Süper Lig

Transfer-Knüller: Antalyaspor holt Nuri Sahin in die Süper Lig


Der 52-malige türkische Nationalspieler Nuri Sahin kickt zukünftig in der Süper Lig für Fraport TAV Antalyaspor. Der Mittelmeer-Klub meldete den Transfer am frühen Mittwochabend als perfekt. Der Wechsel findet ablösefrei statt, da Sahins Vertrag beim Bundesligisten SV Werder Bremen ausgelaufen war. In Antalya unterschrieb der 31-jährige Mittelfeldakteur einen Zweijahresvertrag. Damit kickt Sahin bis voraussichtlich Ender der Saison 2021/2022 beim Klub aus der beliebten Urlaubsregion der Türkei.

Antalyaspor stellte Neuzugang Sahin mit einem Video unter dem Hashtag “‘BizAntalyasporuz” (dt.: “Wir sind Antalyaspor”) offiziell über seine Social Media-Kanäle vor. Sahin, der gebürtig aus Lüdenscheid stammt, spielte in seiner Karriere für Borussia Dortmund, Feyenoord Rotterdam, Real Madrid, den FC Liverpool und zuletzt für den SV Werder Bremen. Bei den Hanseaten kam Sahin in der abgelaufenen Saison auf 16 Einsätze und konnte in 1.261 Minuten Einsatzzeit drei Treffer erzielen.

MEHR ZUM THEMA

Antalyaspor: Nasri, Eto’o, Podolski und jetzt Nuri Sahin?

Vorheriger Beitrag

Besiktas-Neuzugang Mensah: "Hier zu sein, macht mich stolz"

Nächster Beitrag

GazeteFutbols Süper Lig-Transferticker

Anil P. Polat

Anil P. Polat

Co-Owner/Chefredaktion GazeteFutbol
Hürriyet.de-Redaktion