Süper Lig

Antalyaspor trennt sich von Trainer Tamer Tuna


Der türkische Erstligist Fraport TAV Antalyaspor hat Trainer Tamer Tuna entlassen. Wie der Mittelmeer-Klub mitteilte, hätte es Meinungsverschiedenheiten gegeben, was die strategische Ausrichtung den Klubs betrifft. Der Verein dankte Tuna für seine bisherige Arbeit und wünschte ihm alles Gute auf seinem weiteren Weg. Der 44-jährige Übungsleiter aus Ardahan hatte die “Skorpione” am 15. Januar diesen Jahres übernommen und in 29 Partien elf Siege geholt. In den letzten drei Partien konnte Antalya allerdings nur einen Zähler einfahren. Zuletzt gab es eine bittere 1:5-Pleite gegen Meister Medipol Basaksehir. Antalyaspor belegt nach sechs Spieltagen Platz sieben in der Tabelle. In diesem Zeitraum sammelten die Rot-Weißen mit Tuna an der Seitenlinie nach jeweils zwei Erfolgen, Remis und Niederlagen acht Punkte. Der Vorstand habe bereits etwas überraschend Kontakt mit Abdullah Avci aufgenommen, an dessen Verpflichtung auch Trabzonspor derzeit interessiert ist.


Vorheriger Beitrag

Besiktas: Mensah ist zurück - Klub stellt sich hinter Trainer Yalcin

Nächster Beitrag

Okan Buruk: "Sehe unsere Gegner in den kommenden vier Partien nicht als Favorit"

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

1 Kommentar

  1. Avatar
    29. Oktober 2020 um 13:15

    Wenn Antalya sich Avci krallt, dann geht Tuna zu Trabzon.

    Ich finde es nur etwas dämlich von Antalya… Was hat er Präsi erwartet? Die Meisterschaft oder was?