Trabzonspor

Abdullah Avci: “Ömür ist der wertvollste Spieler unseres Landes!”


Nach dem 3:1-Sieg gegen Ittifak Holding Konyaspor am 20. Spieltag der Süper Lig zeigte Trabzonspor, dass man im Fußball gleichzeitig positive und negative Emotionen erleben kann. Grund hierfür war die Verletzung von Leistungsträger Abdülkadir Ömür, der in der ersten Halbzeit verletzt ausgewechselt werden musste. Der Klub berichtet, dass der türkische Nationalspieler aufgrund eines Mittelfußbruchs mindestens drei Monate fehlen wird.

Keine Alternativen für Ömür

Der Cheftrainer der Bordeauxrot-Blauen ging nach dem Spiel zunächst auf die Verletzung seines Spielers Abdülkadir Ömür ein: „Die Verletzung, die sich Ömür zugezogen hat, ist sehr unglücklich. Der Junge ist der wertvollste Spieler unseres Vereins und unseres Landes. Wir haben keine Alternativen für Ömür. Trotzdem bin ich überzeugt davon, dass er so schnell wie möglich zurückkehren wird. Gute Besserung im Namen des türkischen Fußballs und des Vereins.“ Dennoch war Avci zufrieden mit der Leistung seiner Mannschaft: „Unser Spiel entwickelt sich. Wir versuchen uns Schritt für Schritt weiterzuentwickeln und uns als Team zu verbessern. Seit der 15. Spielminute haben wir gute Aktionen mit dem Ball gehabt, Druck ausgeübt und die richtigen Momente ausgenutzt. Allerdings hätten wir dieses Gegentor verhindern müssen. Dies sollte eine Lektion für uns sein.“




Avci bietet Pereira einen Platz im Trainerteam

Auf eine Frage über die Situation von Kapitän Joao Pereira, der in den letzten Wochen kaum zum Einsatz kam und auch in diesem Spiel nicht im Kader stand, antwortete Avci: „Ich habe großen Respekt vor Pereiras Vergangenheit. Gestern sprach ich mit ihm über seine Zukunft im Verein und signalisierte ihm, dass sein Vertrag in sechs Monaten ausläuft und ich nicht mehr mit ihm plane. Daraufhin bot ich ihm einen Platz im Trainerteam an, da er hier immer noch von jedem geliebt wird. Ich gab ihm Zeit zum Überlegen und er bedankte sich bei mir für die Aufrichtigkeit.“ Des Weiteren deutete Avci an, dass der 36-jährige Portugiese sehr wichtig für die Mannschaft sei: „Trennungen sind immer schwer. Sowohl für mich als auch für Pereira ist diese Entscheidung jetzt sehr wichtig, da das Angebot großen Einfluss auf die Zukunft beider Seiten haben kann“, so Avci.

Ismail Kartal: “Wir haben das Spiel schlecht gelaunt begonnen”

Auf der anderen Seite zeigte sich Konyaspor-Trainer Ismail Kartal bedrückt nach der Niederlage: „Am Ende des Warm-Ups wurde unser Torhüter Ibrahim Sehic am Bein verletzt und musste kurzfristig ersetzt werden. Dies hat sich negativ auf unser Spiel ausgewirkt und wir haben schlecht gelaunt begonnen. Dennoch hatten wir zu Beginn des Spiels gute Chancen, die wir nicht verwerten konnten. Im weiteren Verlauf des Spiels haben wir Trabzonspor das Spiel in die Hand gegeben.“ Darüber hinaus richtete Kartal Genesungswünsche an den verletzten Abdülkadir Ömür: „Die Verletzung von Ömür macht uns noch trauriger. Ich wünsche ihm gute Besserung und hoffe, dass er bald wieder auf dem Platz stehen kann.“

MEHR ZUM THEMA

Trabzonspor siegt 3:1 gegen Konyaspor – Abdülkadir Ömür mit Mittelfußbruch

Vorheriger Beitrag

Paukenschlag in Antalya: Präsident Ali Safak Öztürk tritt zurück!

Nächster Beitrag

Transfer-Hammer bei Trabzonspor? Angebot für Papu Gomez abgegeben