Türkischer Fußball

Vor Match gegen Ungarn: Türkei-Trainer Senol Günes möchte den Neuen eine Chance geben!


In der Auftaktpartie der UEFA Nations League bekommt es die türkische Auswahl am morgigen Donnerstagabend mit Ungarn zu tun. Anpfiff der Begegnung ist um 20:45 Uhr (MEZ) im Sivas Yeni 4 Eylül-Stadion. Zudem kommt es beim ersten Pflichtspiel der türkischen Nationalmannschaft im Kalenderjahr 2020 zu einer Premiere: Das rote Heimtrikot, das erst am Dienstag der Öffentlichkeit vorgestellt wurde, wird durch die Halbmond-Kicker im Heimspiel gegen die ungarische Auswahl sein Debüt feiern. Vor dem Match stand Chefcoach Senol Günes in der obligatorischen Pressekonferenz Rede und Antwort.

Günes stimmt der Kritik von Calimbay nicht zu 

Auf die Kritik von Demir Grup Sivasspor-Coach Riza Calimbay, dass es unverständlich sei, dass kein Spieler vom Tabellenvierten der Vorsaison nominiert wurde, entgegnete der 68-Jährige mit den Worten: „Ich sehe Riza Çalımbay als meinen Bruder, aber ich stimme seiner Kritik bezüglich der Kaderauswahl nicht zu. Wenn wir uns das Team ansehen, sind zwei Spieler bei uns. Ich habe sie geholt, während sie in Sivas spielten. Und beide sind jetzt gewechselt. Es ist nicht wahr zu sagen, dass wir keine Spieler von Sivasspor berufen haben. Wen hätten wir denn nehmen können? Links war Uğur Cifci eine Möglichkeit. Und wir dachten auch an Hakan Arslan als eine Option. Riza Calimbay kennt diese Überlegungen auch. Wenn er uns von Zeit zu Zeit Namen nennt, hören wir ihm zu. Wir haben für jeden ein offenes Ohr. Jeder hat die Möglichkeit, mit seinem türkischen Pass hierher zu kommen.“

Neue Spieler werden zum Einsatz kommen

Im weiteren Verlauf sprach der erfahrene Übungsleiter über das bevorstehende Match gegen Ungarn: „Wir kennen die allgemeine Situation der Mannschaft nicht, daher ist es nicht möglich, etwas zu sagen. Es ist wichtig, was die Spieler auf dem Platz zeigen. Einige Spieler werden wir nicht einsetzen können, da sie nicht fit sind. Ich werde dementsprechend einige junge neue Spieler einsetzen. Wir möchten unbedingt gewinnen. Wer morgen auf dem Platz steht, weiß ich selber noch nicht so ganz. Die letzte Entscheidung treffe ich dann morgen.“

Lob an Ungarn

Zuletzt kommentierte der WM-Dritte von 2002 auch die Auswahl Ungarns: „Ungarn hat in der Vergangenheit viele internationale Stars hervorgebracht. Sie haben acht Siege in 14 Spielen gegen uns einfahren können. Sie haben auch jetzt wieder wichtige Spieler in ihrem Kader. Ein Team, das sowohl vorne als auch hinten gut ist und sich wieder versucht aufzubauen. Unsere Ligen haben nicht begonnen, aber in Ungarn rollt der Ball schon seit drei Wochen. Es gibt wichtige Spieler im Kader von Ferencvaros, die Celtic Glasgow eliminiert haben. Es gibt Willi Orban und Torhüter Peter Gulacsi, die bei RB Leipzig spielen. Sie haben auch wichtige Spieler wie Daniel Nagy und Adam Szalai.“

Vorheriger Beitrag

Massiv über dem Budget: TFF legt Zahlen der Saison 2019/20 vor

Nächster Beitrag

Neuer Präsident und Trainer für Bursaspor

M. Cihad Kökten

M. Cihad Kökten

1 Kommentar

  1. Avatar
    3. September 2020 um 11:03 —

    Ungarn ist ein starker Gegner. Wer hier denkt wir schaffen das mit links, ist hier auf der falschen Spur. Unsere Verteidigung ist super, daher denke ich dass wenig Tore fallen werden.

Schreibe ein Kommentar