Türkischer Fußball

Enes Ünal-Treffer fügt La Liga-Spitzenreiter Real Madrid Niederlage zu


Der FC Getafe hat im Kampf um den Klassenerhalt in der spanischen La Liga am 19. Spieltag einen überraschenden 1:0-Sieg gegen Titelfavorit und Tabellenführer Real Madrid gefeiert. Den goldenen Treffer des Tages erzielte der 24-malige türkische Nationalspieler Enes Ünal bereits in der neunten Minute. Für den 24-Jährigen war es nach einem schwachen Saisonstart ohne Torerfolg in den ersten neun Ligaspielen das sechste Saisontor in den vergangenen neun Begegnungen in der Primera Division. Getafe rangiert mit 18 Punkten auf Tabellenplatz 16. Der Abstand zu den Abstiegsrängen beträgt jedoch nur drei Zähler.

Ünal kommt langsam in Fahrt

Umso wichtiger war der Dreier am Sonntag gegen Spaniens Rekordmeister. Ünals ansteigende Formkurve dürfte auch für den türkischen Nationaltrainer Stefan Kuntz von Interesse sein. Die Türkei trifft im März im Rahmen der WM-Playoffs auf Portugal und bei einem Weiterkommen entweder auf Europameister Italien oder Nordmazedonien. Ünal wechselte im August 2020 für neun Millionen Euro vom FC Villarreal zum FC Getafe. Der gebürtig aus Bursa stammende Stürmer besitzt bei seinem Klub einen Vertrag bis 2025.




Als Special haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt nur noch 16,99 EUR!

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

16,99 EUR

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Die letzten EM-Shirts jetzt für 6,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Vorheriger Beitrag

Besiktas-Rückkehr? Cenk Tosun äußert sich zu Gerüchten

Nächster Beitrag

Christoph Daum: "Stefan Kuntz und Kenan Kocak werden den türkischen Fußball voranbringen"

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar