Trabzonspor

Trabzonspor suspendiert Kapitän Pereira – Chiquinho kommt wohl von Benfica


Seit der Ankunft von Abdullah Avci läuft es bei Trabzonspor ergebnistechnisch überragend. In elf Spielen konnte der 57-jährige Taktikfuchs aus sieben Siegen, einem Remis und nur einer einzigen Niederlage 24 Punkte holen. Sein Ex-Klub Besiktas und gleichzeitiger Tabellenführer der Süper Lig hat in dieser Periode als einzige Mannschaft vier Punkte mehr ergattern können. Es geht also wieder aufwärts bei den Bordeauxrot-Blauen. Allerdings gab es trotz der positiven Schlagzeilen auch wieder viele Hiobsbotschaften zu verkraften. Während Anders Trondsen (Kreuzbandriss) und Abdülkadir Ömür (Mittelfußbruch) verletzungsbedingt bis mindestens April beziehungsweise Mai nicht zur Verfügung stehen, fehlt Lewis Baker aufgrund einer Gelbsperre am morgigen Samstagnachmittag bei Genclerbirligi.

Nach Avci-Anweisung: Pereira suspendiert

Der einstige Nationaltrainer verzichtete zudem im Spieltagskader auf den abwanderungswilligen Stiven Plaza. Beim Schwarzmeer-Vertreter kam der Ekuadorianer nur auf drei Einsätze ohne Torerfolg. Im Sommer hatte man den 21-jährigen Stürmer von Real Valladolid ausgeliehen. Auch aufgrund von Knieproblemen und einer Oberschenkelverletzung kam er bei Trabzonspor nicht zum Zug. Viel überraschender kam jedoch die Nichtnominierung von Kapitän Joao Pereira. Der Vertrag des 40-maligen Nationalspieler Portugals läuft zum Saisonende aus. Coach Avci plant allerdings nicht mehr mit dem Routinier, so dass das Arbeitsverhältnis in den nächsten Tagen wohl nach vier Jahren zu Ende gehen wird. Vorerst ist der 36-jährige Rechtsverteidiger nach Anweisung seines Übungsleiters suspendiert. In der aktuellen Spielzeit bringt es der Ex-Valencia-Profi auf neun Einsätze und einen Assist.

Chiquinho kommt wohl von Benfica 

„Die Verhandlungen laufen weiter. Wir wollen die bestmöglichen Deals abschließen. Fakt ist, dass Trabzonspor die Spielerqualität erhöhen muss. Für die Offensive sind wir mit 2-3 Akteuren im Gespräch“, hatte Avci nach dem ärgerlichen 1:1-Remis bei Fraport-TAV Antalyaspor seinen Wunsch nach neuen Spielern zum Ausdruck gebracht. Nach dem mit Berat Özdemir von Genclerbirligi ein wichtiger Transfer für das Mittelfeld bereits getätigt werden konnte, werden in den nächsten Tagen nun weitere Vollzugsmeldungen folgen. Aus Portugal erreichten die Trabzonspor-Fans mehrere Nachrichten bezüglich einer Verpflichtung von Francisco Leonel Lima Silva Machado, besser bekannt als Chiquinho. Der 25-jährige offensive Mittelfeldspieler steht bei seinem Klub Benfica Lissabon trotz Vertrag bis 2024 auf dem Abstellgleis. Im bisherigen Saisonverlauf durfte der Rechtsfuß mit einem Marktwert von acht Millionen Euro wettbewerbsübergreifend nur elf mal ran. Allerdings waren diese nur sporadische 367 Einsatzminuten.

Embed from Getty Images

Trotz Sosa-Empfehlung: Enzo Perez sagt Trabzonspor ab

Währenddessen scheint ein fast sichergeglaubter Deal zu scheitern. Der einstige Benfica-Spieler Enzo Perez soll das Angebot der “Sardellenstädter” abgelehnt haben. Wie Journalist German Balcarce berichtete, legte sogar Ex-Trabzonspor-Kapitän Jose Ernesto Sosa ein gutes Wort bei seinem früheren Nationalmannschaftskollegen ein (GazeteFutbol berichtete). Dem 34-Jährigen lag ein unterschriftsreifes Vertragsangebot über insgesamt 1,5 Jahre mit Option auf ein weiteres Jahr vor. Das Gehalt des 26-maligen argentinischen Nationalspielers sollte sich auf 1,3 Millionen Euro belaufen. Doch übereinstimmenden argentinischen Nachrichtenagenturen zufolge soll auch das positive Feedback des Ex-Bayern-Profis keine Wirkung gezeigt haben.




Vorheriger Beitrag

GazeteFutbol Kurz & Kompakt: Börsenmeldung für Dervisoglu, Tisserand mit Muskelriss

Nächster Beitrag

Galatasaray: Onyekuru in Istanbul - Börsenmeldung erfolgt