Süper Lig

Vertragsauflösung: Neven Subotic verlässt Denizlispor nach nur vier Monaten


Das Türkei-Abenteuer des früheren Borussia Dortmund-Profis Neven Subotic hat bereits nach vier Monaten ein unrühmliches Ende gefunden. Der 32-jährige Serbe hat seinen Vertrag beim türkischen Erstligisten Yukatel Denizlispor aufgrund ausstehender Gehaltszahlungen einseitig aufgelöst. Der Verein aus der Ägäis-Region bestätigte, dass der Spieler den Klub verlässt. Von Vereinsseite heißt es, dass man vergeblich alles versucht habe, um sich mit dem Innenverteidiger in einer Form zu einigen und vom Verbleib zu überzeugen. Subotic habe aber auf keinen der Vorschläge des Vereins reagiert, hieß es in der Pressemitteilung. Schon zuvor hatten fünf Spieler Denizlispor wegen nicht erfolgter Gehaltsüberweisungen beim Weltfußballverband FIFA verklagt und größtenteils auch ihre Verträge aufgelöst. Mit 14 Punkten aus 19 Spielen belegt Denizlispor aktuell den letzten Tabellenplatz und befindet sich in akuter Abstiegsgefahr. Der 36-malige Nationalspieler bestritt in der Süper Lig fünf Partien und konnte dabei einen Treffer erzielen. Seit Mitte Dezember war Subotic nicht mehr im Einsatz und fiel nach offiziellen Angaben wegen einer Leistenverletzung aus.

MEHR ZUM THEMA

Fünf Spieler verklagen Denizlispor bei der FIFA





Vorheriger Beitrag

Sergen Yalcin: "Es ist zu früh um über die Meisterschaft zu sprechen"

Nächster Beitrag

Fenerbahce-Präsident Ali Koc deutet weitere Transfers und Abgänge an!

1 Kommentar

  1. 23. Januar 2021 um 1:23

    Der türkische Fußball ist einfach nur peinlich. Sowas liest man über keine andere Liga ständig passiert es in der Türkei.