Süper Lig

Süper Lig-Freitag: Wright mit Hattrick für Antalya, Balotelli-Ausraster in Adana


Fraport-TAV Antalyaspor – Caykur Rizespor 3:2

Das Eröffnungsspiel des 3. Spieltages in der Süper Lig hatte einiges zu bieten. Gleich drei Elfmeter, zwei davon in der Nachspielzeit, etliche strittige Szenen und ein schwer umkämpftes Spiel ließen die wenigen Zuschauer im Antalya-Stadion voll auf ihre Kosten kommen. Mann des Abends war Antalyaspor-Stürmer Haji Wright, der mit dem ersten Hattrick seiner Profikarriere den Rot-Weißen den ersten Saisonsieg bescherte. Der 23-jährige US-Amerikaner behielt in der vierten Minute der Nachspielzeit die Nerven und traf zum 3:2. Keine zwei Minuten zuvor hatten die Gäste nach einer starken Aufholjagd durch Damjan Djokovic das 2:2 erzielt – ebenfalls per Elfmeter. Zum Punktgewinn oder gar zum ersten Saisonsieg reichte es für die Truppe von Bülent Uygun freilich nicht mehr. Nach der Länderspielpause bekommt der Schwarzmeerklub zuhause gegen Atakas Hatayspor die nächste Chance auf drei Zähler, während Antalyaspor gegen Gaziantep FK bestehen muss.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Fraport TAV-Antalyaspor: Boffin, Bünyamin Balci, Veysel Sari, Naldo, Güray Vural, Poli, Nuri Sahin (88. Hakan Özmert), Milosevic (81. Fredy), Gökdeniz Bayrakdar (88. Amilton), Mukairu (72. Ghacha), Wright

Caykur Rizespor: Gökhan Akkan, Gökhan Gönül, Holmen, Cemali Sertel (89. Selim Ay), Baiano, Djokovic, Yasin Pehlivan (78. Alberk Koc), Sabo (60. Aminu Umar), Dabo, Alper Potuk, Boyd (78. Eren Karadag)

Tore: 1:0 Wright (18.), 2:0 Wright (54.), 2:1 Djokovic (61.), 2:2 Djokovic (90+3, Elfmeter), 3:2 Wright (90+4, Elfmeter)

Gelbe Karten: Vural, Özmert (Antalyaspor) – Gönül, Baiano, Dabo (Rizespor)


Foto: IHA

Adana Demirspor – Ittifak Holding Konyaspor 1:1

Der ambitionierte Aufsteiger aus Adana wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. Gegen das gut in die Saison gestartete Konyaspor (sechs Punkte aus zwei Spielen) kam die Mannschaft von Trainer Samet Aybaba trotz überlegener Vorstellung nicht über ein 1:1 hinaus. Den Führungstreffer von Neuzugang Britt Assombalonga in der 59. Minute egalisierte Abdülkerim Bardakci sieben Minuten vor dem Ende nach einer Ecke von Guilherme. Bis dahin waren die Gastgeber den sehr passiv auftretenden Grün-Weißen in sämtlichen Belangen überlegen. Kurios: Der Führungstreffer für Adana Demirspor fiel zwei Minuten nach der überraschenden Auswechslung von Star-Stürmer Mario Balotelli. Dieser hatte sich nach seiner zweiten Auswechslung im dritten Spiel furchtbar aufgeregt, auf der Ersatzbank mit wilden Ausdrücken um sich geworfen und sogar seinen Mitspieler tätlich angegriffen. Die Beziehung zwischen dem Italiener und Coach Aybaba scheint jetzt schon schwer belastet. Im kommenden Auswärtsspiel bei Fatih Karagümrük am 12. September darf sich Balotelli nicht wundern, wenn er auf der Ersatzbank sitzt. Auf der Gegenseite kann die Mannschaft von Trainer Ilhan Palut mit dem einen Punkt hochzufrieden sein. Mehr war für die noch unbesiegten Gäste nicht drin. Nach der Länderspielpause geht es für Konyaspor gegen Altay SK.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Adana Demirspor: Muric, Kaan Kanak (90+4 Tarık Camdal), Semih Güler, Tayyip Talha Sanuc, Svensson, Stambouli, Lucas Castro (74. Sinan Kurt), Belhanda (74. Bjarnason), Sedat Sahintürk (46. Vargas), Assombalonga, Balotelli (57. Ezeh)

Ittifak Holding Konyaspor: Sehic, Ahmet Calik, Guilherme, Abdülkerim Bardakci (90. Adil Demirbag), Skubic, Soner Dikmen (66. Rahmanovic), Hadziahmetovic, M’Poku (46. Serdar Gürler), Cikalleshi, Cekici (78. Erdon Daci), Bytyqi (78. Michalak)

Tore: 1:0 Assombalonga (59.), 1:1 Bardakci (83.)

Gelbe Karten: Gürler, Bardakci, Demirbag (Konyaspor)





Vorheriger Beitrag

Doppel-Transfer: Besiktas verpflichtet Can Bozdogan und Umut Meras!

Nächster Beitrag

Champions League-Gruppenphase: Besiktas startet gegen Borussia Dortmund

3 Kommentare

  1. sahinhovic
    28. August 2021 um 2:18 —

    Da haben nochmal die großen drei Klubs aus Istanbul Glück gehabt! Nicht nur viel verdienen, sondern auch ein Unruhestifter! Sowas könnte Fener und vorallem Gala nicht gebrauchen, nachdem Marcao schon suspendiert wurde.

  2. 27. August 2021 um 23:57 —

    Ich verstehe nicht wieso er seinen Mitspieler angreift der nichts dafür kann.

    Balotelli ist sauer auf sich selbst, weil er kein Tor schießen kann und lässt seine Probleme bei anderen raus. Total schwach sowas.

    Mir ist auch Marcao direkt in den Sinn gekommen.

    Die Süper Lig ist fürs Fußballspielen eindeutig zu nichts tauge, vielleicht sollten wir aus der Süper Lig ein WWE draus machen. Die Spieler dafür haben wir ja schon.

    22 Spieler auf dem Feld kämpfen um den Süper Lig Gürtel. Regeln gibt es keine, Zuerst wird auch der Schiri auseinander genommen.

    • 28. August 2021 um 1:18

      Geiles Format 😅

      Würde mir sofort wieder DSmart holen.

Schreibe ein Kommentar