Süper Lig

Altay und Giresunspor feiern Siege im Abstiegskampf


Altay 3:2 Gaziantep FK

Am 27. Spieltag der Süper Lig feierte Altay den ersten Sieg im neuen Alsancak Mustafa Denizli-Stadion. Und es war zugleich ein wichtiger Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt. Dabei sahen die Zuschauer eine torreiche erste Spielhälfte. Der Izmir-Vertreter ging nach einer Ecke durch Martin Rodriguez und den anschließenden Treffer von Thaciano (10.) in Führung. Nach einem Handspiel von Altays Cesar Pinares im eigenen Strafraum glich Alexandru Maxim (22.) per Elfmeter zum 1:1 aus. Aber das Eigentor von Teamkollege Dogan Erdogan (26.) brachte die Hausherren kurze Zeit später wieder mit 2:1 in Front. Doch auch dieser Spielstand währte nicht lang. Erneut egalisierte Maxim (26.) das Ergebnis. Mit dem 2:2 ging es in die Halbzeit. Im zweiten Durchgang fiel in der Folge der Siegtreffer für Altay. Nach einem klasse hohen Ball hinter die Abwehr von Pinares nahm Andre Poko (51.) den Ball direkt aus der Luft und markierte sehenswert das 3:2. Dieses Resultat verwaltete Altay schließlich bis zum Abpfiff. Durch den Dreier weist Altay nun 25 Punkte auf und liegt aktuell auf Tabellenplatz 18. Der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt vier Zähler. Gaziantep bleibt mit 36 Punkten auf Rang elf.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Altay: Lis – Karayel (80. Ünlü), Bjorkander, Akca, Naderi – Thaciano, Poko, Pinares (80. Yildirim), Kappel (68. Bamba), Rodriguez (80. Karatas) – Kadah (87. Rayan)

Gaziantep FK: Güvenc – Djilobodji, Caulker, Tosca (62. Borven) – Merkel (45. Niyaz), Ceylan (45. Olkowski), Erdogan (83. Vetrih), Soyalp, Sagal – Maxim, Figueiredo

Tore: 1:0 Thaciano (10.), 1:1 Maxim (18., HE), 2:1 Erdogan (22.), 2:2 Maxim (26.), 3:2 Poko (51.)

Gelbe Karten: Bjorkander, Rayan (Altay) – Tosca, Maxim, Güvenc (Gaziantep)


GZT Giresunspor 3:1 Göztepe

Auch Aufsteiger GZT Giresunspor konnte einen Heimsieg feiern. Im direkten Duell der Abstiegskandidaten gewann der Schwarzmeer-Klub mit 3:1 gegen Göztepe. Umut Nayir (27.) brachte die Gastgeber nach einem Eckball von Fenerbahce-Leihgabe Muhammed Gümüskaya mit 1:0 in Führung. In der zweiten Halbzeit erhöhte Alexis Perez (51.) auf 2:0 für Giresun. Gümüskaya (69.) sorgte nach Zuspiel von Hamidou Traore mit dem 3:0 für die Entscheidung. Der 1:3-Anschlusstreffer des eingewechselten Neuzugangs Franco Di Santo (75.) war für Göztepe lediglich Ergebniskosmetik. Durch den Sieg lässt Giresunspor mit 27 Punkten Konkurrent Göztepe (27) hinter sich und verlässt somit die Abstiegsränge. Göztepe rutscht indes in die Gefahrenzone und rangiert als Tabellen-17. direkt hinter Giresun.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

GZT Giresunspor: Kocuk – Yavru (85. Pelupessy), Diarra, Perez, Behich – Chiquinho, Flavio, Gümüskaya (76. Bilazer), Serginho, Diabate (45. Traore) – Nayir (85. Balde)

Göztepe: Egribayat – Alici, Cankaya (64. Kara), Nukan, Romero, Emir (45. Moubandje) – Nwobodo, Aydogdu (78. Lourency), Akbunar, Ndiaye (64. Di Santo) – Tannane (78. Tijanic)

Tore: 1:0 Nayir (27.), 2:0 Perez (51.), 69. Gümüskaya (69.), 3:1 Di Santo (75.)

Gelbe Karten: Nwobodo (Göztepe)


Vorheriger Beitrag

Bärenstarke Leistung vom Besiktas-Kapitän: Hutchinson erinnert an alte Tage - Stimmen aus Sivas

Nächster Beitrag

Es regnet Tore: Alanya schießt Konya ab - Hatay und El Kaabi lassen Malatya keine Chance