Besiktas

Antalyaspor vs. Besiktas in Katar: Erster Titel des neuen Jahres wird vergeben

In Doha wird heute Abend der erste Titel im Jahr 2022 vergeben, wenn sich Pokalsieger Besiktas und Finalist Fraport-TAV Antalyaspor im Ahmed Bin Ali-Stadion gegenüberstehen. Anpfiff unter der Leitung des türkischen Unparteiischen Halil Umut Meler ist um 18.45 Uhr. Sowohl für Besiktas-Trainer Önder Karaveli als auch für Antalya-Coach Nuri Sahin ist es das erste Endspiel an der Seitenlinie. Für die „Skorpione“ ist es ebenfalls der erste Supercup in der Vereinshistorie, während die „Schwarzen Adler“ den Titel 2006 holen konnten.

Besiktas mit elf Ausfällen

Beide Teams sind mit erheblichen Personalsorgen angereist, wobei es Meister Besiktas deutlich schlimmer erwischt hat. Mit Necip Uysal, Can Bozdogan, Salih Ucan, Güven Yalcin, Serdar Saatci, Rachid Ghezzal, Mehmet Topal, Mert Günok, Gökhan Töre, Oguzhan Özyakup und Georges-Kevin N’Noukou fallen gleich elf Spieler aus. Bei den Rot-Weißen fehlen hingegen vier Spieler, darunter Ufuk Akyol und Harun Alpsoy. Über die Kadernominierung machte der Akdeniz-Klub bis dato keine Angaben.

Trainerstimmen zur Partie

Önder Karaveli, Besiktas: „Wir werden morgen mit all unserer Power versuchen, den nächsten Titel für Besiktas zu holen. Für uns ist das eine völlig neue Erfahrung, im WM-Gastgeberland ein Spiel zu bestreiten. Wir werden versuchen das so gut es geht zu genießen. […] Viele junge Spieler werden mit dabei sein. Die Chance, dass sie auch auf dem Platz stehen, ist groß. Sie sind nicht mit dabei, damit sie den Kader auffüllen, sondern weil sie es sich verdient haben.“

Alfons Groenendijk, Antalyaspor: „Das wird ein historisches Spiel für uns. Für den Verein ist es die erste Möglichkeit den Supercup zu gewinnen. Wir wollen das Spiel für uns entscheiden und unsere Fans stolz machen. Unser Gegner ist eines der größten Vereine des Landes. Egal wie das Spiel ausgeht. Wir möchten ansehnlichen Fußball zeigen. […] Es spielt eigentlich keine Rolle, wo das Spiel ausgetragen wird. Dennoch ist es schön, in Doha zu sein. Die Gastfreundschaft ist fantastisch. Es wird eine tolle Erfahrung für uns.“

Voraussichtliche Aufstellungen

Besiktas: Ersin Destanoglu, Rosier, Vida, Montero, Ridvan Yilmaz, Josef, Kenan Karaman, Pjanic, Atiba, Larin, Batshuayi

Antalyaspor: Boffin, Bünyamin Balci, Veysel Sari, Kudryashov, Güray Vural, Poli, Hakan Özmert, Ghacha, Dogukan Sinik, Amilton, Mukairu

SR: Halil Umut Meler

Anpfiff: 18.45 Uhr; TV: ATV





Vorheriger Beitrag

Kult-Trainer Yilmaz Vural wollte Nationaltrainer werden und schielt jetzt auf Fenerbahce

Nächster Beitrag

Marktwerte-Update in der Süper Lig: Kerem Aktürkoglu mit Riesensprung, Besiktas bricht ein

1 Kommentar

  1. 5. Januar 2022 um 11:53 —

    Trotz so vieler Ausfälle sehe ich BJK im Vorteil. Wenn ich mir die voraussichtliche Aufstellung so ansehe, kriegen sie trotzdem eine starke Elf zusammen.
    Antalya ist mit Nuri gut gestartet, ihm würde ich den Titel sehr gönnen. Aber ich denke BJK wird es machen und den Supercup nach Istanbul bringen.
    Komisch finde ich es, dass tatsächlich in Katar gespielt wird.

Schreibe ein Kommentar