Türkischer Fußball

Türkische U17 beendet erste Etappe der EM-Quali als Gruppensieger

Die türkische U17-Nationalmannschaft hat sich als Gruppensieger für die nächsthöhere Elite-Runde in der EM-Qualifikation qualifiziert. Nach den beiden Siegen über Malta (6:1) und Montenegro (1:0) folgte für die Türken auch ein Erfolg über Dänemark. Das allerdings erst mit 6:5 nach Elfmeterschießen, nachdem die reguläre Spielzeit mit einem 3:3 beendet wurde. Für die Türkei waren Hasan Kayali (7.), Ali Bülbül (33.) und erneut Besiktas-Angreifer Semih Kilicsoy (69.) erfolgreich. Kilicsoy hatte bereits gegen Montenegro den Siegtreffer erzielt und zudem gegen Malta doppelt getroffen. Gemeinsam mit den Türken qualifiziert haben sich die Dänen (sieben Punkte), die vor Montenegro (drei Punkte) und Gastgeber Malta (null Punkte) Platz zwei belegen. Die Partien in der Elite-Runde werden im Frühjahr 2022 ausgetragen. Die Gegner und Spieltermine stehen noch nicht fest. Ausgetragen wird die U17-EM im Mai 2022 in Israel.

Aufstellung Türkei gegen Dänemark

Mert Furkan Bayram, Ali Turap Bülbül, Arda Kirgil, Hasan Berat Kayali, Muhammet Arikan, Furkan Yöntem, Emirhan Acar (64. Emirhan Kayar), Emir Bars (46. Kenan Yildiz), Arda Güler, Selim Sönmez (55. Batuhan Celik), Semih Kilicsoy




Der Kader der türkischen U17

Tor: Mert Furkan Bayram (Altinordu), Deniz Dilmen (Medipol Basaksehir FK), Arif Simsir (Altinordu)

Abwehr: Ali Yesilyurt (Galatasaray), Emirhan Basyigit (Demir Grup Sivasspor), Mevlüt Emir Gürlek (Fraport TAV Antalyaspor), Ali Turap Bülbül (Galatasaray), Arda Kirgil (Altinordu), Efe Arda Koyuncu (Medipol Basaksehir FK), Semih Kara (VfB Stuttgart), Muhammet Eren Arikan (Yukatel Kayserispor), Hasan Berat Kayali (Altinordu)

Mittelfeld: Emir Bars (PSV Eindhoven), Emirhan Kayar (Galatasaray), Arda Güler (Fenerbahce), Emirhan Acar (AKA Tirol), Furkan Yöntem (Altinordu), Kenan Yildiz (FC Bayern München), Muhammet Ali Özbaskici (Yilport Samsunspor), Bora Aydinlik (Fenerbahce)

Angriff: Batuhan Celik (Medipol Basaksehir FK), Semih Kilicsoy (Besiktas), Can Yilmaz Uzun (1.FC Nürnberg), Selim Can Sönmez (FC Utrecht)

Nur einen Klick entfernt: Folgt GazeteFutbol auch auf Instagram!


Vorheriger Beitrag

Türkische U18 geht im Vierländer-Turnier unter, U19 schlägt Nordmazedonien

Nächster Beitrag

Ex-Fenerbahce-Stürmer Michael Frey: „Habe in Istanbul viel Lehrgeld bezahlt“

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar