Süper Lig

Ablösefrei zu haben: Wettbieten um Salih Ucan hat begonnen


Der begehrteste türkische Spieler, der zur neuen Saison ablösefrei auf dem Markt ist, ist wohl Salih Ucan. Der inzwischen 27-jährige Mittelfeldspieler hat nach mehreren gescheiterten Stationen in Fußball-Europa in der Süper Lig Fuß gefasst und sich in Alanya seit seinem Wechsel aus Empoli im Sommer 2019 zum Leistungsträger entwickelt. Auch wenn sein Berater Koray Uzun sagt, dass eine Vertragsverlängerung in Alanya noch durchaus möglich sei, bereitet man sich bei den Orange-Grünen auf einen Abgang vor.

Angebote von Besiktas, Galatasaray und Trabzonspor

Denn finanziell wird der Verein aus der türkischen Tourismusmetropole mit den Offerten der Konkurrenzklubs kaum mithalten können. Und wie Berater Uzun gegenüber „NTV Spor“ am Sonntagabend bestätigte, buhlen vor allem die Süper Lig-Schwergewichte um den Alanya-Spielmacher. „Besiktas, Galatasaray und Trabzonspor beschäftigen sich mit ihm. Aber auch zwei Vereine aus Italien und Spanien zeigen Interesse. Da Salih noch in Alanya unter Vertrag steht, gab es bislang weder offizielle Gespräche noch Angebote“, so Uzun. Eine Entscheidung für oder gegen Alanya sei demnach noch nicht gefallen, erkläre der Ucan-Berater weiter. „Salih hat sich noch nicht entschieden. Das wird er erst am Saisonende tun.“





Vorheriger Beitrag

Fatih Terim: "Werden Besiktas applaudieren und aufrichtig gratulieren"

Nächster Beitrag

GazeteFutbols Europa-Tour: Burak Yilmaz und Zeki Celik schießen Lille Richtung Meisterschaft

3 Kommentare

  1. Avatar
    3. Mai 2021 um 11:35 —

    Hoffe er versucht es noch mal im Ausland. 27 ist nicht das Ende der Karriere. Bei einem Verein der im Mittelfeld in einer der Topligen spielt könnte er wenn er sich einen Stammplatz erkämpft auch in europäischen Wettbewerben spielen. Für die Türkei sehe ich nach der kommenden Saison keine Sonne was europäische Wettbewerbe angeht.

  2. Avatar
    3. Mai 2021 um 10:18 —

    Wenn man klug ist, holt man sich Salih Ucan und Caulker im Gesamtpaket aus Alanya. Beide sind ablösefrei zu haben und beide spielen eine echt gute Saison.
    Im Hinblick auf die kommende Saison und der Doppelbelstung brauchen wir einen breiten Kader. Da es anscheinend kommende Saison 19 Teams in der Süper Liga mitspielen werden, werden wir öfters englische Wochen haben, da braucht man Spieler die die Liga kennen. Deswegen habe ich absolut kein Problem, wenn wir Salih Ucan, Aytac Kara und wie sie heißen, holen. Solange diese in Lira bezahlt werden, ist die Welt in Ordnung.
    Hauptsache wir haben einen breiten Kader für die kommende Saison. Die aktuelle Saison sollte in Erinnerung bleiben, da wir oft mal Corona-Fälle haben können. Keiner kann garantieren, dass wir in der kommenden Saison diesen Mist nicht mehr haben.
    Und vergessen wir mal die Verletzungen nicht die wir auch in dieser Saison hatten.

    • Avatar
      3. Mai 2021 um 21:48

      Ein Wechsel in Richtung Fenerbahce ist nicht unrealistisch. Allerdings stelle ich mir die Frage, ob wir ihn überhaupt brauchen. Auf der 6 haben wir schon gustavo und sosa. Auf der 10 haben wir pelkas und Özil. Auf der 8 haben wir nur irfan, da ozan und hoffentlich auch Mhy verkauft werden. Salih würde dementsprechend als Back up agieren, was wiederum heißt, dass ein wechsel für ihn nach Fener kein Sinn macht. Vorallem ist man sich angeblich auch mit Dorukhan Tököz einig, was das ganze noch mehr unrealistisch macht. Ein wechsel in Richtung besiktas kann ich mir eher vorstellen. Meiner Meinung nach würde mich ein Transfer in Richtung besiktas nicht stören, solange es nicht gala ist.

Schreibe ein Kommentar