Süper Lig

26. Spieltag: Trezeguet sorgt für Basaksehir-Siegeszug, Konya verliert Anschluss im Titelkampf

Caykur Rizespor – Medipol Basaksehir 0:2

Nach einer kurzen Durststrecke mit vier Spielen ohne Sieg hat Basaksehir rechtzeitig zum Saisonendspurt zurück in die Spur gefunden. Gegen Abstiegskandidat Caykur Rizespor gab es für die Mannschaft von Emre Belözoglu zum Auftakt des 26. Spieltages einen verdienten 2:0-Auswärtserfolg. Für die „Eulen“ war es der dritte Dreier in Folge ohne Gegentor. Mann des Abends an der Schwarzmeerküste war Neuzugang Trezeguet, der wie schon in der Vorwoche gegen Gaziantep FK (2:0) blendend aufgelegt war. Nur mit dem Unterschied, dass der Ägypter in Rize per Doppelpack traf. Die Truppe von Hamza Hamzaoglu blieb gegen den Istanbuler Favoriten trotz mehr Spielanteilen im zweiten Durchgang weitestgehend harmlos. Die fehlende Torgefahr im gegnerischen Sechzehner versuchten Gedson Fernandes & Co. mit Weitschüssen auszugleichen. Das allerdings erfolglos. Mit nur einem Sieg aus den letzten neun Ligaspielen warten nun ganz schwere Wochen auf den Tabellen-18.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Caykur Rizespor: Tarik Cetin, Gökhan Gönül (Dk.83 Phiri), Holmen, Ponck, Cemali Sertel (46. Eren Albayrak), Baiano, Fernandes, Sabo (62. Boyd), Yusuf Sari, Boldrin (75. Bolasie), Pohjanpalo (61. Cisse)

Medipol Basaksehir: Volkan Babacan, Caicara (88. Ömer Ali Sahiner), Duarte, Ndayishimiye, Hasan Ali Kaldirim, Berkay Özcan (89. Aleksic), Tolgay Cigerci, Serdar Gürler (18. Deniz Türüc), Trezeguet (88. Guldbrandsen), Pizzi (63. Salih Ucan), Okaka

Tore: 0:1 Trezeguet (34.), 0:2 Trezeguet (52.)

Gelbe Karten: Fernandes, Baiano (Rizepsor) – Okaka, Duarte, Ucan, Türüc (Basaksehir)



Ittifak Holding Konyaspor – Kasimpasa 4:4

Die Zuschauer in Konya sahen ein unglaublich packendes Spiel mit viel Spannung, etlichen Torraumszenen und insgesamt acht Toren. Schmecken dürfte das Tor-Spektakel Konyaspor-Trainer Ilhan Palut allerdings überhaupt nicht. Die erhoffte Reaktion seiner Mannschaft nach der 1:2-Niederlage im Topspiel gegen Tabellenführer Trabzonspor am letzten Spieltag blieb demzufolge aus. Unterm Strich bleibt festzuhalten, dass die Bordeauxrot-Blauen ihrem Kontrahenten davonziehen und den Titelkampf in der Süper Lig langsam aber sicher zu ihren Gunsten entscheiden. Mit Alanyaspor (A), Galatasaray (H), Kayserispor (A) und Fenerbahce (A) warten zudem anspruchsvolle Aufgaben auf den Tabellenzweiten in den nächsten Wochen. Kasimpasa kann mit dem Punkt in Konya hingegen zufrieden sein, auch wenn man den 4:4-Ausgleichstreffer erst in der zehnten Minute der Nachspielzeit einfing und nunmehr seit drei Spielen auf einen Sieg wartet. Dennoch punktet die Mannschaft von Trainer Sami Ugurlu derzeit mit überaus ansehnlichem Offensivfußball. Mit gerade mal drei Zählern Vorsprung auf einen Abstiegsplatz ist das Thema Klassenerhalt bei den Blau-Weißen allerdings noch lange nicht gegessen.

++ Spieltag & Tabelle im Überblick ++
Aufstellungen

Ittifak Holding Konyaspor: Sehic, Skubic (81. Baris Yardimci), Adil Demirbag, Abdülkerim Bardakci, Guilherme, Amilton, Soner Dikmen (81. Cekici), Hadziamhetovic, Rahmanovic (66. Mpoku), Bytyqi (66. Michalak), Ahmed Hassan (81. Cikalleshi)

Kasimpasa: Ertugrul Taskiran, Hadergjonaj, Spajic, Donk, Eren Elmali, Fall (73. Mabil), Aabid (46. Hajradinovic), Dogucan Haspolat, Eysseric (73. Travnik), Mortadha (89. Ahmet Engin), Umut Bozok

Tore: 0:1 Mortadha (7.), 1:1 Amilton (27.), 2:1 Rahmanovic (40.), 2:2 Hajradinovic (46.), 3:2 Dikmen (51.), 3:3 Bozok (57., Elfmeter), 3:4 Mabil (90.), 4:4 Cikalleshi (90.+10, Elfmeter)

Gelbe Karten: Bardakci, Demir, Sehic (Konyaspor) – Mortadha, Fall, Travnik, Hadergjonaj, Donk (Kasimpasa)




Als Special haben wir unsere Türkei-Shirts nochmals reduziert und mit einem besonderen Bonus versehen: Kaufst du zwei Shirts, ist das dritte Shirt für Dich gratis!

Sichere Dir die Schnäppchen in unserem Online-Shop und supporte die Türkei auf Ihrem Weg zur Weltmeisterschaft in Katar!

Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Unser Bestseller: 16,99 EUR!

Alle Türkei-Shirts in unserem EM-Shop sind im SALE. Dazu gibt es noch einen 20 Prozent-Rabattcode von uns: GF2020
Schaut rein 👉 https://gazetefutbol.de/shop/

Vorheriger Beitrag

Necdet Cakir: "Ugurcan Cakir auf Meisterschaft fokussiert - Wechsel nach Europa nicht vom Tisch"

Nächster Beitrag

Verletzungspech bleibt Schwarzen Adlern treu: Besiktas ohne acht Akteure gegen Altay