Besiktas

Besiktas: Vertragsverlängerung von Destanoglu und Yilmaz ungültig?


Wie mehrere türkische Medienorgane berichten, sollen die Vertragsverlängerungen von Besiktas-Torhüter Ersin Destanoglu und Linksverteidiger Ridvan Yilmaz ungültig sein, da die 2020 abgeschlossenen Verträge nicht ordnungsgemäß beim nationalen Fußballverband (TFF) eingereicht worden seien. Beide Akteure stammen aus der Jugendabteilung der Istanbuler und erhielten im September 2019 ihre ersten bis 2023 datierten Profiverträge. Ein Jahr später traf man die Entscheidung, die Verträge vorzeitig bis 2025 zu verlängern. Nach den Verhandlungen im Dezember 2020 habe man mit dem Duo Übereinkünfte für einen Fünfjahreskontrakt erzielt. Diese bis 2025 laufenden Dokumente haben beide Spieler auch unterschrieben. Doch da die Unterlagen dem Vernehmen nach nicht beim TFF eingegangen sind, seien diese aus sportjuristischer Perspektive nicht rechtskräftig. Demnach sind die zuvor abgeschlossenen Verträge maßgeblich, die 2023 auslaufen. Sowohl der 21-jährige Destanoglu (41 Einsätze) als auch sein ein Jahr jüngerer Teamkollege Yilmaz (33 Einsätze) gehören in der laufenden Spielzeit wie schon in der vergangenen Meistersaison zu den absoluten Stammkräften von Besiktas und haben das Interesse vieler Vereine im Ausland geweckt.





Vorheriger Beitrag

Fenerbahce: Yandas-Manager Afacan bestätigt Angebot aus Russland

Nächster Beitrag

Bakasetas: "Keine Ahnung, woher die Transfernachrichten stammen"

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar