Trabzonspor

Trabzonspor verlernt das Siegen – Avci suspendiert Abdülkadir Parmak

Bei Trabzonspor liegen die Nerven nach dem verpassten Sieg im Türk Telekom-Stadion blank. Einen Monat ist es inzwischen her, dass der Schwarzmeerklub eine Partie siegreich gestalten konnte. Nach dem 4:1-Heimerfolg über MKE Ankaragücü folgten für die Truppe von Trainer Abdullah Avci gleich fünf Unentschieden in Folge. Somit ließen die Bordeauxrot-Blauen zehn Punkte liegen, vier davon mit zwei Gegentreffern in der Nachspielzeit gegen Atakas Hatayspor und Galatasaray. Auf Platz drei hat Trabzon nur noch mathematische Chancen. Stattdessen muss man jetzt sogar auf der Hut sein, den vierten Platz nicht noch an Aytemiz Alanyaspor zu verspielen.

Parmak nicht mehr im Mannschaftstraining

Als erste Konsequenz auf die Sieglos-Serie hat Coach Avci das Verhalten von Abdülkadir Parmak sanktioniert und den Mittelfeldspieler mit sofortiger Wirkung suspendiert. Parmak soll im Spiel gegen Galatasaray Medienberichten zu Folge seine Einwechslung verweigert haben. Somit dürfte der 26-Jährige trotz Vertragslaufzeit bis Sommer 2023 nach dieser Saison zum Verkauf stehen. Parmak stammt aus der Jugend von Trabzonspor und absolvierte für Bordeauxrot-Blau bislang 98 Spiele (neun Tore, sechs Assists). In der laufenden Spielzeit brachte Avci den Mittelfeldmann in 28 Pflichtspielen zum Einsatz.





Vorheriger Beitrag

Nach Heracles-Leihe: Ahmed Kutucu visiert Aufstieg mit Schalke 04 an

Nächster Beitrag

Schiedsrichterteams für die EURO 2020: Cüneyt Cakir mit dabei!

1 Kommentar

  1. 23. April 2021 um 18:49

    Unfassbar… da verweigert ein Spieler seine Einwechselung – Ich habe schon des öfteren gesehen, dass Spieler nicht runter wollten aber nicht rein zu wollen ist schlichtweg Arbeitsverweigerung. Egal was da vorher passiert, dafür sind das Profis… jetzt fällt mir doch tatsächlich nur noch der Dürüm Esser Tolgay noch ein…