Süper Lig

5. Spieltag in der Süper Lig: Altay gewinnt Izmir-Derby, Tor-Festival in Malatya!

Altay – Göztepe 2:1

Das erste Izmir-Derby in der Süper Lig nach 18 Jahren hatte es in sich. In einer schwer umkämpften Partie brachte Soner Aydogdu (26.) die Gäste per Foulelfmeter in Führung – nur fünf Minuten zuvor hatte Altay-Spielmacher Thaciano noch einen Strafstoß vergeben. Anschließend rannte die Mannschaft von Trainer Mustafa Denizli auf das Göztepe-Gehäuse an und wurde nach 71 Minuten mit dem Treffer von Leandro Kappel belohnt. Richtig dramatisch wurde es dann in der Schlussphase, als beide Teams die taktischen Fesseln ablegten und sich Chance um Chance erspielten. Matchwinner war am Ende Routinier und der Top-Torjäger der zweiten Liga im vergangenen Jahr: Marco Paixao. Mit einem wahren Kunstschuss überwand der 36-jährige Portugiese Keeper Irfan Can Egribayat und sorgte in der dritten Minute der Nachspielzeit für wahre Jubelorgien auf den Tribünen.

Mit dem dritten Saisonsieg und nunmehr neun Punkten verbessert sich Altay vorerst auf Platz sechs, Göztepe bleibt bei fünf Punkten und Rang 13. In der englischen Woche geht es für Göztepe am Mittwoch gegen Atakas Hatayspor weiter. Altay gastiert am Dienstag bei Caykur Rizespor.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Altay: Lis, Cebrail Karayel, Murat Akca (46. Ibrahim Öztürk), Thiam, Naderi, Kappel, Poko (83. Björkander), Zeki Yildirim, Rodriguez (78. Erhan Çelenk), Thaciano (63. Paixao), Bamba

Göztepe: Irfan Can Egribayat, Kerim Alici, Arslanagic, Kahraman Demirtas, Berkan Emir (70. Burekovic), Halil Akbunar, Soner Aydogdu (90. Atakan Cankaya), Obinna, Lourency (46. Baku), Tijanic (70. Yalcin Kayan), Cherif Ndiaye (82. Jahovic)

Tore: 0:1 Aydogdu (26., Elfmeter), 1:1 Kappel (71.), 2:1 Paixao (90+3)

Gelbe Karten: Akca, Paixao (Altay) – Demirtas, Arslanagic (Göztepe)


Foto: IHA

Öznur Kablo Yeni Malatyaspor – VavaCars Fatih Karagümrük 3:4

Noch dramatischer als in Izmir verlief die Partie in Malatya, in der die Gastgeber nach den Treffern von Benjamin Tetteh (18.), Mustafa Eskihellac (24.) und Mounir Chouiar (40.) nach 40 Minuten bereits mit 3:1 führten. Doch der Anschlusstreffer von Aleksandar Pesic (44.) noch vor der Pause hielt Fatih Karagümrük am Leben. Als dann auch noch Jospin Nshimirimana nach 61 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz musste, läuteten die Gäste die furiose Aufholjagd ein. Mit seinem fünften Treffer im fünften Spiel glich Pesic nach 76 Minuten aus. Zwei Minuten vor dem Ende machte auch Andrea Bertolacci seinen Doppelpack perfekt und köpfte die Flanke von Caner Erkin zum 4:3-Endstand ein.

Mit zehn Punkten schließt das Team von Francesco Farioli an das Spitzenquartett der Liga auf, während Malatyaspor nach der zweiten Niederlage in Folge im Tabellenmittelfeld steckenbleibt. Am Dienstag empfangen die Gelb-Schwarzen Demir Grup Sivasspor zum nächsten Heimspiel, Karagümrük hat am selben Tag Fraport-TAV Antalyaspor zu Gast.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Öznur Kablo Yeni Malatyaspor: Abdulsamed Damlu, Hadadi, Sadik Ciftpinar, Wallace, Muhammed Emin Sarikaya (46. Nshimirimana), Ndong, Aabid, Chouiar (86. Semih Kaya), Adem Büyük, Mustafa Eskihellac, Tetteh (80. Osman)

VavaCars Fatih Karagümrük: Viviano, Zukanovic, Balkovec (62. Caner Erkin), Hedenstad (37. Serhat Ahmetoglu), Efe Tatli (46. Jimmy Durmaz), Burak Bekaroglu, Bertolacci, Erhun Aksel Öztümer (77. Emre Mor), Ahmed Musa, Karamoh (62. Kerim Frei), Pesic

Tore: 1:0 Tetteh (18.), 2:0 Eskihellac (24.), 2:1 Bertolacci (30.), 3:1 Chouiar (40.), 3:2 Pesic (44.), 3:3 Pesic (76.), 3:4 Bertolacci (88.)

Gelb-Rote Karte: Nshimirimana (60., Malatyaspor)

Gelbe Karten: Ciftpinar, Ndong, Chouiar, Aabid (Malatyaspor) – Öztümer, Zukanovic, Bertolacci (Karagümrük)





Vorheriger Beitrag

Golden Boy Award: Ersin Destanoglu unter den letzten 40 Kandidaten

Nächster Beitrag

Amputiertenfußball: Türkei stürmt ins EM-Halbfinale

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar