Trabzonspor

2:2 gegen Antalya: Schwerer Rückschlag für Trabzonspor im Titelkampf


Die Geschichte aus Trabzon ist recht schnell erzählt – denn es war ein wahres Festival der Elfmeter. Bereits in der 9. Minute gab es den ersten Strafstoß und das für die Gäste aus Antalya. Ufuk Akyol trat an und machte das sehr sicher – 0:1. Danach gab es dann in der 15. Minute einen Strafstoß für Trabzonspor. Der Spezialist für derartige Aufgaben beim ruhenden Ball ist der ehemalige Profi vom FC Bayern München Jose Sosa und er erfüllte auch diesmal seinen Job perfekt – 1:1. Kurz vor der Halbzeit in der 43. Minute gab es erneut Strafstoß gegen Fraport Antalyaspor und wieder trat Sosa an, um den Ball zu versenken – 2:1. Doch Trabzon konnte den Vorsprung nicht halten und Yekta Kurtulus traf in der 66. Minute zum Ausgleich – 2:2. Dabei blieb es bis zum Schlusspfiff und Trabzonspor schenkte zwei wichtige Punkte im Meisterrennen ab.

+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++

Aufstellungen

Trabzonspor: Ugurcan Cakir, Joao Pereira, Hüseyin Türkmen (80. Majid Hosseini), Filip Novak, Gaston Campi, Jose Sosa, Badou Ndiaye (65. Guilherme), Abdulkadir Parmak, Abdülkadir Ömür, Alexander Sörloth, Caleb Ekuban (65. Anthony Nwakaeme)

FTA Antalyaspor: Ruud Boffin, Bünyamin Balci, Veysel Sari, Fedor Kudryashov, Eren Albayrak (90+2 Salih Dursun), Ufuk Akyol, Nazim Sangare, Amilton Minervino, Paul Mukairu (58. Yekta Kurtulus), Dogukan Sinik (71. Grando Chico) Gustavo Blanco

Tore: 0:1 Akyol (8., Elfmeter), 1:1 Sosa (14., Elfmeter), 2:1 Sosa (42., Elfmeter), 2:2 Kurtulus (66.)

Gelbe Karten: Campi (Trabzonspor) – Sari, Amilton, Mukairu, Akyol, Albayrak (Antalyaspor)


Text: Chris Ehrhardt / Hürriyet.de

Vorheriger Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Calhanoglu und Milan kämpfen Juventus nieder

Nächster Beitrag

1:4! Galatasaray geht bei Aytemiz Alanyaspor unter

GazeteFutbol

GazeteFutbol