Trabzonspor

Trabzonspor überrumpelt Sivasspor

Nach der enttäuschenden Auftaktniederlage gegen Medipol Basaksehir (0:2) am vergangenen Spieltag war Trabzonspor auf Wiedergutmachung aus. Gegen Demir Grup Sivasspor konnten die Bordeauxrot-Blauen überzeugen und verbuchen die ersten drei Punkte auf ihrem Konto. Während Olcay Sahan (7.) den Startschuss gab, legte Hugo Rodallega (14., 27.) nach und sorgte für eine frühe komfortable Führung. In der Schlussminute der ersten Halbzeit erzielte Demir Grup Sivasspor durch Douglas Santos noch den Anschlusstreffer. Am kommenden Spieltag gastiert das Team von der Schwarzmeerküste bei Ankaragücü, während Sivasspor zu Hause gegen Kasimpasa ran muss.

Trabzonspor siegt dank starker Anfangsphase

Trainer Ünal Karaman war mit der Leistung seiner Mannschaft am vergangenen Spieltag unzufrieden. Dementsprechend stellte er um und brachte für Juraj Kucka, Luis Ibanez und Mustafa Akbas mit Majid Hosseini, Filip Novak und Olcay Sahan drei Neue in die Startformation. Sivasspor-Coach Tamer Tuna wechselte im Vergleich zum Sieg gegen Aytemiz Alanyaspor nur auf einer Position und brachte Delvin N`Dinga für Mert Hakan Yandas. Die Umstellungen auf Seiten der Gastgeber machten sich schnell positiv bemerkbar. Nach einer kurzen Schrecksekunde zu Beginn, als Arouna Kone den Ball frei vor dem Tor nicht im Kasten unterbringen konnte, legte die Karaman-Elf los wie die Feuerwehr. Beim ersten Angriff war Olcay Sahan zur Stelle und netzte in der siebten Minute gekonnt zur Führung ein, die die 28.000 Zuschauer im Medical Park-Stadion noch mehr euphorisierte. Dies beflügelte die Gastgeber und so ließ der zweite Treffer nicht lange auf sich warten. Rodallega durfte nach einem Foulelfmeter antreten und verwandelte mit etwas  Glück zum 2:0. Doch der letztjährige Tabellenfünfte ließ nicht locker und stürmte pausenlos auf das Tor der Gäste zu. Die erspielten Torchancen konnten sie zunächst nicht nutzen. In der 27. Minute wurde Olcay Sahan von Yusuf Yazici gekonnt in Szene gesetzt, der Rodallega den Ball auf dem Silbertablett servierte. Der Kolumbianer musste diesen nur noch ins leere Tor einschieben und erhöhte auf 3:0. Selbst mit diesem Spielstand war Demir Grup Sivasspor zu diesem Zeitpunkt noch gut bedient, denn die Führung hätte deutlich höher ausfallen können. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit sendeten die Gäste ein Lebenszeichen, als Neuzugang Douglas Santos den Ball aus gut 20 Metern sehenswert in die lange Ecke zum 3:1 drosch.

Nach dem Seitenwechsel beschränkte sich Trabzonspor auf kontrollierten Fußball und ließ die Tuna-Elf kommen. Dabei ergaben sich für das von Superstar Robinho angeführte Team einige Strafraumszenen, bei denen jedoch nichts Zählbares heraussprang. Auf der anderen Seite wusste Trabzonspor die Kontermöglichkeiten nicht zu nutzen und den Sieg unter Dach und Fach zu bringen. So war es am Ende dennoch ein ungefährdeter Sieg der Gastgeber, worauf Coach Karaman, wenn seine Elf die Leistung aus der ersten Halbzeit über einen längeren Zeitraum bestätigt, aufbauen kann. Sivasspor war von den aggressiven Gastgebern überrascht und ließ sich überrumpeln. Als sich die Gäste im Laufe der Zeit fingen, war die Partie aber bereits gelaufen.

Aufstellungen

Trabzonspor: Kivrak – Pereira, Toure, Hosseini, Novak – Onazi, Sosa (81. Artarslan) – Yazici (53. Kucka), Ömür, Sahan – Rodallega (64. Yilmaz)

Demir Grup Sivasspor: Acar – Santos, Medjani, Ciftci, Erdal (78. Yesilyurt) – Arslan, N`Dinga (12. Braz), Rybalka (88. Cyriac) – Robinho, Kone, Kilinc

Tore: 1:0 Olcay Sahan (7.), 2:0 Hugo Rodallega (14. Foulelfmeter), 3:0 Hugo Rodallega (27.), 3:1 Douglas Santos (45+4)

Gelbe Karten: Sahan (Trabzonspor) – N`Dinga, Braz, Ciftci, Yesilyurt (Demir Grup Sivasspor)


Vorheriger Beitrag

Michael Frey wechselt nicht zu Fenerbahce!

Nächster Beitrag

Ünal Karaman: „Haben einen langen Weg vor uns!″