Süper Lig

Antalya holt Remis bei Karagümrük, Kayseri schießt sich den Frust von der Seele


Hes Kablo Kayserispor – Yukatel Denizlispor 6:3

Der Einstand für Yalcin Kosukavak auf der Kayserispor-Trainerbank hätte nicht besser laufen können. Die Gelb-Roten schossen sich gegen Tabellenschlusslicht Denizlispor den Frust von der Seele und sorgten mit dem 6:3 für das torreichste Spiel in der laufenden Süper Lig-Saison. Kapitän Ilhan Parlak glänzte dabei mit einem Doppelpack und einer Torvorlage, auch Daniel Avramovski traf doppelt. Für die Gelb-Roten wird es bis zum letzten Spieltag dennoch noch ein harter Kampf. Gerade mal einen Punkt beträgt das Polster auf einen Abstiegsplatz. In Denizli wäre man über solch eine Ausgangssituation froh. Neun Punkte sind es inzwischen zum rettenden Ufer. Der Abstieg der “Hähne” ist nur noch eine Frage der Zeit.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Hes Kablo Kayserispor: Dogan Alemdar, Kvrzic, Kolovetsios, Paz, Aziz Eraltay (77. Yasir Subasi), Sabovic, Muhar, Lennon (77. Ramazan Civelek), Avramovski (77. Emre Demir), Pedro Henrique (64. Melih Okutan), Ilhan Parlak (64. Alibec)

Yukatel Denizlispor: Abdulkadir Sünger, Fabiano, Oguz Yilmaz (6. Özer Özdemir), Muhammet Özkal, Sakib Aytac, Dossevi (46. Ali Yavuz Kol), Murawski, Bakalorz (80. Recep Niyaz), Sagal (70. Görkem Can), Hasan Ayaroglu (46. Mesanovic), Rodallega

Tore: 1:0 Parlak (18.), 2:0 Avramovski (26.), 2:1 Sagal (31.), 3:1 Avramovski (45+5), 4:1 Paz (51.), 5:1 Parlak (60.), 5:2 Mesanovic (81.), 5:3 Aytac (90.), 6:3 Okutan (90+5)

Gelb-Rote Karte: Murawski (41., Denizlispor)

Gelbe Karten: Muhar (Kayserispor) – Rodallega, Bakalorz, Ali Yavuz Kol, Sakıb Aytac (Denizlispor)




Fatih Karagümrük – Fraport-TAV Antalyaspor 2:2

Das Duell der zuletzt so formschwachen Mannschaften endete ohne Sieger. Aufsteiger Fatih Karagümrük wähnte sich nach einer 2:0-Führung nach 24 Minuten bereits auf der Siegerstraße, doch die Truppe von Ersun Yanal bewies Moral und glich in buchstäblich letzter Sekunde mit Amilton zum 2:2 aus. Vier Spiele warten die Istanbuler inzwischen auf einen Dreier. Das Gleiche gilt im Übrigen auch für Antalyaspor. Sechs Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz bedeuten keinesfalls, dass der Klassenerhalt schon gesichert ist.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Fatih Karagümrük: Viviano, Hedenstad (46. Roco), Fatih Kurucuk, Zukanovic, Serhat Ahmetoglu (73. Muhammed Pehlivan), Biglia, Bertolacci (87. Aksel Aktas), Ndao, Efe Tatli (63. Castro), Lens (73. Salibur), Borini

Fraport TAV Antalyaspor: Boffin, Bünyamin Balci, Naldo, Ersan Adem Gülüm (80. Ali Eren Iyican), Eren Albayrak, Ufuk Akyol, Nuri Sahin, Amilton, Fredy, Drole (42. İmeri), Orgill (84. Mert Yilmaz)

Tore: 1:0 Albayrak (13., Eigentor), 2:0 Borini (24.), 2:1 Fredy (34., Elfmeter), 2:2 Amilton (90+4)

Gelbe Karten: Bertolacci, Roco, Zukanovic, Salibur, Castro (Fatih Karagümrük) – Ufuk Akyol, Boffin (Antalyaspor)


Vorheriger Beitrag

Spitzenreiter Besiktas siegt 3:2 in Rize: Ghezzal mit Traumtor & Vorlage!

Nächster Beitrag

Galatasaray: Fatih Terim, Emre Akbaba & Co. glauben noch an den Titel