FenerbahceTrabzonspor

Erster gegen Zweiter: Die Vorschau auf das Topspiel zwischen Trabzonspor und Fenerbahce


Am neunten Spieltag der Süper Lig kommt es zu einem echten Kracher: Trabzonspor empfängt Fenerbahce und es geht um nichts anderes als die Tabellenführung in der Liga. Ein bereits in dieser frühen Phase der Saison zumindest psychologisch richtungsweisendes Spiel für beide Seiten. Fenerbahce reist mit 19 Punkten zum noch ungeschlagenen Verfolger Trabzonspor, das derzeit mit 18 Punkten auf Platz zwei rangiert. Es wird das 97. Duell der beiden Teams in der Süper Lig. GazeteFutbol wirft vor der wichtigen Partie einen Blick in beide Lager.

Fenerbahce kann mehr Siege vorweisen

In den bisher ausgetragenen 96 Partien in der Liga gewann Fenerbahce ganze 39 Mal, während Trabzonspor 24 Siege verbuchen konnte. In wettbewerbsübergreifend 129 Partien konnten die Bordeauxrot-Blauen 41 Partien für sich entscheiden. Die Istanbuler hingegen gingen 50 Mal als Sieger vom Platz. Den 163 Treffern der Gelb-Marineblauen konnte der Schwarzmeerklub mit 142 Toren antworten. In wettbewerbsübergreifend 54 Partien, die in Trabzon ausgetragen wurden, konnte Trabzonspor 23 Mal gewinnen und ging 18 Mal als Verlierer vom Platz. Zuletzt trafen die Teams in der Rückrunde der Saison 2021 an der Schwarzmeerküste aufeinander, als Dimitrios Pelkas mit seinem Treffer Fenerbahce den 1:0-Sieg bescherte.

Trabzonspor muss auf Marek Hamsik verzichten

Die Verletzung von Mittelfeldregisseur Marek Hamsik beim Länderspiel seiner Slowakei traf die Bordeauxrot-Blauen um Trainer Abdullah Avci hart. Der 34-Jährige ist in dieser Saison Dreh- und Angelpunkt im Spiel von Trabzonspor. Avci plant diesen Ausfall mit Manolis Siopis zu kompensieren. Außerdem sind die Einsätze von Dorukhan Toköz, Bengali-Fode Koita, Serkan Asan sowie Abdulkadir Parmak fraglich. Freuen dürfen sich die Bordeauxrot-Blauen auf die Rückkehr von Innenverteidiger Vitor Hugo nach abgesessener Sperre und Stefano Denswil. Außerdem kommt Anastasios Bakasetas mit viel Selbstvertrauen aus der Länderspielpause zurück, bei der er gegen Georgien einen Treffer für seine Griechen erzielen konnte. Avci ist mit seinen Schützlingen in dieser Saison noch ungeschlagen und will diese Serie fortsetzen. Allerdings hat der 58-Jährige in seiner Trainerlaufbahn gegen kein anderes Team so oft verloren wie gegen Fenerbahce. Mit zwölf Niederlagen und acht Siegen in 24 Partien weist der Trainer eine negative Bilanz gegen die Gelb-Marineblauen auf.

Lazarett bei Fenerbahce lichtet sich

Für Trainer Vitor Pereira verlief die Länderspielpause weitaus positiver. Mit Nazim Sangaré, Jose Sosa und Marcel Tisserand kehren verletzte Spieler wieder zur Mannschaft zurück. Auch Irfan Can Kahveci absolvierte Teile des Mannschaftstrainings, ein Einsatz gegen Trabzonspor wird jedoch nach jetzigem Stand ausgeschlossen. Auch Serdar Aziz und Mert Hakan Yandas blieben in Istanbul. Die größte Sorge bei den Gelb-Marineblauen ist die Personalie Enner Valencia, der nach dem letzten Länderspiel in Kolumbien eine lange Reise antreten muss, um anschließend sofort mit der Mannschaft nach Trabzon zu fliegen. Der 31-Jährige könnte am Wochenende zunächst von der Bank aus starten. Trainer Pereira kann aus seinen bisher zwei Partien gegen Trabzonspor zwei Siege vorweisen. In der Saison 2015/16 gab es jeweils einen 2:0- und 4:0-Sieg. Der Portugiese möchte mit seinem Team die Tabellenführung verteidigen und im Idealfall den Vorsprung ausbauen.

Fazit zum Duell am Sonntag

Fenerbahce geht als Tabellenführer in die Partie und wird sich taktisch voraussichtlich dementsprechend ausrichten. Auf der anderen Seite ist Avci nicht für eine aggressive offensive Spielweise bekannt, sodass am Sonntag zwei Teams zu erwarten sind, die sich zunächst abtasten werden. Ein Spiel mit wenigen Torchancen ist sehr wahrscheinlich, da zu dieser Phase der Saison beide Seiten mit einem Remis gut leben könnten. Hamsik ist auf Seiten von Trabzonspor ein schwerer Verlust, der nicht einfach zu kompensieren sein wird. Pereira hingegen kann nahezu aus dem Vollen schöpfen. Es wird voraussichtlich ein Geduldspiel, bei dem ein torloses Remis im Duell der beiden Torhüter der türkischen Nationalmannschaft niemanden überraschen würde.





Vorheriger Beitrag

Cyle Larin nach Basaksehir-Niederlage: "Werden allen zeigen, wie stark Besiktas ist"

Nächster Beitrag

Neubeginn in Antalya: Nuri Sahin stellt Trainer-Team vor

25 Kommentare

  1. galatasarayismylove
    17. Oktober 2021 um 21:49 —

    Verdienter Sieg von Trabzon

  2. 17. Oktober 2021 um 20:07 —

    Wir haben heute nicht gut gespielt, aber daran ist auch dieser Sansalan schuld. Natürlich gibts keine Regel im Fussball wonach man mit 10 Mann nicht gewinnen darf, aber die heutige Spielleitung des „pembe hakem“ war nun mal alles andere als neutral, das kann ja wohl keiner der Augen im Kopf hat auch nur ansatzweise abstreiten oder?

    Ich bleibe dabei, dass ohne die tatkräftige Unterstützung von Sansalan TS heute Abend niemals als Sieger vom Platz gegangen wäre und das ist in meinen Augen eine grobe Schiebung und Spielmanipulation.

    Sansalan maci bizden aldi ve Trabzona verdi cok net….

  3. mrck01
    17. Oktober 2021 um 19:58 —

    naja wenn es spielerisch nicht reicht, muss halt der Schiri helfen.
    Besser wir verlieren in Trabzon bevor die Idioten wieder unseren Bus beschiessen und es keinen juckt.

    Die Trabzon Fans sind ja unberechenbar. Deswegen kann ich den Schiri auch ein bisschen verstehen. Der kommt ja da nie lebend aus dem Stadion, wenn er Mal Trabzon Karten gegen FB zeigen würde… Wie im Wilden Westen da oben

  4. 17. Oktober 2021 um 19:57 —

    Ist jetzt keine schande, wir waren einfach zu lange 1 mann weniger.

    Fener fehlt ein Kämpfer der die anderen anspornt, ein richtiger Führungsspieler. So einer ist Kapitänsmaterial. Aber da müssen wir ganz klar sagen, Özil ist das nicht.

    Alex war so einer, Emre war auch so einer.

  5. 17. Oktober 2021 um 19:57 —

    Ich habe so unglaubliche Hassgefühle gegen diesen Sansalan, also wenn ich hier einen Kommentar abgeben würde, dann würde das für den Vogel nicht gut ausgehen.

    Anscheinend ist dieser dreckige Sansalan der Meinung, dass heute Abend nur ausnahmslos die FB Spieler gelbe und rote Karten sehen müssen und vom Platz geschickt gehören, zuerst die gelbrote Karte gegen Kim und jetzt kurz vor Schluss auch noch der Elfmeter, das nenn ich mal einen DRECKIGEN HEIMSCHIEDSRICHTER….

    Ich habe das vor dem Spiel schon geschrieben, dass dieser Sansalan ein aalglatter TS’lu ist und jetzt habt ihr alle den Beweis. Ich meine, wenn der „Schiedsrichter“ öfters als die Spieler auf dem TV Bild auftaucht, dann stimmt hier doch was nicht oder? Und wir sind hier die „Sikeci“ schon klar….

  6. 17. Oktober 2021 um 19:49 —

    hmm muss gestehen, das war schon berechtigter 11m.

    Der hat den ja richtig umarmt und runtergerissen.

  7. 17. Oktober 2021 um 19:37 —

    Falls ein US Verein bereit ist, bissie kohle für Özil springen zu lassen, dann finde ich sollten wir ihm diesen Schritt in die Staaten zugestehen und ziehen lassen.
    Der taugt nichts.

  8. 17. Oktober 2021 um 19:04 —

    Irgendwie hatte ich es im Urin, dass diesem Sansalan nicht zu trauen ist, das habe ich Tage vor dem Spiel auch exakt so reingeschrieben.

    Wenn Kim bei zwei Positionen zweimal gelb kassiert und man die Fouls von den TS Spielern und die Meckerei vor allem von diesem Nwakaeme im Gegensatz dazu ungeahndet lässt aber bei Gustavo gleich gelb zeigt, dann hat das mit einer neutralen Spielleitung absolut nichts zu tun.

    Leider hat sich der unfähige türkische Schiedrichter der bei mir außerdem totale Hassgefühle gegen seine Person auslöst wieder einmal in den Vordergrund gespielt und das Spielt total zerstört, anders ist das ganze nicht mehr zu bezeichnen.

  9. 17. Oktober 2021 um 18:42 —

    Özil hatte diese eine Chance beim stand 1-0, hat aber direkt auf den Torwart geschossen. Fener hätte hier früh 2-0 machen können. Das Spiel wäre dann vorbei !

    Trabzon gefällt mir bisher gar nicht. Die zünden jetzt kein Feuerwerk an.

    Fener sollte die Nerven behalten, Stichwort Gustavo….

    Wenn es Fener clever macht, ist zumindest 1 Punkt drinnen !

    • 17. Oktober 2021 um 18:44

      Das frühe Tor hat Trabzon bestimmt raus gegkickt. Dann kamen sie besser ins Spiel und nach der Roten sind sie die, die unkonzentriert spielen. Denken sie jetzt, dass sie safe gewonnen haben???

      Wenn Trabzon so weiter macht, könnte Fener sie irgendwann bestrafen.

    • 17. Oktober 2021 um 18:49

      Dieses Spiel kommt mir ein wenig vor wie unser Spiel letztes Jahr gegen Fener. Wo wir 3-4 gewonnen haben und Larin Rot kassiert hatte.
      Damals hat der Schiedsrichter den Spielfluss auch völlig zerstört, hier finde ich auch.
      Unglaublich kleinlich die türkischen Schiedsrichter.

      Bei 11 gegen 11 hätte Trabzon heute vermutlich keine Chance gehabt.

  10. 17. Oktober 2021 um 18:41 —

    Der Schiri hat das Spiel gar nicht unter Kontrolle. Der Trabzon Spieler tritt den Fener Spieler, und keine Gelbe…

    Jetzt haut Ferdi im Konter von Trabzon den Gegenspieler um, und Faul gegen Trabzon???

    Er macht auf beiden Seiten seine Fehler… Und wirkt generell überfordert…

  11. 17. Oktober 2021 um 18:35 —

    Übrigens sieht der Altay bei dem Freistoss von Bakasetas überhaupt nicht gut aus und was macht dieser Osayi dort am Boden, wenn der Ball trotzdem an ihm vorbeizischt?

    Ich meine da brauche ich mich dann auch nicht an der falschen Stelle auf den Boden legen, ist doch wahr oder?

    • 17. Oktober 2021 um 18:38

      ^^

      Ok, sry, als Gala Fan darüber zu lachen ist nicht nett, aber wie Altay den Ball danach wieder raus rollen lässt^^ „Hier habt ihr nochmal den Ball, falls das noch kein Tor war“

      Und der Osayi wollte sich vielleicht bisschen ausruhen. Oder sich wie Messi fühlen.

    • 17. Oktober 2021 um 18:59

      Genau genommen legt sich Altay den Ball selbst ins Tor, wenn man beim Freistoß exakt auf der Linie steht, dann ist das ein Positionsfehler vom Keeper, da man dann mit der Bewegung beim Abwehrversuch mit dem Ball im Tor landet.

      Das ist nicht das erste Mal, wo Altay auf diese Art ein Tor kassiert, das ist zuvor auch schon mal in einem anderen Spiel passiert. Da muss man dann einen halben Meter vor der Linie stehen, damit man dann nicht mit dem Ball im Tor landet.

      Das war für mich ein klarer Torwartfehler, anders kann ich den Gegentreffer für TS nicht bezeichnen.

  12. 17. Oktober 2021 um 18:26 —

    ja… ich glaube das spiel geht verloren.

    so früh schon ein platzverweis…

  13. 17. Oktober 2021 um 18:15 —

    Wenn man den Schuss wie Rossi platziert aufs Tor schießt, dann haben diese Süperlig Torhüter wie Ugurcan und Kollegen nicht wirklich eine Abwehrchance, nur wenn man die Schüsse blind und total hirnlos auf den Torhüter schlägt glänzen sie und wirken dann auf alle unüberwindbar, das ist das ganze Geheimnis liebe Freunde…..

    Übrigens gefällt mir dieser Sansalan überhaupt nicht, söylemedi demeyin….

    Ich habe das Gefühl, dass nicht dieser Sansalan sondern dieser Nwakaeme das Spiel auf dem Platz leitet dann überreiche dem Vogel doch gleich deine Pfeife oder?

    Hab ich doch gesagt liebe Freunde….dieser Kack Schiedsrichter, maci bizden aldi Trabzona verdi, der WiXXXer macht das Spiel kaputt…

    • 17. Oktober 2021 um 18:29

      „Wenn man den Schuss wie Bakasetas platziert aufs Tor schießt, dann haben diese Süperlig Torhüter wie Altay und Kollegen nicht wirklich eine Abwehrchance, nur wenn man die Schüsse blind und total hirnlos auf den Torhüter schlägt glänzen sie und wirken dann auf alle unüberwindbar, das ist das ganze Geheimnis liebe Freunde…..“

      Tut mir Leid, musste sein 😀

    • 17. Oktober 2021 um 18:31

      Stimmt hast Recht…. 😉

      Das gleiche gilt aber auch für diesen Özil, der eine große „Verantwortung“ bei FB spürt oder?

    • 17. Oktober 2021 um 18:34

      Naja, war doch eine Vorlage von ihm. Läuft also bei ihm. ^^ Und dann noch dieser Killer Schuss von ihm.

      Und zum Glück hat man das mit den Fener Fans verboten. Das Spiel geht ziemlich heftig zu. Das könnte gefährlich enden…

  14. 17. Oktober 2021 um 18:08 —

    1:0 von Rossi, jez noch ein Tor!!

  15. 17. Oktober 2021 um 18:06 —

    ok Geil. ein sehr frühes Tor !

    weiter so!

  16. 17. Oktober 2021 um 18:04 —

    Rooooossiiiii…. 1:0..Adamsin Rossi….

    Ein Schuss, ein Tor…..so muss das sein liebe Freunde….

  17. 17. Oktober 2021 um 13:10 —

    Mit einem Sieg hätten wir heute einen satten 4 Punkte Vorsprung zu TS und 5 Punkte zu BJK. Los meine Kanarienvögel!

  18. 16. Oktober 2021 um 16:36 —

    Wenn man in der türkischen Süperlig die Meisterschaft gewinnen will, dann muss man solche Spiele gegen die direkten Meisterschaftskonkurrenten wie TS gewinnen PUNKT, ENDE, AUS DIE MAUS!

    Ich meine zu dem Thema brauche ich hier nicht großartig was reinschreiben oder?

Schreibe ein Kommentar