Süper Lig

Abdullah Avci: Neue Arbeit in Antalya statt Trabzon-Job?


Eigentlich galt sein Engagement nach der Entlassung von Eddie Newton bei Trabzonspor als sicher, doch nun scheint Fraport TAV Antalyaspor im Rennen um Abdullah Avci die Nase vorn zu haben. Der Mittelmeer-Klub hatte sich kürzlich von Chefcoach Tamer Tuna getrennt und ist wie der Konkurrent aus Trabzon auf Trainersuche. Dabei wolle Antalyaspor-Präsident Ali Safak Öztürk laut der türkischen Nachrichtenagentur “DHA”, dass Avci den Verein übernimmt.  Eine Einigung sei nah, man habe sich bereits auf einen Vierjahresvertrag verständigt, hieß es. Schon am Montag werde Avci in Antalya erwartet und soll zeitnah offiziell einen Kontrakt bei den “Skorpionen” unterschreiben.

Avci ist seit seinem Abschied von Besiktas als Kommentator beim TV-Rechteinhaber “beIN SPORTS” aktiv. Der 57-Jährige war in seiner Karriere als Nachwuchskoordinator bei Istanbulspor und Galatasaray tätig. Bei Istanbulspor fungierte er zeitweise als Assistenzcoach. Zudem trainierte er die U21 von Istanbulspor und U17-Nationalmannschaft der Türkei, mit der er 2005 Europameister wurde. Als Cheftrainer hatte Avci neben Besiktas Posten bei Medipol Basaksehir bzw. dessen Vorgänger Istanbul BB inne.

MEHR ZUM THEMA

Antalyaspor trennt sich von Trainer Tamer Tuna

Türkische Medien: Abdullah Avci übernimmt für Newton bei Trabzonspor


Vorheriger Beitrag

Türkei: Europapokal-Bilanz so schlecht wie seit 30 Jahren nicht mehr

Nächster Beitrag

Ilkay Gündogan: Özils Abgang "schade für den deutschen Fußball"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion