Galatasaray

Ein Däne für die Abwehr: Victor Nelsson vor Wechsel zu Galatasaray

Nach den enttäuschenden Vorstellungen von Galatasaray auf europäischer Bühne tobt sich Burak Elmas auf dem Transfermarkt aus. Dabei richtet sich der Fokus weiterhin auf junge Akteure. Mit dem 22-jährigen Victor Nelsson soll die „Löwen“ zeitnah ein weiterer Spieler verstärken. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge einigte sich der türkische Rekordmeister mit dem FC Kopenhagen. Der dänische Innenverteidiger kostet die Gelb-Roten rund sieben Millionen Euro [in Raten] und erhält einen Fünfjahresvertrag. Nelsson steht seit Jahren im Radar von vielen europäischen Teams und ist der Kapitän der U21-Nationalmannschaft von Dänemark. Sobald der Deal in trockenen Tüchern ist, steht die Viererkette von Galatasaray für die anstehende Saison. Nach den Außenverteidigern Sacha Boey und Patrick van Aanholt wäre Victor Nelsson der dritte Transfer für die Abwehr in der Sommerpause.

Mögliche Leihe von Japhet Tanganga vom Tisch

Für Nelsson wird in Kürze die offizielle Bestätigung seitens Galatasaray erwartet. Nelsson wechselte mit 21 Jahren für 3,6 Millionen Euro von Nordsjaelland zum FC Kopenhagen und avancierte rasch zum gesetzten Stammspieler. In der vergangenen Saison lief der Däne in 30 Pflichtspielen für den dänischen Hauptstadtklub auf und erzielte einen Treffer. Er überzeugt vor allem mit seiner Konstanz. Trotz seines jungen Alters gab es in den vergangenen drei Jahren keine Spielzeit, in der er weniger als 30 Mal auflief. Zuvor saß der Galatasaray-Vorstand noch mit den Tottenham Hotspur am Verhandlungstisch. Obwohl man mit den Briten eine Einigung für ein Leihgeschäft bezüglich Japhet Tanganga (22) erzielte, zieht man sich aus diesem Deal nun zurück. Auf der anderen Seite befinden sich die Gelb-Roten weiterhin im engen Austausch mit dem FC Brentford. Denn Galatasaray-Chefcoach Fatih Terim wünscht sich Angreifer Halil Dervisoglu zurück im Kader. Nach den letzten Testspielen der Briten werde endgültig feststehen, ob Dervisoglu zurückkehrt.




Vorheriger Beitrag

Offiziell: Trabzonspor meldet Abgänge von Ekuban, Flavio und Diabaté

Nächster Beitrag

Drei Transfers an einem Tag: Fenerbahce holt Südkorea-Nationalspieler Min-jae Kim

13 Kommentare

  1. 11. August 2021 um 17:24

    Die Ablöse von Nelsson wird in 4-Jahresraten gezahlt. Zudem wird er 800 Tausend im Jahr an Gehalt verdienen. Das wären also 2,2 Millionen im Jahr für diesen Transfer.
    Inwiefern ist das denn viel? Wenn man einen Spieler ablösefrei holt und ihm 2 Millionen an Gehalt gibt, dann kommt das Gleiche dabei raus. Keine Ahnung, was die ganzen Leute hier für ein Problem haben oder einfach simple Mathematik nicht verstehen aber auf dem Papier ist dieser Transfer einfach spitze. Ausstiegsklausel von 25 Millionen also erwartet man so einiges von ihm. Wenn das gezahlt wird, kriegen wir das doppelte von dem, was wir bisher für alle Spieler ausgegeben haben, wieder rein.

  2. 11. August 2021 um 10:33

    Für einen Süperligverein sind 7 Millionen Euro Ablöse viel zu viel Geld, in der türkischen Landeswährung wären das ganze 70,76 Millionen TL, das ist doch glatter Wahnsinn für einen Spieler soviel Geld auszugeben oder?

    Das GS soviel Geld ausgibt oder besser gesagt ausgeben muss liegt m.M.n. nicht an erster Linie an den GS Präsidenten, sondern einzig und allein an Fathi Terim, der mit keinem Spieler bzw. Transfer wirklich zufrieden oder gar glücklich gestellt werden kann und immer mehr fordert.

    Cenk Ergün hat ihm seinerzeit eine wirklich gute Mannschaft überlassen mit einem Gomis, Maicon, Ndiaye und wie sie alle heißen und sie haben auch guten und temporeichen Fussball gespielt und die Meisterschaft gewonnen. Und was hat dieser FT gemacht, er hat einfach den Kader zerschlagen und seitdem er wieder bei GS ist habe ich zumindest nie mehr wieder so einen temporeichen und erfolgreichen Fussball bei GS gesehen.

    Das einzige was FT gemacht hat ist, dass er alle GS Präsidenten weggeekelt hat und den Verein mit seinen viel zu hohen finanziellen Ansprüchen weiter in den fiananziellen Ruin getrieben hat.

    Ihr müsst doch nur schauen, wieviel Geld GS seit FT Rückkehr verbrannt hat und was die sportlichen Erfolge vor allem im Europapokal sind? Ich meine dieses viele Geld für Spielertransfers gibt man doch in erster Linie für Erfolge im Europapokal aus und nicht um die türkische Süperlig zu gewinnen oder?

    Und deshalb ist es absolut sinnlos bei einem CL Aus 7 Millionen Euro in einen Spieler zu investieren, da hat doch der Toraman völlig recht. Übrigens finde ich, dass auch 7 Millionen Euro für einen Irfan Can Kahveci viel zu viel Geld sind, das ist total schwachsinnig soviel Geld insbesondere in einen türkischen Spieler zu investieren.

    • 11. August 2021 um 10:57

      Wir haben unter Cenk Ergün und Igor Tudor wirklich guten Fußball gespielt. Nur haben die Medien Tudor zerstört, weil er keine Derbys gewonnen hat. Ich mein Terim hatte auch eine lange Durststrecke was Derbysiege an ging.
      Terim hat nicht nur Cenk Ergün rausgeworfen, nein er hat keinen Nachfolger für diese Position gefunden, so dass ein Albayrak die Transfers für uns abfertigen musste. Und wie Albayrak in Sachen Transfers um geht, wissen wir ja alle oder? Stichwort Falcao. Stichwort Druck von ultrAslan.
      Terim darf alles, kriegt er seine Gelder für Transfers nicht heult er vor der Kamera rum. Dann gibt es wie ein kleines Mädchen nur indirekte Seitenhiebe Richtung Vorstand.
      Wenn Tudor oder Mancini 7 Mio Euro für einen Spieler ausgegeben hätten, was hätten die Medien mit ihm gemacht? N’Diaye, Maicon, Fernando und wie sie alle heißen waren alle Transfers von Dursun Özbek und nicht von Tudor.

      Ich hoffe einfach, dass Terim nicht die vollen 3 Jahre bei uns bleibt. Mehr und mehr wird er immer zur Last und nicht mehr tragbar. Am Donnerstag muss er gegen St. Johnstone liefern, ansonsten wird er der erste Trainer sein, der von der CL-Quali in die EL, und von der EL in die Conference League absteigt.
      Traurigerweise gab es letzten Donnerstag noch Fans die „Imparator Fatih Terim“ gesungen und geschrien haben…
      Okan Buruk wäre zum Saisonstart die bessere Lösung gewesen.

    • 11. August 2021 um 11:56

      Fathi Terim ist doch der bestbezahlte Süperligtrainer oder Kubi? Natürlich hat er sich diesen Status durch die vielen Erfolge in der Vergangenheit hart erarbeitet, dass möchte ich auch nicht ansatzweise abstreiten, aber wie gesagt liegen diese Erfolge nun mal in der Vergangenheit und er profitiert immer noch von diesen Erfolgen vor allem in finanzieller Hinsicht oder?

      Übrigens sind diese vergangenen Erfolge nur auf die türkische Süperlig begrenzt im Europapokal hat FT seit vielen Jahren eine ziemlich miese Erfolgsbilanz vorzuweisen, jedenfalls rechtfertigt das ganze nicht diese hohen Investitionen in ihn und seinen teueren Trainerstab und die vielen teueren Spielertransfers, wenn selbst eine EL Teilnahme gefährdet ist oder?

      Wenn FT wie gesagt der bestbezahlte Süperligtrainer ist und das ist er ja immer noch, dann muss er auch sportliche Erfolge liefern, insbesondere im Europapokal und das tut er seit Jahren nicht mehr, deshalb sind diese hohen finanziellen Investitionen von GS in FT und irgendwelche Spielertransfers in keinster Weise zu rechtfertigen.

      Jetzt mal ehrlich Kubi, was vor 20 Jahren war interessiert dich doch nicht wirklich, du willst doch als GS Anhänger keine 20 Jahre alten Geschichten mehr hören du willst doch in erster Linie guten und modernen Fussball von deiner Mannschaft sehen und auch mal im Europapokal ab und zu einen Sieg erleben, insbesondere in der heimischen Telekom Arena oder? Und erfüllt dieser FT diese Anforderungen oder tut er es nicht, das ist doch die Frage das sich die GS Anhänger in erster Linie stellen sollten findest du nicht auch?

    • 11. August 2021 um 14:03

      Ich habe mir zu Saisonbeginn Terim auf dem Chefsessel gewünscht. Der Grund für meinen Wunsch war aber der, dass wir kaum bis keine Zeit mehr hatten wegen den Präsidenschaftswahlen. Sprich jemand musste in einer kurzen Zeit den Posten besetzten, der den Kader kannte.
      Aber ich habe mir ganz bestimmt keine 3 Jahre den Terim auf diesen Posten gewünscht. Jeder sollte irgendwann mal erkennen, dass die Zeit einen einholt und man es nicht mehr so drauf hat. Terim wird dies jedoch nie bewusst und wird einfach so lange weiter machen, bis a) er tot umfällt oder b) wenn wirklich der letzte Idiot gemerkt hat, dass es mit ihm nicht mehr klappt.
      So wie ich unsere Fans oder die Fangruppen kenne, wird wohl Fall a eher eintreffen.
      Ich weiß jetzt nicht aus dem Kopf heraus, für wie lange Terim unterschrieben hat, wahrscheinlich kann er dies selber bestimmen.
      Klug wäre gewesen, wenn wir ihm einen Vertrag für ein Jahr gegeben hätten und uns dann Okan Buruk geschnappt hätten.

      Über seine Bilanz in europäischen Wettbewerben will ich überhaupt nicht anfangen. 8 Jahre ist unser letzte Auswärtssieg her. Das muss man erst einmal verdauen.
      Antworten dazu hat er keine, aber an Ausreden mangelt es irgendwie nie.
      Hoffen wir einfach, dass Terim irgendwann einen Schlussstrich zieht. Für ihn wäre es das Beste, seinen Status hat er erreicht und dies sollte er nicht unnötig kaputt machen. Mit seinem Steinzeit-Fußball kommt keiner weiter, weder GS noch der türkische Fußball.

  3. 9. August 2021 um 14:06

    Oha Çüş, 7 Million Euro?
    Das kann so nicht stimmen, ich glaub, da hat sich jemand verschrieben, das sollte ganz bestimmt Türkische Lira heißen und nicht Euro! 😂

    Ohne Scheiß, stehen die immer wieder wechselnden Galatasaray Präsidenten in einem Contest, wer es schafft diesen Verein in die Insolvenz zu katapultieren und endlich den langersehnten Zwangsabstieg zu schaffen?

    • 10. August 2021 um 9:30

      Die 7 Millionen werden in 3-Jahresraten abbezahlt. Genau das Gleiche wird auch mit der Ablöse von Cicaldau passieren. Das wären also 2,3 Millionen für das erste Jahr, was total anständig ist. Außerdem gilt Nelsson als großes Talent in Dänemark und man hat von ihm erwartet, dass er bald in der Premier League spielt. Er ist 22 und hat einen großen Wiederverkaufswert, wenn er einschlägt. Das Gleiche gilt natürlich auch für Cicaldau und Boey und die anderen jungen Spieler, die wir noch verpflichten werden. Hier sieht man auch den Unterschied zu den vorherigen Vorständen. Gala gibt zwar weiterhin Geld aus, aber nicht mehr für Spieler wie Falcao, Fehhouli, Diagne etc. sondern für junge, hungrige Spieler, die man für das doppelt oder dreifache wieder verkaufen kann.
      Also meiner Meinung macht man hier alles richtig.

    • 10. August 2021 um 11:38

      @frosch

      „Also meiner Meinung macht man hier alles richtig.“

      Genau wegen dieser Einstellung von den Türkischen Fußball Anhängern gehen unsere Teams Bankrott.
      Egal wie die Zahlungsmodalitäten aussehen, am Ende des Tages kostet dieser Spieler volle 7 Millionen Euro.
      Zusammen mit den restlichen Transfers hat Galatasaray aktuell ganze 20 Millionen Euro ausgegeben.

      Gab es überhaupt Einnahmequellen, die eine Ausgabe von 20 Millionen Euro rechtfertigen?
      Große Sponsoren Deals? Nein.
      Spielerverkäufe? Nein.
      Champions League Gelder? Fehlanzeige.

      Denk mal kurz nach, die Kassen sind leer, aber man gibt 20 mio aus, woher kommt wohl das Geld. Ich helf‘ dir auf die Sprünge: Bankenkredite.
      Oben drauf bedeutet das ein erneuter Verstoß gegen die Financial Fair Play Vorschriften. Diese werden dann wieder zu erneuten Sperren und Strafauflagen führen.
      Ich hab auch das ganze schon vor einigen Jahren vorhergesagt und die Zeit hat mir Recht gegeben, ich sage es euch heute wieder.

      Ist dir nicht aufgefallen, dass Galatasarays Schuldenstand innerhalb von 4 Jahren von 250 Millionen Euro auf 400 Millionen angestiegen ist?
      Ist das für dich etwa eine normale und gesunde Entwicklung?
      Und Leute wie du unterstützen das ganze noch.

      Burak Elmas ist echt das Schlimmste, was Galatasaray passieren konnte. Wenn der vom Hof gejagt wird @frosch gehörst du bestimmt zu den ersten, die sagen „Ich habs immer schon gewusst, damals August 2021 hab ich euch allen gesagt, dass das Hirnrissig war das Geld für solche Müll Spieler auszugeben und auf den Schuldenstand zu scheißen!“

      Mir solls Recht sein, Burak Elmas ist für uns Besiktaslis nach Ali Koc, das Beste was uns passieren konnte ✌

    • 11. August 2021 um 8:25

      @Toraman20
      Wir haben keine FFP Auflagen mehr, können also quasi das Geld wie vorher auch einfach aus dem Fenster werfen.
      Ich gebe dir Recht, 7 Mio Euro, egal wie man sie jetzt bezahlt, sind einfach zu viel für einen türkischen Verein.
      Wenn der Däne sich nicht so entwicklet, wie man es sich vorgenommen hat, wird aus dem Deal nach seiner Karriere bei GS ein Minusgeschäft.
      Ich hätte mir gerne gewünscht, dass wir mit unserem Sparkurs, den wir mit Mustafa Cengiz angefangen haben, weiterführen. Kaum sind die Auflagen weg, zerfällt man in alte Muster und gibt wieder einfach Geld aus.
      Einnahmen haben wir keine, wir haben keine Spieler verkauft und werden die Großverdiener auch nicht los. Einnahmen durch Sponsoren haben wir quasi auch keine. Übrigens hatte Burak Elmas versprochen, dass ein Deal mit Qatar Airways abgeschlossen wird, darauf warte ich immer noch. Gestern haben wir mit „Getir“ einen Deal abgeschlossen für den Ärmel auf dem Trikot. Vielleicht meinte er ja diesen Deal damit. 😉
      Und wenn nun die Quali zur EL nicht klappt, haben wir nichts mehr in der Hand.

    • 11. August 2021 um 10:24

      @Toraman

      Wieso fühlst du dich auf einmal so angegriffen und wirfst mir plötzlich irgendwelche zukünftigen Zitate vor, die ich irgendwann mal sagen werde lol. Man merkt einfach, dass du mich nicht kennst und dann irgendwelche Sprüche raushaust.

      Das einzige, was ich gesagt habe, ist, dass wir die hohen Ablösen 1. in Jahresraten abbezahlen werden was deutlich besser ist als sie sofort zu bezahlen mit Hinblick auf die Bankkredite etc.
      2. sind dies junge, hungrige Spieler die man wieder verkaufen kann. Natürlich wird nicht jeder Spieler sich zum absoluten Leistungsträger entwickeln und sofort einschlagen. Die Transfers von jungen Spielern sind ein Risikogeschäft, aber auf der anderen Seite müsste nur EINER dieser Spieler einschlagen und wir hätten das Geld für alle anderen wieder drin. Nelsson, Cicaldau, Boey werden uns etwa 15 Millionen Euro kosten. Dazu haben wir noch Baris Alper Yilmaz und Berkan Kutlu zusätzlich geholt, die Peanuts gekostet haben aber auch jung sind und einen Wiederverkaufswert besitzen. Nur einer dieser Spieler müsste einschlagen und wir könnten diese für mindestens 10-15 Millionen verkaufen und das Geld hätten wir somit wieder drin.

      Also verstehe ich nicht, was du hier für einen Müll redest. Natürlich ist das viel Geld, was der Vorstand da ausgibt, das ist keine Frage. Mir wäre es auch lieber, wenn man weniger Geld ausgeben würde aber der Kurs den wir einschlagen ist auf jeden Fall der richtige. Inwiefern ist diese Transferpolitik denn schlechter als die vorherige? Da haben wir 9 Millionen für Belhanda ausgegeben mit 3,8 Millionen Gehalt, 7 Millionen Gehalt für Falcao, 4 Millionen Gehalt für Feghouli und Muslera. Diese Gehälter sind wir spätestens nächstes Jahr los und Musleras Gehalt wurde auch schon drastisch gekürzt. Man wird also nächstes Jahr sehr viel an Gehältern einsparen und hat dementsprechend auch genug Geld, um es jetzt auszugeben. Zumal die neuen Spieler alle auch nicht mehr als 1,5 Mio im Jahr verdienen.
      Ich verstehe euch ehrlich gesagt nicht. Wenn man alte, erfahrene Spieler holt, dann sagt ihr dass Gala ein Rentnerverein ist, wo die Spieler zum Urlaub machen kommen. Wenn man junge, hungrige Spieler holt, dann gibt Gala zu viel Geld aus und man sollte sich um die Finanzen kümmern. Egal, was man macht, man macht es anscheinend falsch.

      Die Tatsache, dass du 7 Millionen für Nelsson zu viel findest, zeigt auch, dass du den Spieler gar nicht kennst. Er war jahrelang der Kapitän der U21 in Dänemark und hat seit seinem 17. Lebensjahr im Durchschnitt 35 Saisonspiele gemacht. Mit einem Alter von 22 Jahren ist er somit sogar neben seinen guten Leistungen auch noch ein erfahrener Spieler.
      Den Vorstand von Burak Elmas kritisiere ich gut und gerne, mir gefällt auch nicht alles was er bisher gemacht hat, aber diese Transferpolitik richtet sich an die Zukunft des Vereins, auch wenn man dabei ein finanzielles Risiko eingeht.
      Am Ende der Saison plaudern wir nochmal miteinander und sehen, wer recht behalten wird 🙂

  4. 9. August 2021 um 7:47

    Wir müssen unbedingt einen weiteren IV holen. Mit Luyindama, Marcao, Alpaslan und Valentine in die Saison zu gehen, ist nicht richtig.
    Gerade Luyindama spielt wie eine tickende Zeitbombe und kriegt seit einem Jahr überhaupt nichts mehr hin.
    Ich kenne den Nelsson nicht, aber gegen einen 22 jährigen Dänen habe ich absolut nichts einzuwenden. Klar ist die Ablöse von 7 Mio Euro schon enorm, aber wenn wir ihn wirklich fördern können, werden wir ihn für gutes Geld weiterverkaufen. Dafür brauchen wir aber den europäischen Wettbewerb so dringend.

  5. 8. August 2021 um 11:48

    Leute, habt ihr aktuell auch Probleme mit der Seite? Oder habe nur ich das? Beim Laden spinnt er manchmal rum und dann muss ich ein paar Minuten warten…

    Zu dem Spieler: Hört sich doch erstmal gut an. Mit Marcao könnte er ein gutes Duo abgeben… Tangana wäre bestimmt auch gut gewesen, aber nur eine Leihe. Und die Engländer hätten bestimmt das doppelte, wenn nicht sogar mehr für den Spieler verlangt. Also mehr, was wir jetzt für den Dänen ausgeben.

    Halil wäre wichtig, wenn Diagne und Falcao geht. Dann würde ich sagen, dass unser Sturm an sich reicht: Mohamed, Halil und Ali…

    Aber all das macht keinen Sinn, wenn Ömer Carlos andauernd spielt… Ende letzter Saison sagte ich, dass ich eher einen Buruk bevorzugen würde. Aber wenn ein Terim bleibt, ich nichts dagegen sagen würde. Ich habe mich geirrt. Mit Terim wird es nicht mehr. Er macht inzwischen einfach zu viele Fehler… Diese Saison wird bestimmt wie die letzte: Wir werden einfach unkonstante Leistungen zeigen. Mal spielen wir 4-6 Spiele gut und danach wie eine amateuren Mannschaft.

  6. 8. August 2021 um 10:47

    Ein sinnvoller Transfer, wenn man sich die schwache Leistung von Luyindama in letzter Zeit ansieht. Er spielt sehr häufig Fehlpässe, die oft gefährliche Angriffe der Gegner verursachen.
    Wenn sich der Neue als gut erweist, hat Galatasaray eine starke Viererkette meiner Meinung nach.

    Ich finde es gut, dass nicht so sehr auf Leihspieler gesetzt wird. Sondern auf junge Spieler mit relativ langen Vertragslaufzeiten.

    Bezüglich Halil kann ich nur hoffen, dass er zurückkommt. Alternativen in der Offensive sind sehr wichtig, um auch Mal verschiedene Angriffe starten zu können.