Türkischer Fußball

Verletzt: Türkei ohne Cengiz Ünder gegen Gibraltar und Montenegro


Die Türkei muss im WM-Qualifikationsendspurt gegen Gibraltar (13. November) und Montenegro (16. November) auf seinen formstarken Flügelspieler Cengiz Ünder verzichten. Der 24-Jährige zog sich eine Oberschenkelverletzung zu und musste in der Folge aus dem türkischen Kader gestrichen werden. Für den Profi von Olympique Marseille wurde Galatasaray-Talent Baris Alper Yilmaz nachnominiert, wie der türkische Fußballverband (TFF) auf seiner offiziellen Homepage mitteilte.

Türkei verliert wertvollen Scorer

Ünder erzielte in der laufenden Saison für Marseille fünf Tore in 15 Pflichtspielen und ist mit elf Treffern in 36 Länderspielen einer der torgefährlichsten Akteure im aktuellen türkischen Kader gewesen und gehörte zugleich zu den besten Vorbereitern des Teams. Yilmaz bestritt indes noch kein einziges A-Länderspiel und kommt in der Spielzeit 2021/22 bis dato auf zehn Pflichtspiele und 327 Minuten Einsatzzeit. Gegen Gibraltar könnte der gebürtig aus Rize stammende Außenbahnspieler mithin sein Debüt im Milli Takim-Trikot geben.




Schnäppchenjäger aufgepasst: Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Jetzt für 19,99 EUR

Jetzt für 19,99 EUR


Vorheriger Beitrag

Stefan Kuntz: "Yazici vielleicht im Frühjahr wieder" - Nach Rücksprache mit Pereira auf Kahveci verzichtet

Nächster Beitrag

Die Uhr tickt: TV-Mogul Acun Ilicali bestätigt unmittelbar vor Kauf von Hull City zu stehen

Keine Kommentare

Schreibe ein Kommentar