Fenerbahce

2:0 gegen Göztepe – Serdar Aziz und Youngster Arda Güler schießen Fenerbahce zum Sieg


Fenerbahce hat seine beeindruckende Siegesserie gegen Göztepe fortgesetzt und gegen den Tabellenvorletzten der Süper Lig einen verdienten 2:0-Heimerfolg eingefahren. Für die Gelb-Marineblauen war es der insgesamt achte Dreier im neunten Ligaspiel. Für die Tore im ausverkauften Ülker-Stadion sorgten Serdar Aziz (5.) und Youngster Arda Güler (83.) per Foulelfmeter. Mit 62 Punkten verkürzt Fenerbahce den Rückstand auf Tabellenführer Trabzonspor auf elf Punkte und festigt zugleich Platz zwei. Göztepe bleibt nach der zehnten Niederlage in Folge auf Platz 19. Der Rückstand auf das rettende Ufer beträgt bereits zwölf Punkte. Am 34. Spieltag reist Fenerbahce zu Caykur Rizespor, Göztepe gastiert bei Gaziantep FK.

Aziz per Kopf, Güler erzielt erstes Kadiköy-Tor

Das Spiel vor den knapp 43.000 Zuschauern begann ganz nach dem Geschmack der Hausherren. Einen Eckball von Mert Hakan Yandas köpfte Serdar Aziz unbedrängt zur Führung ein – 1:0. Anschließend hatte Fenerbahce den Izmir-Klub gut im Griff. Doch Konzentrationsdefizite auf Seiten der Gelb-Marineblauen ließen die Gäste mutiger werden, so dass Altay Bayindir noch vor der Pause zweimal in höchster Not retten musste. Nach dem Seitenwechsel fing sich die Elf von Ismail Kartal und dominierte das Geschehen wieder. Bis zur Entscheidung dauerte es allerdings noch etwas, als der eingewechselte Arda Güler per Strafstoß sein erstes Profi-Tor in Kadiköy erzielte. Mit dem Platzverweis von Francois Moubandje und dem 0:2 war den Gästen der Zahn gezogen. Fenerbahce hätte in den Schlussminuten nachlegen und das Ergebnis noch deutlicher gestalten können.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Fenerbahce: Altay Bayindir, Osayi-Samuel, Serdar Aziz (68. Arda Güler), Kim Min-jae, Ferdi Kadioglu, Crespo, Zajc (87. Luiz Gustavo), Rossi, Mert Hakan Yandas (69. Berisha), Pelkas (31. Szalai), Serdar Dursun (69. Valencia)

Göztepe: Piric, Murat Paluli (87. Atakan Cankaya), Arslanagic, Kahraman Demirtas, Berkan Emir (68. Lourency), Yalcin Kayan (87. Ege Özkayimoglu), Tijanic, Halil Akbunar, Soner Aydogdu, Moubandje, Di Santo (68. Jahovic)

Tore: 1:0 Aziz (5.), 2:0 Güler (83., Elfmeter)

Rote Karte: Moubandje (82., Göztepe)

Gelbe Karten: Di Santo, Moubandje, Demirtas (Göztepe)





Vorheriger Beitrag

Nuri Sahin & Antalyaspor überrollen auch Alanyaspor - Basaksehir und Hatay lassen Punkte liegen

Nächster Beitrag

Grieche verlässt Platz unter Tränen: Droht Pelkas nach Verletzung das Saisonaus? Auch Aziz verletzt

7 Kommentare

  1. 17. April 2022 um 1:50 —

    Ich finde das der Hype um Arda Güler auch was gutes hat, so kann man sicherstellen das er seine Einsatzminuten bekommt.

    Was sicherlich nicht möglich wäre, wenn es kein Druck von den Fans im Stadion geben würde.

  2. 17. April 2022 um 0:17 —

    Ein Sieg der eigenen Mannschaft ist immer ein schönes Erlebnis für einen FB Anhänger, nichtsdestotrotz sollte uns das Ergebnis nicht über die vielen Defizite die wir im Spiel gegen Göztepe offenbart haben hinwegtäuschen.

    Ich weiss nicht wie es euch geht, aber ich habe in den 90 Minuten keinen Klassenunterschied zwischen dem Tabellenzweiten der Süperlig und dem Tabellenvorletzten gesehen.

    Hätte Altay nicht schon wieder das ein oder andere Mal mit seinen Paraden beherzt eingegriffen und den FB Kasten sauber gehalten, dann würden wir heute Abend ganz andere Dinge besprechen.

    Aus dem Spiel heraus konnten wir gegen Göztepe kein Tor erzielen, hier mussten erst zwei Standardsituationen herhalten, das finde ich gegen den Tabellenvorletzen die 10 Spiele hintereinander verloren haben mit Verlaub ziemlich mau.

    Ich habe bei unserer Mannschaft ziemlich große Schwächen in der Strafraumbesetzung, im Umschaltspiel und vor allem Positionsspiel gesehen, mit dem Ball wissen wir auch nicht wirklich viel anzufangen.

    Und dieser Serdar Dursun, der letzte Woche noch das Maul soweit aufgerissen hat, war heute Abend mit Abstand der schlechteste Spieler auf dem Platz, sowas passiert, wenn man sich mit den eigenen Fans anlegt, das ganze nennt sich Karma du Vollpfosten.

    Für Arda Güler freue ich mich zwar, da das Tor sein Selbstbewusstsein stärken wird, aber es kann einfach nicht sein, dass die FB Tribüne darüber bestimmen darf, wer beim Stand von 1:0, was wirklich kein komfortables Spielergebnis ist zum Punkt gehen soll und wer nicht.

    In einer Profifussballmannschaft gibts eine gewisse Hirarchie innerhalb der Mannschaft, die man strikt einhalten sollte, da entscheidet klar der FB Trainer wer die Eckbälle, die Freistöße und vor allem die Elfmeter im Spiel zu schießen hat und nicht die FB Tribüne, die mir so langsam aber sicher mit ihren pubertären Verhalten und ihren ständigen Arda Rufen mittlerweile so ziemlich auf den Sack gehen.

    Man kann doch nicht bei jeder Szene nach einem 17 jährigen Kind rufen, das ist doch wie gesagt ein total schwachsinniges und pubertäres Verhalten. Und wenn der FB Trainer und die Spieler sich auf so einen Unsinn von den FB Tribünen einlassen, dann wird das die nächsten Wochen so weitergehen und schlimmer noch weiter zunehmen und ziemlich extreme und radikale Züge annehmen.

    Den Schwachsinn muss man jetzt im Keim ersticken, in einigen Wochen werden sich die Massen auf den Tribünen nämlich nicht mehr bändigen lassen, wenn man sich auf so einen totalen Unsinn einlässt.

    • 17. April 2022 um 0:54

      Die Fans wurden so oft enttäuscht in den Jahren, dass man jetzt versucht irgendwie etwas wieder zurückzugeben.

      Ich denke das die FB Spieler, Trainerteam, Vorstand und Präsident so etwas wie ein Gewissen haben und sich auch bis zu einem gewissen Maße schuldig fühlen, und desshalb auch den Wünschen der anwesenden Fans im Stadion nachgehen, wobei jeder auch weiß, dass es unmöglich geworden ist, ein Stadionticket zu kaufen.

      Für den Asgariücret verdiener, ist ein Stadionticket vergleichbar mit 4-5 Tagen Essensgeld für eine 4 Köpfige Familie.

      Also wenn man nach Arda ruft, muss ein Arda kommen.
      Ist es Richtig ? Sicherlich nicht.

      Ich weiß auch nicht ob Enner Valencia den Ball auch hergeben wollte.

    • 17. April 2022 um 1:16

      Um ehrlich zu sein, sind Ardas Flanken extrem stark. Ähnelt bisschen an Emre Belözoğlu, der die Bälle immer schön mit Gefühl und viel Präzision reinbringen kann. Soweit ich weiß, wollte Arda auch den Elfer schießen, sprich das Selbstbewusstsein ist bei ihm schon vorhanden. Außerdem wurde Arda aufgemuntert und Applaudiert, als er mal den Ball verloren hat. Das zeigt, dass die Fans auch verständlich für seine Fehler haben, die er aber bis dahin kaum zeigt.

      Auch wenn Göztepe im Tabellenkeller ist, geht es für sie um den Klassenerhalt. Da ist es klar, dass Göztepe 200% gibt. Das selbe werden wir nächste Woche auswärts gegen Rizespor auch erleben. Der aktuelle Tabellenerste Trabzon, hat auch ihre zweite durch einen Abstiegskandidaten bekommen. Es kann also mal vorkommen, dass man in einem Spiel etwas schwächelt, nichtsdestotrotz hat in den letzten Spielen sehr guten und ansehnlichen Eindruck hinterlassen. Dies ist denke ich mal das Team und vorallem Ismail Kartal zu danken.

  3. 16. April 2022 um 23:46 —

    Ismail Kartal PpS Wert liegt bei 2,31 und hat nach 13 Spielen den höchstand unter Ali Koc erreicht.
    9 von 13 Spiele wurden gewonnen, 3 Unentschieden und 1 Niederlage, 5 Spiele hat Kartal jetzt hintereinander gewonnen, dann gab es ein Unentschieden gegen Trabzonspor und dann gewann er wiede 4 Mal hintereinander, bis er dann am 24. Spieltag die erste Niederlage gegen Belözoglu kassierte.

    Kartal ist aktuell kaum aufzuhalten, die Mannschaft ist in bester Form. Nur wissen wir nicht wie es nach dem Sommer weitergehen wird.

    Die Spieler verlieren während der Sommerpause Ihre Form und Fitness. Einige neue Spieler kommen, andere gehen.

    Die Karten werden also zum Saisonauftakt neu gemischt. Daher weiß man nicht, ob Kartal mit der neuen Mannschaft zu Saisonbeginn weiterhin Siegen kann.

    Es ist in der Süperlig auch so, dass die Anadolu – Klubs
    im Endspurt der Saison nachlassen und leichter zu besiegen sind.

    In der Conference League gegen Slavia Prag verlor Kartal 2 Mal.

    Wir spielten am 12.02.22 gegen Giresunspor gewannen mit 1:2.

    5 Tage später zu Hause gegen Slavia Prag am 17.02.22 und wir verloren mit 2:3.

    3 Tage später am 20.02.22 spielten wir zu Hause gegen Hatayspor und gewannen das Spiel mit 2:0.

    4 Tage später am 24.02.22 Auswärts in Prag und wir verloren wieder mit 3:2.

    Und Slavia Prag war ein schlagbarer Gegner gewesen.
    Es ist möglich, mit Kartal in der neuen Saison Meister zu werden, aber auf der Europäischen Bühne wirst du mit Ihm nix gewinnen können.

    • 17. April 2022 um 1:05

      Du darfst nicht vergessen, dass Ismail Kartal bis dahin noch Zeit brauchte, um die perfekte Startelf zu finden. Außerdem hatte man einige Spieler nicht auf der Liste z.B. Crespo, der stand heute nicht wegzudenken ist. Außerdem hat es Slavia Prag fast bis ins Halbfinale geschafft. Also so einfach war Slavia Prag nun doch nicht, zumal sie auch Jahre davor europäisch gut geliefert haben. Fener hingegen hatte ein Kader, bei den die meisten Spieler erst ihre erste Europa League Spiele gemacht haben.

      Ich denke bis zur CL Qualifikation kann man schon erkennen, ob Ismail Kartal das Zeug dazu hat. Ein Großteil der Fans ist für einen Verbleib von Ismail Kartal. Wie schon bereits gesagt, sollten wir den Fokus eher in der Liga suchen, statt dem Europäischen, da man einfach nunmal einen Pokal wieder braucht.

  4. 16. April 2022 um 22:28 —

    Serdar Aziz beweist immer wieder, wie wichtig er sein kann. Spielt unter Kartal konstant gut, weshalb ich für eine Vertragsverlängerung bin. Als Back Up wäre er auch nicht schlecht.

    Eine Frage an euch:
    Seid ihr mit Ismail Kartal zufrieden und könnt ihr euch dementsprechend eine weiterarbeit mit ihm vorstellen?

    Wenn ihr mich fragt, würde ich auf jeden Fall mit Ismail Kartal weitermachen, falls er bis Saisonende alles zufriedenstellend macht. Für mich ist die Meisterschaft erstmal wichtiger, als das Europäische Geschäft. Ich will endlich den vierten Stern sehen!

    Statt Millionen für ein Trainer auszugeben, würde ich das Geld eher in den Kader investieren und Spieler wie Aboubakar und Talisca verpflichten. Özil, Gustavo und Sosa müssen gehen!

Schreibe ein Kommentar