Galatasaray

1:0 in Antalya: Mohamed bezwingt überragenden Ruud Boffin


Mit einer durchgängig überzeugenden Vorstellung hat Galatasaray die Pflichtaufgabe in Antalya bewältigt und dank des Treffers von Mostafa Mohamed einen knappen, aber hochverdienten 1:0-Sieg eingefahren. Die Schützlinge von Fatih Terim bleiben somit am Spitzenduo dran, auf Grund des Erfolgs von Tabellenführer Besiktas über Kayserispor (3:1) beträgt der Rückstand auf Platz eins aber nach wie vor sechs Punkte. Für Ersun Yanal und FTA Antalyaspor bedeutet das 0:1 hingegen die sechste Niederlage im achten Spiel. Trotz 42 Punkten scheinen die Rot-Weißen den Abstiegskampf noch nicht ganz abgewendet zu haben. Der Vorsprung auf Platz 18 ist nach der Negativserie auf sieben Punkte geschrumpft.

Boffin wächst über sich hinaus – Mohamed erzielt überfällige Führung

Von Beginn an lief die Partie in Antalya nur in eine Richtung – und zwar in die von Keeper Ruud Boffin. Galatasaray war den Hausherren in sämtlichen Belangen überlegen und erspielte sich nahezu Torchancen im Minutentakt. Vor allem Halil Dervisoglu offenbarte im Torabschluss eklatante Schwächen, während Emre Kilinc noch vor dem Seitenwechsel am Aluminium scheiterte. Nach dem Seitenwechsel bot sich das gleiche Bild: Die Gelb-Roten dominierten ihren Gegner nach Belieben und nahmen das Antalya-Tor fast schon minütlich unter Beschuss. Alleine Torhüter Ruud Boffin sowie dem Unvermögen der Galatasaray-Offensive war es zu verdanken, dass Antalyaspor von einem Debakel verschont blieb. Nach einer Hereingabe von Sener Özbayrakli und der Direktabnahme von Mohamed war dann aber auch der belgische Schlussmann machtlos. Der längst überfällige Treffer des Ägypters besiegelte zugleich den Endstand. Auf Seiten der Hausherren wurde Lukas Podolski im zweiten Durchgang noch mit Gelb-Rot vom Platz gestellt – der erste Platzverweis für den Weltmeister in der Süper Lig.




+++ Spieltag und Tabelle im Überblick +++
Aufstellungen

Fraport TAV Antalyaspor: Boffin, Bahadir Öztürk (45. Ali Eren Iyican), Kudriashov, Naldo, Mert Yilmaz (80. Nuri Sahin), Bünyamin Balci, Amilton, Ufuk Akyol, Fredy, Serdar Gürler (21. Orgill), Podolski

Galatasaray: Muslera, Sener Özbayrakli, Donk, Marcao, Ömer Bayram, Etebo (90+3 Taylan Antalyali), Emre Akbaba (64. Mostafa Mohamed), Gedson Fernandes, Emre Kilinc (64. Arda Turan), Kerem Aktürkoglu (90+2 Ogulcan Calayan), Halil Dervisoglu (78. Babel)

Tor: 0:1 Mohamed (77.)

Gelb-Rote Karte: Podolski (59., Antalyaspor)

Gelbe Karten: Yilmaz, Sahin, Naldo (Antalyaspor) – Arda Turan (Galatasaray)


Vorheriger Beitrag

Nach fünf sieglosen Spielen: Djaniny führt Trabzonspor zum Sieg über Karagümrük

Nächster Beitrag

3:1-Sieg gegen Kayseri: Doppelpacker N'Koudou bringt Besiktas-Dreier!