FenerbahceGalatasaray

Umkämpftes Derby: Fenerbahce punktet bei Galatasaray

Fenerbahce gelang es im heiß erwarteten Interkontinental-Derby gegen Galatasaray in einer umkämpften Partie einen Punkt aus dem Türk Telekom-Stadion zu entführen. Während Galatasaray durch den Punktgewinn nun neun Zähler nach dem sechsten Spieltag der Süper Lig aufweist und vorerst Platz fünf in der Tabelle belegt, hat Fenerbahce jetzt elf Punkte auf dem Konto und bleibt zumindest bis Sonntag weiter Zweiter.

Gäste mit energischerem Beginn

Fenerbahce erwischte den besseren Start, begann aggressiver und ging giftiger in die Zweikämpfe. Dies hätte sich früh auszahlen können. Max Kruse setzte Tolga Cigerci (4.) halb links in guter Position in Szene. Der Mittelfeldspieler kam für “Fener” so gleich zu Beginn der Partie zum ersten Torschuss, doch der schwache Abschluss landete direkt in den Armen von GS-Keeper Fernando Muslera. In der 14. Minute musste der Schlussmann aus Uruguay erneut eingreifen und der Reihe nach eine gute Freistoß-Variante von Fenerbahce und die darauf folgende Ecke klären. Der formstarke Vedat Muriqi (19.) probierte es nach einer Balleroberung aus der Distanz. Wieder hieß die Endstation Muslera. Beide Mannschaften agierten diszipliniert in einer zunehmend kampfbetonteren Begegnung.

Galatasaray wird aktiver – Lemina sorgt für Gefahr

Dann endlich ein ernsthaftes Lebenszeichen der Hausherren. Sommer-Neuzugang Mario Lemina prüfte Fenerbahces Hintermann Altay Bayindir mit einem satten Schuss vom Strafraumrand. Bayindir musste sich lang machen, um den gefährlichen Schuss zur Ecke abzulenken. Galatasaray kam nach dieser Möglichkeit nun immer besser ins Spiel. Einen Fehler der Hintermannschaft von Fenerbahce beim Klärungsversuch hätte Lemina beinahe zur Führung genutzt. Im Fallen schoss der Profi aus Gabun den Ball mit den Außenrist aufs gegnerische Tor. Bayindir musste in höchster Not intervenieren und rettete erneut zur Ecke. Nur wenige Minute später musste der 21-jährige Goalie abermals einschreiten. Dann wieder Fenerbahce. Nach einem schnellen Angriff legte Muriqi per Hacke klasse auf Cigerci (41.) ab. Dieser schlenzte das Leder aufs lange Eck. Doch das Spielgerät segelte zur Erleichterung der heimischen Zuschauer am Pfosten vorbei ins Aus. Dies war auch die letzte nennenswerte Szene bevor es torlos in die Halbzeitpause ging.

Falcao-Treffer wegen Abseits annulliert

Nach dem Seitenwechsel brachte FB-Trainer Ersun Yanal einen frischen Mann ins Spiel. Deniz Türüc ersetzte den vor kurzem erst wiedergenesenen Mauricio Isla. Ozan Tufan rückte nach hinten auf die Rechtsverteidiger-Position, während Türüc den Platz auf der rechten Außenbahn übernahm. Dann ein schneller Gegenstoß von Galatasaray. Starstürmer Radamel Falcao (50.) bekam den Ball rechts an der Strafraumgrenze dribbelte kurz und zog aus spitzen Winkel ab, um den Ball in Weltklasse-Manier im langen Eck zu versenken. Doch der Torjubel währte nicht lange. Der Kolumbianer hatte sich zum Zeitpunkt des Zuspiels im Abseits befunden, so dass die Partie beim Stand von 0:0 fortgesetzt wurde.

Rekordkulisse reicht nicht zum Sieg

Wenige Minuten später folgte ein Aufreger im Sechzehner von Fenerbahce. Lemina fiel zu Boden, die Fans sahen ein Foulspiel und forderten vehement einen Elfmeter. Schiedsrichter Cüneyt Cakir nahm den Videoassistenten zur Hilfe. Nach Begutachtung der VAR-Aufnahmen stellte der Referee aber in der Szene zuvor ein Handspiel von Ryan Babel fest. Damit war die Elfmetersituation obsolet. Weiterhin torlos ging das Istanbul-Derby weiter.

Obwohl Galatasaray mit 51.663 registrierten Fußball-Fans auf den Rängen einen neuen Zuschauerrekord aufstellte, wollte kein Siegtreffer mehr gelingen. Ohnehin waren Torchancen auf beiden Seiten im zweiten Durchgang generell Mangelware. Die beste Gelegenheit hatte Emre Belözoglu per Freistoß aus zentraler Lage. Doch der Kapitän von Fenerbahce schoss den Ball deutlich über den Kasten von Muslera. Auch sechs Minuten Nachspielzeit halfen nichts. Am Ende wurden die Punkte nach torlosen 90 Minuten geteilt.

Kommende Woche gastiert Galatasaray in Ankara bei Aufsteiger Genclerbirligi. Fenerbahce empfängt Mittelmeer-Vertreter Antalyaspor im Ülker-Stadion in Istanbul.

Aufstellungen

Galatasaray: Muslera – Mariano, Luyindama, Marcao, Nagatomo – Nzonzi, Lemina (59. Bayram), Belhanda, Feghouli (68. Mor), Babel – Falcao (90.+3 Büyük)

Fenerbahce: Bayindir – Isla (46. Türüc – 90.+2 Arslan), Zanka, Jailson, Dirar – Gustavo Belözoglu, Tufan, Cigerci (90.+6 Kaldirim), Kruse – Muriqi

Tore: Fehlanzeige

Gelbe Karten: Marcao, Mariano (Galatasaray) – Belözoglu (Fenerbahce)

Vorheriger Beitrag

Süper Lig: Tabellenführer Alanyaspor patzt gegen Sivasspor

Nächster Beitrag

Wer kämpft sich zurück? Die Startaufstellungen von Trabzonspor und Besiktas

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion

12 Kommentare

  1. Avatar
    30. September 2019 um 8:43 —

    Selam Millet, habe mich heute registriert, gebe dazu meinen ersten Kommentar bezüglich des Istanbuler Derbys. Es war ein sehr schwaches Spiel, man hat gemerkt, das Gala irgendwie “Angst” hat zum verlieren. FB konnte durch den dezimierten Kader nicht aus dem Vollen schöpfen. Wären unsere Flügelspieler nicht verletzt, hätte ich mir einen Sieg vorstellen können. Nicht destotrotz muss unser Vorstand unbedingt einen linken Verteidiger und einen variablen Flügelspieler im Winter ins Land ziehen. Uns fehlt dazu die Breite. Aber ich bin zuversichtlich, wir spielen sehr guten Fussball. Luis Gustavo und Emre spielen sehr stark.

  2. Avatar
    29. September 2019 um 0:11 —

    Vor einpaar Tagen haben wir hier auf GF einen Artikel gelesen, wonach der Marktwert beider Teams zusammen 1,835 Millarden TL beträgt dogrumu?

    Nach diesem Spiel und vor allem nach diesem 0:0 frage ich mich mehr denn je, warum GS und FB zusammen soviel Geld für diese Spieler ausgegeben haben, ich meine ein 0:0 ist doch pure Arbeitsverweigerung oder, wie würdet ihr denn das Ergebnis interpretieren?

    Da schauen 113 Länder auf der Welt zu ca. 50.900 Anhänger pendeln ins Stadion und am Ende gibts ein Kack 0:0 und keiner außer mir regt sich darüber auf, was stimmt denn nicht mit euch?

    Bin ich hier der einzige der das ganze Scheiße findet oder was?

  3. Avatar
    28. September 2019 um 22:11 —

    und nochmal zu mariano… ^^ warum??? linnes war letzte saison mega gut… er hat uns richtig geholfen… er hätte es mehr verdient… mariano ist nicht mehr der alte… aber, er verdient mehr, hat einen namen und ist brasilianer… deshalb wurde er bevorzugt…

  4. Avatar
    28. September 2019 um 22:09 —

    und nochmal: was findet ihr so toll an belhanda??? hoffentlich wird akbaba so schnell wir möglich fit, sodass er seinen platz einnehmen kann… wir waren damals ja so weit, doch leider kamen die verletzungen…

    oder 4-4-2 mit andone…

    aber es war ein friedliches spiel… danke gs, dass ihr nicht auf die provokationen der letzten wochen eingegangen seid…

    fener = derby takimi, gs = sampion takimi

  5. Avatar
    28. September 2019 um 21:24 —

    Falcao Derbye damgasini vurdu adam ne top oynadi be….

    Mükemmelsin be FALCAO ! Keske bizde 10 Million ödesek hersene sana 😂😂😂😂

    • Avatar
      28. September 2019 um 21:46

      Du laberst nur scheise
      Falcao bekommt erstens keine bälle
      Zweitens meintest du ihr reist unser herz raus . Nerde hani? Immer labern labern nix dahinter du nichtsnutz

    • Avatar
      28. September 2019 um 21:48

      Meist verschuldeter verein und seit nem halben jahrzehnt kein meister
      Selam dur saygisiz

    • Avatar
      28. September 2019 um 21:51

      Ich weiß nicht wie du privat drauf bist aber hör einfach auf mit der hetze
      Es nervt

  6. Avatar
    28. September 2019 um 21:14 —

    hier nochmal:

    faul von marcao an muriqi??? warum wird da nicht nochmal geprüft? sah für mich nach abseits aus… warum wird bei mariano und kruse nichts geprüft? var???

    die letzten min hat der cakir euch schön geholfen ^^

    • Avatar
      28. September 2019 um 21:22

      Mariano 100% Faul an Kruse, mach deine Glubschet auf oder kauf Dir ne Brille.

      Oder es reicht wenn Du deine Fanbrille ablegst.

      Apropo Brille, hat jemand den 35 jährigen 10 Millionene Dollar Mann Malcao gesehen ? Ich habe ihn nicht mal wahrgenommen soll das der super Stürmer sein? Gegen wenn soll er treffen ? In der CL Null in Derby Null hat man ihn gekauft das er gegen Antalya trifft oder was 😂😂😂

      Im eigenen Stadio so erbärmlich gespielt und ihr vertrettet die Türkei in der CL das ist echt lächerlich.

    • Avatar
      28. September 2019 um 22:05

      das war never kein faul ^^ nur euer cakir hat es mega geholfen die letzten 20 min. ^^ var wird nur geprüft, wenn es für gala was gutes geben könnte… die gucken bis zum anfang, damit die was finden.. und ja, es war hand von babel…

      muriqi wahrscheinlich im abseits, aber egal, wir nicht unterbrochen… oder bei dem angeblichen faul von mariano…

      egal ob fener, oder tff… wir kriegen das schon hin… 😉

  7. Avatar
    28. September 2019 um 21:10 —

    Dieses Drecksspiel hat keinen GF Artikel verdient….das ist jedenfalls meine Meinung zum “Spiel”…..

Schreibe ein Kommentar