FenerbahceGalatasarayTrabzonspor

ZTK: Das sind die Paarungen im Viertelfinale des türkischen Pokals!

In Istanbul wurden heute Nachmittag die Viertelfinal-Paarungen im Türkischen Pokal ausgelost. Ausgetragen werden die Partien mit Hin- und Rückspielen am 4./5./6. Februar sowie am 11./12. und 13. Februar. Ausgelost wurden heute auch schon die möglichen Halbfinalbegegnungen.

Der Spielplan


Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Twitter!

Vorheriger Beitrag

Neues Urteil vom TFF: Fenerbahce muss auf Winter-Transfers verzichten!

Nächster Beitrag

Emre Tasdemir verlängert und verlässt Galatasaray

GazeteFutbol

GazeteFutbol

5 Kommentare

  1. Avatar
    25. Januar 2020 um 20:05

    Fazit….

    Da Akbil zu keinem Zeitpunkt stattgefunden hat, war das auch in dieser Höhe ein völlig verdienter Heimsieg unserer Mannschaft.

    Den Tolga Cigerci hätte EY zu Beginn der zweiten Halbzeit auswechseln müssen, erst als er aus dem Spiel genommen und durch Ferdi ersetzt wurde, hat sich unser Offensivspiel enorm verbessert.

    Natürlich verdienen die Torschützen Max Kruse und Vedat Muriqi ein Extralob, aber heute hat die ganze FB Mannschaft bis auf Tolga Cigerci eine sehr gute Leistung gezeigt, deshalb würde ich das unter der Rubrik geschlossene Mannschaftsleistung einordnen.

    Achja die Geste unserer Fans für die Erdbebenopfer in Elazig war auch sehr rührend, hier möchte ich auch nochmal mein Beileid kundtun.

  2. Avatar
    25. Januar 2020 um 19:59

    glückwunsch zum sieg… gegen solche mannschaften reißt sich fener den arsch auf… dennoch 2 elfer nicht gegeben… muriqis handspiel + faul an elia… isla hat ihm seinen fuss in den weg gestellt…

    trotzdem verdient… boksehir zu passiv…

  3. Avatar
    25. Januar 2020 um 19:00

    fener spielt mit viel pressing… doch so effektiv seid ihr nicht… nur ein 2 schüsse aufs tor… viscas position war bisher das gefährlichste… und warum kein var bei muriqi? Er hat den ball mit seinem arm angenommen… und sein arm ging richtung ball…

  4. Avatar
    25. Januar 2020 um 18:57

    Halbzeitfazit…..

    Akbil ist nur zum mauern und foulen nach Kadiköy gekommen, ansonsten haben sie nichts anzubieten. Wir waren in der 1. Halbzeit die klar bessere Mannschaft, nur muss dieser Tolga Cigerci auch mal einpaar Chancen nutzen, es ist ziemlich fahrlässig wie er mit den vielen Tormöglichkeiten umgeht.

    Wenn wir in der 2. Halbzeit das Spieltempo über weite Strecken des Spiels halten und den Gegner weiter unter Druck setzen können, muss das Tor zwangsläufig fallen. Diese Dominanz über den heutigen Gegner muss man in Tore ummünzen, ansonsten sind das wieder vergebene Meisterschaftspunkte die uns in der Endabrechnung fehlen werden.

  5. Avatar
    24. Januar 2020 um 14:33

    Schade, dass gala fener nicht mehr raus kicken kann… Naja, dann macht es zumindest meine heimatstadt 😉

    eine kemalistische gegen eine ex-kemalistische mannschaft…