Türkischer Fußball

UEFA Nations League-Auftakt: Türkei siegt 4:0 gegen die Färöer Inseln


Die Türkei ist mit einem Sieg in die UEFA Nations League-Saison 2022/23 gestartet. Zum Auftakt in der Gruppe 1 der Liga C gewann die türkische Auswahl in Istanbul klar mit 4:0 gegen den Außenseiter von den Färöer Inseln. Dabei begann die Partie zunächst sehr tempoarm. Die Türkei übte, wie zu erwarten war, viel Ballbesitz aus, strahlte jedoch wenig offensive Gefahr aus. So dauerte es eine Weile bis die Elf von Nationaltrainer Stefan Kuntz in Führung ging. Nach einem schnellen Konter scheiterte zunächst Kerem Aktürkoglu an Gäste-Torhüter Gunnar Nielsen, der abgewehrte Ball landete jedoch vor den Füßen von Cengiz Ünder (37.). Der fackelte nicht lang und erzielte mit einem gefühlvollen Lupfer das ansehnliche 1:0 für die Hausherren. Wenige Minuten später markierte Enes Ünal (41.) das vermeintliche 2:0, doch Schiedsrichter Trustin Farrugia Cann signalisierte, dass Merih Demiral im Vorfeld ein Foul begangen hatte. Somit zählte der Treffer nicht. Mit der 1:0-Führung für die Türken ging es schließlich in die Halbzeitpause.


GazeteFutbol gibt es jetzt auch als APP – Jetzt herunterladen!


Dursun mit starker Quote – Akgün und Kadioglu feiern Premiere im Türkei-Trikot

Im zweiten Durchgang begannen die Gastgeber deutlich aggressiver und mit mehr Schwung nach vorn. So fiel das 2:0 auch unmittelbar nach dem Wiederanpfiff durch Halil Dervisoglu (47.), der ein Zuspiel von Ünal nach einem beherzten Antritt mit links vollendete. In der 55. Minute traf Ünder nach einer Einzelaktion auf altbekannte Weise ins Netz, doch der VAR annullierte das Tor, da sich der Profi von Olympique Marseille hauchdünn im Abseits befunden hatte. Der dritte Treffer der Türken war dann dem eingewechselten Serdar Dursun (82.) vorbehalten. Der Stürmer von Fenerbahce wuchtete eine Ecke von Hakan Calhanoglu mit dem Kopf in die Maschen. Nielsen war zwar noch dran, konnte die Kugel aber nicht mehr entscheidend ablenken. Für Dursun war es bereits der vierte Länderspieltreffer im fünften Einsatz. Dabei stand der 30-jährige Hamburger gerade einmal 99 Minuten auf dem Platz. Damit trifft Dursun im Durchschnitt alle 24,75 Minuten im Milli Takim-Dress. Eine beachtliche Quote. Nur drei Minuten später stellte Demiral (85.) nach einem sehenswerten Hackenpass von Yunus Akgün den 4:0-Endstand her. Akgün und Ferdi Kadioglu gaben beim Heimerfolg der Türken ihr Nationalmannschaftsdebüt. Die Türkei gastiert am Dienstag (7. Juni) in Litauen und absolviert dort das zweite Gruppenspiel.

Der Stand in der Gruppe 1 der Liga C

Aufstellungen

Türkei: Cakir – Müldür, Demiral, Söyüncü (45. Sinik), Kadioglu – Toköz (65. Özcan), Calhanoglu, Aktürkoglu (45. Ayhan), Ünder (80. Akgün) – Dervisoglu (65. Dursun), Ünal

Färöer Inseln: Nielsen – Joensen, Färö, Askham, Davidsen – Rolantsson (53. Agnarsson), S. Vatnhamar, Hansson (86. Mikkelsen), Jonsson (53. Andreasen), G. Vatnhamar (86. Edmundsson) – Johannessen (53. Olsen)

Tore: 1:0 Ünder (37.), 2:0 Dervisoglu (47.), 3:0 Dursun (82.), 4:0 Demiral (85.)

Gelbe Karten: Söyünci, Ünder (Türkei) – G. Vatnhamar, Hansson (Färöer Inseln)





Vorheriger Beitrag

Türkei-Trainer Stefan Kuntz: „Aktueller Kader sehr jung und gut aufgestellt“

Nächster Beitrag

Stefan Kuntz: "Bin mit dem Resultat generell zufrieden"

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar