten. Der Abstiegskampf wird so einige Kräfte freisetzen und noch andere Gegner überraschen. Ich denke die magische Grenze bei 21 Mannschaften dieses Jahr und 4 Absteigern werden mindestens 44 Punkte sein – rein rechnerisch sicherlich mehr, aber die liegen da schon sehr nah beieinander dieses Jahr.